präsentiert von
Menü
Vorschau U19 & U17

U19 reist zum Topspiel nach Hoffenheim

Sowohl für die U19- als auch für die U17-Junioren des FC Bayern geht es am Wochenende in den Kraichgau. Die Nachwuchsteams des Rekordmeisters gastieren bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Seitz erwartet Spiel „auf sehr gutem Niveau“

Spitzenspiel in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest! Die U19 des FC Bayern gastiert am Samstag um 11 Uhr beim gleichaltrigen Nachwuchs der TSG 1899 Hoffenheim. Es ist das Duell zwischen dem Spitzenreiter und dem Tabellenzweiten. Beide Teams konnten ihre bisherigen drei Partien der neuen Spielzeit für sich entscheiden. Die Münchner wollen den Schwung vom Derbysieg mitnehmen und auch in Hoffenheim punkten.

Dank einer starken Leistung durfte der älteste Nachwuchs des Rekordmeisters am vergangenen Sonntag einen 2:1-Erfolg gegen den Lokalrivalen vom TSV 1860 München bejubeln. „Wir sind gut in die Saison gestartet. Neun Punkte aus drei Spielen innerhalb von einer Woche sind nicht selbstverständlich“, freut sich FCB-Coach Seitz über den guten Auftakt seiner Mannschaft.

Das einzige Team der Liga, das sich neben den Bayern bislang schadlos gehalten hat, ist der Gegner vom kommenden Samstag aus Hoffenheim. Beim Karlsruher SC (3:2), gegen den FSV Mainz 05 (2:0) und zuletzt in Kaiserslautern (2:1) war die TSG  erfolgreich. „Hoffenheim hat eine spielstarke Mannschaft. Ich erwarte eine Partie auf einem sehr guten Niveau, bei der Kleinigkeiten entscheidend sein werden“, beschreibt Seitz, der weiterhin auf Mathis Lange (Knieprobleme) und Jonathan Meier (Muskelfaserriss) verzichten muss. Darüber hinaus fehlt den Münchnern in Hoffenheim Torhüter Ron-Thorben Hoffmann aufgrund einer Gehirnerschütterung.

U17 will „Siegesserie ausbauen“

Als Tabellenführer reist die U17 des FC Bayern am Samstag zur TSG 1899 Hoffenheim. Als einziges Team der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest konnte die Mannschaft von Trainer Tim Walter seine beiden Auftaktpartien für sich entscheiden. Mit der TSG wartet ein spielerisch starker Gegner auf die Münchner, die nichtsdestotrotz den dritten Sieg anpeilen.

„Wir freuen uns auf ein gutes Spiel, Hoffenheim hat eine starke Mannschaft. Nichtsdestotrotz fahren wir dort hin, um unsere Siegesserie auszubauen“, gibt Bayern-Trainer Walter die Marschroute vor. Nach dem 2:1-Auftakterfolg beim SC Freiburg gewann sein Team zuletzt am Samstag gegen die Stuttgarter Kickers souverän mit 4:1.

Hoffenheim konnte seine Auftaktpartie gegen den Karlsruher SC mit 3:1 für sich entscheiden. Am Wochenende folgte dann jedoch eine 0:2-Niederlage beim 1. FC Kaiserslautern. Den Bayern fehlen in Hoffenheim weiterhin Tidiane M’Baye (Syndesmosebandriss) und Akbar Mako (Knorpelschaden). Wieder mit dabei ist Can Karatas.