präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Aufstiegsspiel 3. Liga
  • 6' Michele Rizzi
  • 33' Daniel Hanslik
  • 45'+4 Daniel Hanslik
VfL Wolfsburg II
3 : 1
(3:1)
FC Bayern Amateure
  • 44' Robin Ziegele (ET)
  • 6' Michele Rizzi
  • 33' Daniel Hanslik
  • 45'+4 Daniel Hanslik
  • 44' Robin Ziegele (ET)
Hinspiel in Wolfsburg

„Haben richtig Bock“ - Amateure bereit für Aufstiegsspiele

Increase font size Schriftgröße

Pack ma’s! Auf diese Spiele haben die Amateure des FC Bayern fünf Jahre gewartet. Die Reserve des Rekordmeisters kämpft in dieser Woche um die langersehnte Rückkehr in die Dritte Liga. In den Aufstiegsspielen treffen die Münchner auf den Meister der Regionalliga Nord, den VfL Wolfsburg II. Am Mittwoch steigt um 19 Uhr das Hinspiel im Wolfsburger AOK Stadion. Auf fcbayern.com gibt es einen Liveticker rund um die Partie. Die Entscheidung um den Aufstieg fällt dann am kommenden Sonntag (16 Uhr) im Grünwalder Stadion.

„Es ist zu spüren, dass die Jungs richtig Bock auf diese Partien haben“, sagte FCB-Trainer Holger Seitz. „Wir haben aktuell einen guten Mix aus positiver Anspannung und Lockerheit.“ So gab es bei den intensiven Trainingseinheiten der letzten Tage neben höchst konzentrierten immer wieder viele lachende Gesichter zu sehen. Auch die 1:2-Niederlage bei Wacker Burghausen zum Saisonabschluss der Regionalliga Bayern konnte die Vorfreude auf die Duelle mit Wolfsburg in keinster Weise trüben. „Natürlich haben wir uns darüber geärgert. Aber wir haben das Spiel analysiert und bislang immer gute Reaktionen gezeigt. So etwas schärft auch nochmal die Sinne“, meinte Amateure-Kapitän Nico Feldhahn.

Seitz: „Jungs waren immer da, wenn es drauf ankam“

Die Münchner haben die Saison mit 73 Zählern abgeschlossen und können sowohl die beste Offensive als auch die beste Defensive der Liga vorweisen. Darüber hinaus durfte der FCB Anfang Mai bereits den Titelgewinn beim topbesetzten Premier League International Cup bejubeln. „Durch die Spiele in England konnten wir nochmal zusätzliche Erfahrungen für solche Entscheidungsspiele sammeln. Die Jungs waren bislang immer da, wenn es drauf ankam“, so Seitz. Personell können die Bayern nahezu aus dem Vollen schöpfen. Neben den Langzeitverletzten Theo Rieg, Michael Strein und Maximilian Welzmüller (alle Aufbautraining) sind lediglich die Einsätze von Paul Will und Torhüter Christian Früchtl fraglich. Inwieweit es Abstellungen geben wird, ist noch offen.

Der Gegner aus Wolfsburg sammelte in der Regionalliga Nord 77 Punkte. Lange Zeit marschierten die Niedersachsen allein an der Spitze. Vor einigen Wochen hatte der VfL dann jedoch mit Problemen zu kämpfen und der VfB Lübeck kämpfte sich nochmal heran. Letztlich brachte Wolfsburg die Meisterschaft aber auch dank zuletzt fünf Spielen ohne Niederlage ins Ziel. Bei der Generalprobe für die Aufstiegsspiele am vergangenen Samstag gab es ein 1:1 beim BSV Rehden.

Live auf FC Bayern.tv live, Magenta Sport und im Stream auf brsport.de

„Der VfL hat eine sehr spielstarke Mannschaft, ist zudem enorm effektiv“, beschrieb Feldhahn. „Sie haben, wie wir, die beste Offensive ihrer Liga, aber gleichzeitig auch nur 28 Gegentore bekommen. Individuell haben sie sehr viel Qualität“, so Bayerns Toptorjäger Otschi Wriedt. „Wolfsburg wird versuchen, ihr Positionsspiel aufzuziehen. Wir sind aber auf alle Eventualitäten vorbereitet und gehen die Spiele mit einem gesunden Selbstvertrauen an“, sagte FCB-Coach Seitz.

Vor fünf Jahren hatten die Bayern-Amateure letztmals die Chance auf den Aufstieg in die Dritte Liga. Gegen Fortuna Köln verpassten die Münchner die Rückkehr in den Profifußball auf dramatische Art und Weise. Nach einer 0:1-Hinspielniederlage und einer zwischenzeitlichen 2:0-Führung kassierte der FCB in der Nachspielzeit des Rückspiels den Gegentreffer zum 2:1-Endstand. Aufgrund der Auswärtstorregel mussten die Bayern den Kölnern damals den Vortritt lassen. Nun soll es nach acht Jahren Viertklassigkeit endlich wieder zurück in Liga drei gehen.