präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FC Bayern Frauen

Saisonfinale: Mit Sieg in Essen UWCL-Quali sichern

Increase font size Schriftgröße

Saisonfinale für die FC Bayern Frauen! Am Sonntag (14 Uhr) treten die Münchnerinnen am 22. und letzten Spieltag der Flyalarm Frauen Bundesliga noch einmal in Essen an. Nachdem der FCB zuletzt dem designierten Meister VfL Wolfsburg mit einem torlosen Unentschieden einen Punkt abringen konnte, können die Frauen des FC Bayern nun mit einem Sieg gegen die SGS Essen die Qualifikation für die Champions League fest machen. Das Saisonfinale gibt es wie immer bei FC Bayern.tv live und Magenta Sport zum Ansehen und Mitfiebern.

Zwei Punkte Vorsprung auf Hoffenheim

In der aktuellen Tabelle steht die Mannschaft von Cheftrainer Jens Scheuer auf dem zweiten Tabellenrang. Mit 51 Punkten beträgt der Abstand zum Tabellendritten TSG Hoffenheim (49 Punkte) nur zwei Zähler. Dadurch haben die Bayern die Qualifikation für die Champions League in der eigenen Hand. Hierfür nötig: Ein Sieg in Essen. Mit einem Dreier gegen die heimstarke SGS wäre die Quali perfekt. Bei einer Niederlage oder einem Unentschieden würde Hoffenheim mit einem Sieg gegen Potsdam vorbeiziehen.

„Wir haben nach der Corona-Pause spielerisch und mannschaftlich nochmal einen großen Schritt nach vorne gemacht. Auch mit den Ergebnissen sind wir sehr zufrieden. Wir haben uns jetzt gut regeneriert und am Wochenende fahren wir mit dem ganz klaren Ziel nach Essen, drei Punkte zu holen und die Champions-League-Qualifikation fix zu machen. Mit einem Sieg in Essen können wir einen Haken an eine sehr gute Rückrunde machen“, schätzte Cheftrainer Jens Scheuer die Lage vor dem letzten Saisonspiel ein.

Zwei Mal Unentschieden gegen den Meister

Im letzten Spiel ging es für die Frauen gegen den bereits feststehenden Meister VfL Wolfsburg. Die Wolfsburgerinnen blickten auf eine bisher beinahe perfekte Saison zurück, fuhren sie doch bisher in 21 Spielen 20 Siege ein. Allerdings musste sich der VfL zwei Mal mit einem Unentschieden zufriedengeben. Und das gegen zweimal sehr überzeugende Bayern. Im Rückrunden-Topspiel spielten der FCB stark auf und kam immer wieder zu Chancen, die Führung zu übernehmen. Ebenso auf der anderen Seite: Auch die Bayern-Abwehr war überragend und ließ keinen Treffer der torgefährlichen Gäste aus Wolfsburg zu. So blieb es nach 90 starken Minuten beim 0:0-Endstand und die Mannschaft um Kapitänin Melanie Leupolz ist daher das einzige Bundesliga-Team, das den Wölfinnen Punkte abringen konnte.

Doppelpack von Beerensteyn

Im Hinspiel gegen die SGS Essen am 1. Dezember 2019 konnten die ebenfalls heimstarken Bayern-Frauen mit 2:0 einen Sieg einfahren. Dank eines Doppelpacks von Lineth Beerensteyn in der zweiten Halbzeit belohnte sich der FCB für eine starke erste Halbzeit und holte sich so den Heimsieg gegen Essen.

Heimstarke SGS als Finalgegner

Am letzten Spieltag steht Beerensteyn, Leupolz & Co. in Essen noch eine schwere Aufgabe bevor. Der Tabellenfünfte aus dem Ruhrpott stellt einen ziemlich starken Gegner dar: Bisher siegten die Essenerinnen elf Mal in der Saison. Acht ihrer elf Siege holten sie dabei zuhause. In ihrem eigenen Stadion gewann die SGS acht von neun Spielen und holte somit allein 24 ihrer bisherigen 34 Punkte in der Liga daheim. Somit steht für die Bayern ein packendes Saisonfinale bevor.

Melanie Leupolz absolviert in Essen ihr letztes Spiel im roten Trikot des FC Bayern.

Noch weitere Aspekte machen die Begegnung zu einer interessanten Partie, denn wie bereits feststeht, wechseln in den kommenden Wochen mit Lea Schüller und Marina Hegering zwei Stammspielerinnen der SGS Essen an die Isar. Doch auch für Bayern-Spielerinnen ist das Spiel ein Abschied, etwa für Mandy Islacker (80 Bundesliga-Einsatze, 39 Tore), Nicole Rolser (64 Bundesliga-Spiele, 16 Tore) oder Kapitänin Melanie Leupolz (98 Bundesliga-Spiele, 12 Tore). „Wenn ich auf meine Zeit bei Bayern zurückblicke, fallen mir natürlich die beiden Meisterschaften ein. Aber an sich hatte jedes Jahr sein Highlight, neben Titeln etwa auch das Pokalfinale 2018 oder das Champions-League-Halbfinale 2019. Es war eine sehr schöne Zeit mit vielen tollen Menschen und Mitspielerinnen. Ich werde sehr viel aus diesen Jahren mitnehmen“, sagte die FCB-Kapitänin vor ihrem letzten Spiel.

Ohne Laudehr und Lohmann

Personell muss Bayern-Cheftrainer Scheuer weiterhin auf Sydney Lohmann und Weltmeisterin Simone Laudehr verzichten. Alle anderen Spielerinnen des Kaders stehen für das letzte Spiel und einerfolgreiches Saisonfinale zur Verfügung. 

Alle Stimmen zum Saisonfinale in Essen! 👇

Weitere Inhalte