präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
3. Liga 8. Spieltag
Brita-Arena, Wiesbaden
SV Wehen Wiesbaden
2 : 4
(2:2)
FC Bayern Amateure
Am Sonntag in Wiesbaden

Amateure wollen auch auswärts überzeugen

Increase font size Schriftgröße

Bei Wehen Wiesbaden wie gegen Waldhof – so lautet die Marschroute der FC Bayern Amateure für die Auswärtspartie am Sonntagmittag. Die Mannschaft von Trainer Holger Seitz reist am achten Spieltag der 3. Liga zu Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden. Das Ziel: ein ähnlich starkes Resultat wie beim 2:0-Heimsieg am vergangenen Spieltag gegen Mannheim. Ab 13 Uhr rollt der Ball in der Wiesbadener BRITA-Arena. Wir haben euch alle Hintergründe zur Partie, zum Gegner und zum Personal zusammengefasst.

Der Blick geht nach oben: Die Amateure könnten mit einem Auswärtssieg einen Sprung in der Tabelle machen.

Die Ausgangslage der Amateure

Nach dem zweiten Saisonsieg gegen Waldhof ist die Stimmung gut bei den Amateuren. Die Seitz-Elf verlor nur eines der vergangenen fünf Spiele und gastiert deshalb mit breiter Brust beim Aufstiegsaspiranten Wehen. Bei den letzten beiden Auswärtsauftritten beim KFC Uerdingen (1:1) und bei Viktoria Köln (2:3) schnupperte der Drittliga-Meister, der zu Hause noch ungeschlagen ist, bereits am ersten Sieg auf fremdem Platz – nun soll der Bann gebrochen werden. Mithelfen soll dabei wieder der zuletzt starke Nicolas Kühn, der bisher drei Saisontreffer erzielte und damit der beste Torschütze der Münchner ist. „Insgesamt müssen wir noch an unserer Chancenverwertung arbeiten“, so der Flügelstürmer.

Ging in den vergangenen Spielen mit Leistung voran: Der 20-jährige Außenstürmer Kühn, der im Sommer nach seiner Leihe fest von Ajax Amsterdam verpflichtet wurde.

Der Gegner SV Wehen Wiesbaden

Ähnlich wie die FCB-Reserve stand auch der SV Wehen Wiesbaden am Ende der vergangenen Saison vor einem großen Umbruch. Nach dem Abstieg als Tabellensiebzehnter aus der 2. Fußball-Bundesliga hat eine Vielzahl der Stammkräfte den Verein verlassen. Als Konstante gilt dagegen Chefcoach Rüdiger Rehm, der erst kürzlich sein 150. Pflichtspiel als Trainer der Hessen feierte.

Aktuell stehen die Wiesbadener mit zwölf Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Drei Siege, drei Unentschieden und eine Niederlage verzeichnete die Rehm-Elf bisher. Mit zuletzt zwei Erfolgen im Rücken, einem 4:0 gegen Uerdingen und einem 2:1 gegen den 1. FC Magdeburg, geht die Mannschaft selbstbewusst ins Heimspiel. Trotzdem konnten die Gastgeber bisher noch keine Partie in dieser Saison auf heimischem Rasen gewinnen. Personell verzichten muss der SVWW auf die Langzeitverletzen Benedikt Röcker und Sebastian Mrowca, außerdem ist der Einsatz von Offensivspieler Stefan Aigner fraglich.

Das Personal

Der Einsatz von Amateure-Rechtsverteidiger Lenny Borges ist fraglich. Bis auf die Langzeitverletzten Nicolas Feldhahn, Can Karatas und Malik Tillman kann Seitz ansonsten aus dem Vollen schöpfen. Inwieweit es Profi-Abstellungen geben wird, ist offen.

Das sagt Holger Seitz

„Nach dem verdienten Sieg gegen Mannheim wollen wir jetzt in Wiesbaden an diese Leistung anknüpfen. Uns erwartet ein intensives Spiel mit vielen Zweikämpfen, darauf müssen wir uns einstellen.“

Live-Übertragung & Live-Ticker

Wie gewohnt überträgt MagentaSport das Auswärtsspiel in Wiesbaden live. Amateure-Fans können zusätzlich das Spiel per Liveticker auf Twitter und auf den anderen sozialen Netzwerken des FC Bayern Campus verfolgen. Alle Highlights der Begegnung stehen außerdem wie gewohnt einen Tag später auf den Kanälen des FC Bayern zur Verfügung.

Im Gegensatz zu der Partie der Bayern-Amateure finden die Spiele der U19 und U17 des FC Bayern Corona-bedingt nicht statt: