präsentiert von
Menü
Zu Gast bei S04

FCB will seine Erfolgsserie fortsetzen

Auf geht’s zum Jahresendspurt. Nach der letzten Länderspielpause in 2015 startet der FC Bayern am Samstag seinen finalen Kraftimpuls vor der Winterpause. Acht Spiele stehen für den deutschen Rekordmeister in den kommenden vier Wochen noch auf dem Programm, ehe es in den wohlverdienten Weihnachtsurlaub geht. Zum Auftakt erwartet den souveränen Bundesligaspitzenreiter mit dem Gastspiel beim FC Schalke 04 (ab 18:30 im Liveticker und im FCB.tv-Webradio) gleich eine unangenehme Aufgabe.

„Schalke ist immer noch oben dabei, also ist es ein Spitzenspiel“, erklärte Bayern-Kapitän Philipp Lahm vor der Partie beim Tabellenfünften. Für die in dieser Saison noch unbesiegten Münchner gilt es in den verbleibenden Spielen, ihre Erfolgsserie und den Vorsprung an der Tabellenspitze bis zur Winterpause auszubauen. „Eines ist klar: Wir fahren dorthin, um die drei Punkte zu gewinnen“, stellte Lahm klar. „Wir wollen so spielen, wie wir zuletzt immer aufgetreten sind. Dann gibt es normal nur einen Sieger.“

Guardiola warnt vor Schalke

Ungeachtet des sportlichen Ziels gilt es eine Woche nach den Terror-Anschlägen von Paris aber vor allem darum, allmählich wieder zur Normalität zurückzukehren. „Es ist nicht einfach, für mich nicht, für alle nicht. Wir sind Menschen. Wenn so etwas passiert, ist es schwer, das zu akzeptieren, zu analysieren, zu interpretieren“, meinte Bayern-Trainer Pep Guardiola am Freitag vor dem Abschlusstraining seiner Mannschaft an der Säbener Straße. „Aber wir müssen unser Leben weiter leben.“

Und so bereitete Guardiola die Partie in der Veltins-Arena genauso akribisch vor, wie jedes andere Spiel auch: Mit intensiver Video-Analyse der Schalker Spiele sowie Trainingseinheiten, die seine Mannschaft auf die Spielweise des Revierclubs einstellen. „Wir werden uns hundertprozentig auf unseren Beruf fokussieren“, erklärte Guardiola und warnte vor einer „der gefährlichsten Mannschaften der Liga“, die vor allem in der Offensive über „viele Alternativen“ verfüge.

Schalke hat 'richtig Bock auf das Spiel'

„Sie haben eine junge, sehr talentierte Mannschaft. Sie können einem schon wehtun“, betonte auch Thomas Müller. „Ich hoffe, dass wir an unsere Form anknüpfen können, die wir vor der Länderspielpause hatten“, meinte der Angreifer. Immerhin gab es nach der Rückkehr der Nationalspieler nach München neben Thiago (Knie) keine weiteren Ausfälle, so dass Guardiola für das Spiel in Gelsenkirchen aus 17 Feldspielern und drei Torhütern auswählen kann.

Nach zuletzt sechs sieglosen Pflichtspielen hintereinander stehen die Schalker „zuhause vor den eigenen Fans mit dem Rücken zur Wand“, wie Müller am Donnerstag in den FCB.tv News berichtete. Entsprechend werden die Königsblauen vor eigener Kulisse ans Werk gehen: „Wir müssen mit Herz und Leidenschaft auftreten und versuchen, ein nahezu fehlerfreies Spiel abzuliefern“, betonte Schalke-Trainer Andre Breitenreiter. „Der FC Bayern ist eine der besten Mannschaften der Welt mit viel individueller Qualität. Da wird jeder Fehler eiskalt bestraft.“

Bei den Knappen kehrt in Kapitän Benedikt Höwedes der Torschütze aus den letzten beiden Partien gegen den FCB (jeweils 1:1) zurück. Der Weltmeister ist trotz eines Bruchs des vierten Mittelhandknochens der rechten Hand „wieder einsatzfähig. Die Schiene an der Hand beeinträchtigt ihn nicht“, erklärte Breitenreiter. Sein Team habe unter der Woche im Training „sehr konzentriert und fokussiert gearbeitet. Wir haben auf jeden Fall richtig Bock auf das Spiel.“

Weitere Inhalte