präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
DFB-Pokal-Achtelfinale

FCB-Frauen peilen gegen Bremen Viertelfinaleinzug an

Increase font size Schriftgröße

K.o.-Spiel gegen Bremen: Im Achtelfinale des DFB-Pokals empfangen die FC Bayern Frauen am Samstag den SV Werder Bremen. Anstoß ist um 14:00 Uhr am FC Bayern Campus und die Münchnerinnen sind entschlossen: „Wir wollen zuhause in jedem Fall gewinnen und eine Runde weiterkommen“, sagte Cheftrainer Thomas Wörle vor der Partie. Die Vorzeichen für die Bayern stehen gut, denn bisher konnten sie alle Liga- und Pokal-Spiele gegen Bremen für sich entscheiden.

Mannschaft und Trainer nehmen den Gegner, der in der Allianz Frauen-Bundesliga derzeit auf Platz 11 steht, jedoch nicht auf die leichte Schulter. „Für beide Mannschaften ist in dem einen Spiel alles möglich. Vor drei Jahren mussten wir gegen Bremen im Pokal in die Verlängerung. Daher wissen wir, dass Bremen uns fordern wird“, so Wörle. Der Bayern-Coach musste nach den englischen Wochen und der Länderspielpause zudem auf einen regulären Trainingsbetrieb verzichten: „In der Kürze der Zeit nach der Nationalmannschaftspause haben wir versucht, uns wieder bestens zu finden. Wir wollen am Samstag trotzdem unser eigenes Spiel aufziehen und den Druck vorne stetig erhöhen, um uns die nötigen Torchancen zu erspielen.“

Dezimierte Defensive

Bremens Trainerin Carmen Roth, langjährige FC Bayern-Spielerin und bis 2017 erfolgreiche Trainerin der Münchner B-Juniorinnen, sah die Rollen klar verteilt: „Uns ist klar, dass die Favoritenrolle bei dieser Partie dem FC Bayern München gehört. Wir können daher frei und ohne Druck an das Spiel herangehen. Dennoch wollen wir uns bestmöglich verkaufen und werden versuchen, immer wieder Nadelstiche zu setzen. Bereits beim letzten Spiel in München haben wir gezeigt, dass wir den FC Bayern ärgern können“, so Roth.

Wörle muss hingegen weiter auf einige Stammspielerinne verzichten. Laura Benkarth arbeitet nach ihrem Kreuzbandriss weiter am Comeback und Melanie Behringer musste erneut am Knie operiert werden. Abwehrspielerin Verena Schweers ringt seit vier Wochen mit einer Viruserkrankung und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Zudem stehen Kristin Demann nach Knie-Problemen und Anna Gerhardt nach einer Mandelentzündung nicht im Kader.

Signiertes Trikot zu gewinnen

Vor dem Spiel ist für die Besucher wieder einiges geboten: FC Bayern-Maskottchen Berni macht mit Groß und Klein Bilder, die Trommler-Combo Go Brazil bringt die Fans in Wettkampf-Stimmung und ein Zauberkünstler die Zuschauer zum Staunen. In der Halbzeit wird unter allen Zuschauern zudem ein von der gesamten Mannschaft signiertes Trikot verlost. Tickets gibt es am Spieltag an den Stadionkassen.  

Weitere Inhalte