präsentiert von
Menü
Letztes Spiel 2014

FCB II will 'nochmal alles herausholen'

21 Spieltage sind in der Regionalliga Bayern absolviert. Einen weiteren hat der FCB II noch vor der Brust, bevor sich die Mannschaft von Trainer Erik ten Hag in die Winterpause verabschiedet. Aufgrund der anstehenden Jahreshauptversammlung des FC Bayern München am Freitag tritt die zweite Garde des Rekordmeisters bereits am Donnerstag an. Anpfiff des Heimspiels gegen den Tabellensechsten 1. FC Schweinfurt 05 ist um 19 Uhr! „Es ist unser Ziel, dieses Fußball-Jahr mit einem Sieg abzuschließen. Ich fordere von meinen Spielern, dass sie noch einmal alles aus sich herausholen“, forderte ten Hag.

Der FCB II rangiert derzeit auf dem dritten Rang (43 Punkte). Ein Dreier ist Pflicht, um den Anschluss an das Spitzenduo Würzburger Kickers (50 Punkte) und 1860 München II (48 Punkte) nicht zu verlieren. „Die Saison ist noch lang, aber wir dürfen uns keine Ausrutscher mehr erlauben und müssen da sein, wenn die Konkurrenz patzt“, sagte ten Hag. Gegen Schweinfurt muss der FCB II-Coach auf einen seiner gefährlichsten Angreifer verzichten: Der achtfache Saisontorschütze Lukas Görtler wird aufgrund seiner fünften Gelben Karte nicht zur Verfügung stehen. Dafür rückt Edwin Schwarz nach überstandenen Oberschenkelproblemen zurück in den Kader.

Schweinfurt 'das Überraschungsteam'

Ten Hag weiß, auf was es gegen die Unterfranken ankommen wird. „Schweinfurt ist meiner Meinung nach das Überraschungsteam dieser Spielzeit. Sie haben insgesamt eine kompakte Mannschaft, die defensiv sehr gut steht und auf Konter setzen wird. Da gilt es für uns, spielerische Lösungen zu finden. Vor allem müssen wir geduldig sein und agieren, nicht reagieren“, so der Holländer, „ich bin aber zuversichtlich.

Auch, weil sich die Mannschaft in den letzten Wochen stetig entwickelt hat. „Wir haben uns immer mehr stabilisiert. Ein Sieg vor der Pause würde uns in eine Ausgangsposition versetzen, die zum Rückrundenstart im März noch alles bereithält. Ich habe Vertrauen in das Team. Im neuen Jahr werden die Karten neu gemischt“, erklärte Michael Tarnat, der sportliche Leiter des Nachwuchsbereiches. Dem pflichtete Trainer ten Hag bei, der „eine endgültige Entscheidung über die Vergabe der Meisterschaft erst im April oder Anfang Mai“ erwartet.

Weitere Inhalte