präsentiert von
Menü
'Dafür sind wir hier!'

FCB will auch bei ManCity 'unbedingt gewinnen'

Wenn der FC Bayern nach England reist, steht meist viel auf dem Spiel. Wie in der Vorsaison in der Champions League, als sich die Münchner bei ManCity (3:1), beim FC Arsenal (2:0) oder bei ManUnited (1:1) hervorragende Ausgangspositionen aufs Weiterkommen schufen. Und auch wenn die Münchner diesmal als feststehender Gruppensieger auf der Insel gastieren, sind die Ziele für das Spiel bei Manchester City am Dienstag (20:45 Uhr, live im Webradio und im Ticker) klar formuliert.

„Wir wollen dort gut und erfolgreich spielen“, kündigte Karl-Heinz Rummenigge einen siegeshungrigen FC Bayern an, der beim englischen Meister seinen fünften Dreier im fünften Gruppenspiel holen könnte. „Champions-League-Spiele muss man genießen“, weiß Arjen Robben, und auch Manuel Neuer freut sich auf ein „besonderes Spiel“, in dem es neben den drei Zählern auch „um Preisgeld und um Punkte für das UEFA-Ranking“ geht, wie Rummenigge anmerkte.

Pep Guardiola, dem wie schon gegen Hoffenheim acht Profis verletzungsbedingt fehlen werden, hat für das Spiel im Norden Englands ebenfalls einige Ziele ausgerufen. „Wir sind sehr zufrieden, weil wir in der nächsten Runde sind. Aber wir spielen Champions League! Da geht es auch ums Prestige – für den Verein, für mich“, sagte der Bayern-Trainer nach der Landung in Manchester. „Wir spielen, um unsere Spielweise weiterzuentwickeln. Dafür ist jedes Spiel eine große Gelegenheit. Dafür sind wir hier!“

'Professionell und konzentriert'

Ein „hochinteressantes Spiel bei einem qualitativ sehr guten Gegner“ erwartet derweil Thomas Müller. „Wir wollen solche Spiele nutzen, um den nächsten Schritt zu machen. Deswegen werden wir voll konzentriert zur Sache gehen.“ Der zuletzt angeschlagene Jérôme Boateng, der im Hinspiel das umjubelte Siegtor erzielte und beim neuerlichen Wiedersehen mit seinem früheren Klub einsatzfähig ist, betonte: „Manchester muss unbedingt drei Punkte holen, wir können ein bisschen befreiter aufspielen. Wir wollen ein gutes Spiel machen und unbedingt gewinnen!“

In der Tat geht es für die Citizens beinahe um alles. Mit nur zwei Punkten aus vier Spielen ist die Elf von Trainer Manuel Pellegrini quasi zum Siegen verdammt, um nicht den Anschluss an den AS Rom und ZSKA Moskau (je vier Zähler) zu verlieren. „Unsere Mannschaft wird gegen die Bayern alles geben, um die Chance aufs Weiterkommen zu wahren“, verspricht der chilenische Coach, der unter anderem ohne die gesperrten Yaya Touré und Fernandinho auskommen muss.

Von der Tabellensituation lassen sich die Bayern indes nicht blenden. „City hat in den letzten drei Jahren zweimal die englische Meisterschaft gewonnen“, sagte der frühere Wahl-Engländer Xabi Alonso. „Sie gehören zu den besten Mannschaften in Europa.“ Weswegen auch Robben mahnt: „Wir müssen das Spiel professionell und konzentriert angehen.“ Hoffnungen auf handzahme Münchner hat der frühere Bayer Martin Demichelis ohnehin nicht: „Ich kenne die deutsche Mentalität. Der FC Bayern kommt hierher, um zu gewinnen.“

Für fcbayern.de in Manchester: Marco Donato

Weitere Inhalte