präsentiert von
Menü
'Sieg fürs Selbstvertrauen'

FCB 'gut vorbereitet' für 'schweres' Auftaktspiel

Das Mediencenter war pickepackevoll. Rien ne va plus, nichts ging mehr. Journalisten aus aller Welt - aus Deutschland, Malaysia oder Japan - strömten am Donnerstagmittag an die Säbener Straße, um den Pressetalk mit Pep Guardiola vor dem Bundesliga-Auftaktspiel zwischen dem FC Bayern und dem VfL Wolfsburg (Freitag, ab 20:30 Uhr im Liveticker und im Webradio bei FCB.tv) hautnah zu erleben. Zu sehen und zu hören bekamen sie einen zuversichtlichen Bayern-Trainer, der aber weiß: Auf seine Mannschaft wartet nach dieser zerstückelten Vorbereitung eine knackige Aufgabe!

„In unserer Situation gegen eine der besten Mannschaften der Liga zu spielen, ist nicht leicht“, erklärte Guardiola. Zahlreiche Spieler fallen verletzt bzw. gesperrt aus (Bastian Schweinsteiger, Franck Ribéry, Javi Martínez, Thiago, Rafinha, Jérôme Boateng, Mitchell Weiser). Und die deutschen Weltmeister sowie Dante und Arjen Robben haben Trainingsrückstand. Ausreden aber lässt der Spanier nicht gelten. „Ich bin nicht besorgt. Die Lösung ist: Laufen und einfach spielen. Ein Sieg im ersten Spiel wäre sehr wichtig für unser Selbstvertrauen.“

Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erwartet ein „schweres“ Auftaktspiel, da Wolfsburg „den kleinen, aber angenehmen Vorteil“ genieße, weniger Spieler für die Weltmeisterschaft abgestellt zu haben. „Trotzdem sind wir gut vorbereitet. Unser Saisonziel ist klar: Wir möchten den Titel verteidigen“, so Rummenigge in den FCB.tv News.

207 Länder berichten live

207 Länder werden am Freitagabend live vom Bundesliga-Eröffnungsspiel berichten. „Ich freue mich drauf“, sagte Guardiola, für den seine zweite Saison auf der Bank des FC Bayern nun so richtig beginnt. Er kenne sein Team nach einem Jahr „deutlich besser“, aber: „Ich glaube, die nächsten ein, zwei Monate werden sehr, sehr schwer und gefährlich.“ Ziel müsse es sein, „in der Winterpause in einer guten Position zu sein“ und dann nach dem Winter richtig anzugreifen.

Dennoch ist Guardiola davon überzeugt, dass es am Ende „wieder eine gute Saison wird“. Seine Spieler seien „absolute Profis. Sie lieben diesen Verein, sie lieben es zu gewinnen, gewinnen, gewinnen.“ Gegen Wolfsburg sollen sie dies beweisen. „Ich habe keine Sorge, dass wir mental nicht bereit sind“, erklärte Kapitän Philipp Lahm. Und auch Holger Badstuber ist selbstverständlich heiß: „Das ist ein großes Spiel, eine große Eröffnung. Darauf hat man hingearbeitet.“

Infos zum Gegner VfL Wolfsburg

  • Es fehlen: Diego Benaglio (grippaler Infekt), Felipe (Durchblutungsstörung), Patrick Ochs (Kreuzbandriss), Christian Träsch, Ivan Perisic (beide Schulteroperation)
  • Fraglich: Luiz Gustavo, Nicklas Bendtner (beide Trainingsrückstand)
  • Trainer Dieter Hecking: „Wenn die Bayern Schwächen zeigen, wollen wir da sein. Wir müssen uns ja auch nicht kleiner machen, als wir sind. Aber wir brauchen einen richtig guten Tag, um die Bayern in Schwierigkeiten zu bringen.“

Weitere Inhalte