präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
3. Liga 13. Spieltag
Ostseestadion, Rostock
F.C. Hansa Rostock
2 : 0
(0:0)
FC Bayern Amateure
0:2 im Ostseestadion

Dezimierte Amateure unterliegen auch gegen Hansa Rostock

Increase font size Schriftgröße

Vierte Niederlage in Folge für die Amateure des FC Bayern. Die arg verletzungsgebeutelte Mannschaft von Trainer Holger Seitz hat am Samstagnachmittag zum Abschluss der englischen Woche in der 3. Liga mit 0:2 (0:0) beim F.C. Hansa Rostock verloren. Julian Riedel (60. Minute) brachte die Heimmannschaft im Ostseestadion in Rostock nach einem torlosen ersten Durchgang mit 1:0 in Führung, ehe Manuel Farrona-Pulido (66.) wenig später auf 2:0 erhöhte und somit in einer umkämpften Partie für die Vorentscheidung sorgte.

„Es waren heute einfach die Kleinigkeiten“

Kapitän Nico Feldhahn gab auf Seiten der FC Bayern Amateure in einer mit 20,6 Jahren äußerst jungen Mannschaft die Richtung vor.

„Natürlich haben heute viele gefehlt, aber wir haben einen breiten Kader und konnten somit viel wechseln. Viele haben ihr Debüt gegeben oder ihre ersten Spiele gemacht“, so Feldhahn nach der Partie. „Wir haben versucht, alles in die Zweikämpfe zu werfen, das ist uns lange Zeit auch gut gelungen. Am Ende wollten es die Rostocker wohl aber ein bisschen mehr, waren galliger und besser in den Zweikämpfen. Es waren heute einfach die Kleinigkeiten, die diese Partie entschieden haben.“

Verletzungsgebeutelte Amateure mit zehn Startelf-Änderungen

Die Amateure traten mit erheblichen Personalsorgen in Rostock an. Neben den vier Langzeitverletzten Malik Tillman, Maxi Welzmüller, Lenny Borges und Can Karatas standen auch Stammtorwart Ron-Thorben Hoffmann, Toptorjäger Timo Kern, Nicolas Kühn, Tiago Dantas, Jamie Lawrence und Leon Dajaku nicht zur Verfügung. Somit ergaben sich im Vergleich zur 1:3-Niederlage gegen den FC Ingolstadt insgesamt zehn Veränderungen in der ersten Elf. Lediglich Kapitän Nico Feldhahn, gegen die Schanzer erstmals nach seiner Verletzung wieder in der Anfangsformation, begann auch in Rostock. Lukas Schneller, Christopher Scott und Lenn Jastremski kamen dabei zu ihrem Startelf-Debüt für die Amateure. Außerdem kehrten der zuletzt angeschlagene Mittelfeldmotor Angelo Stiller und Innenverteidiger Bright Arrey-Mbi nach Gelb-Rot-Sperre zurück.

Schweigeminute zu Ehren Maradonas 

Ruhe in Frieden: Vor Beginn der Partie hieß es für beide Mannschaften innehalten für „ein wahrhaftiges Idol“, wie der am Mittwoch im Alter von 60 Jahren verstorbene Diego Maradona von seinem ehemaligen Spieler Martín Demichelis (aktueller U19-Trainer) genannt wurde. 

Umkämpfter erster Durchgang in Rostock

1. Minute: Die Amateure erwischen den besseren Start im hohen Norden. Jannik Rochelt kommt nach einem Zuspiel von Jastremski zum Abschluss, aber Julian Riedel kann im letzten Moment klären. Beim anschließenden Eckball landet Feldhahns Kopfball über dem Tor von Markus Kolke.

10. Minute: Booth fasst sich ein Herz und probiert es aus der Distanz, aber kein Problem für den Rostocker Schlussmann.

17. Minute: Starke Parade von Startelfdebütant Schneller! Der Torwart der Amateure verhindert bei John Verhoeks Kopfball mit einem klasse Reflex den frühen Rückstand.  

30. Minute: Jastremski kommt nach einer Flanke von Dennis Waidner zum Kopfball, verfehlt das Tor aber klar.

31. Minute: Nächste Chance für die FCB-Amateure, die mit 55 Prozent Ballbesitz bislang mehr vom Spiel haben: Stiller setzt einen Freistoß nach einem Foulspiel an Scott aus guter Position knapp neben das Tor.  

42. Starke Grätsche von Alexander Lungwitz! Der Außenverteidiger luchst dem einschussbereiten Nico Neidhardt in letzter Sekunde den Ball ab und klärt ins Toraus. Es bleibt beim 0:0.

2. Halbzeit: Doppelschlag besiegelt Niederlage

48. Minute: Das wär’s gewesen! Auch im zweiten Durchgang erwischen die Münchner den besseren Start. Jastremski ist nach einem Fehlpass der Rostocker Hintermannschaft durch, aber Kolke kommt aus dem Strafraum und klärt in höchster Not.

60. Minute: Das ist bitter! Nach einer Flanke von Bentley Baxter Bahn legt Verhoek per Kopf uneigennützig quer und der eingelaufene Riedel drückt den Ball über die Linie. 

66. Minute: Farrona-Pulido trifft nach Vorarbeit von Neidhart in einer ereignisarmen zweiten Hälfte unhaltbar für Schneller ins linke Kreuzeck und sorgt damit 24 Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung. 

Am Ende wurde die aufgrund der Verletzungssorgen neu zusammengewürfelte Mannschaft der FCB-Amateure für eine starke kämpferische Leistung nicht belohnt.

Erst Zwickau, dann Aufsteiger Saarbrücken

Insgesamt haben die Münchner vor Weihnachten noch vier Partien vor der Brust. Im nächsten Spiel erwarten die Amateure des FC Bayern am 14. Spieltag der 3. Liga den Tabellennachbarn FSV Zwickau im Stadion an der Grünwalder Straße. Anstoß der Partie ist am Montagabend, 7. Dezember, um 19 Uhr. Eine Woche später müssen die FCB-Amateure dann auswärts beim Aufsteiger 1. FC Saarbrücken ran, ehe noch das Duell mit dem MSV Duisburg sowie zum Jahresabschluss das Derby gegen die SpVgg Unterhaching anstehen.

F.C. Hansa Rostock - FC Bayern Amateure 2:0 (0:0)

  • F.C. Hansa Rostock

    Kolke - Riedel, Sonnenberg, Daedlow (81. Rother) - Neidhart, Löhmannsröben, Bahn, Scherff - Vollmann (66. Litka), Verhoek, Farrona-Pulido (74.)


    Ersatz

    Roßbach - Horn, Herzog, Voll


  • FC Bayern Amateure

    Schneller - Waidner (85. Stanisic), Senkbeil (74. Vita), Arrey-Mbi, Lungwitz - Feldhahn, Stiller - Scott, Booth (74. Arp), Rochelt - Jastremski


    Ersatz

    Wagner - Zaiser, Rhein, Ontužāns


  • Schiedsrichter

    Robin Braun (Wuppertal)


  • Tore

    1:0 Riedel (60.), 2:0 Farrona-Pulido (66.)


  • Gelbe Karten

    Bahn, Daedlow, Farrrona-Pulido / Lungwitz, Stanisic