präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Regionalliga Bayern 25. Spieltag
Stadion an der Grünwalder Straße, München
FC Bayern Amateure
2 : 0
(1:0)
VfB Eichstätt
Heimspiel gegen Eichstätt

Amateure „bereit für den Start“

Increase font size Schriftgröße

Endlich geht es wieder um Punkte! Zwölfeinhalb Wochen nach dem letzten Punktspiel in der Regionalliga Bayern starten die Amateure des FC Bayern am Sonntag in die zweite Saisonhälfte. Die Reserve des Rekordmeisters empfängt um 14 Uhr den VfB Eichstätt im Stadion an der Grünwalder Straße. Das Team von Trainer Tim Walter will nach der guten Serie vor Winterpause seinen Aufwärtstrend in der Liga weiter fortsetzen.

Eine lange Vorbereitung mit einigen Testspielen und harten Trainingseinheiten liegt hinter den Amateuren. Seit dem 15. Januar trainiert die Walter-Elf intensiv auf den Start gegen Eichstätt hin. Nach einem 2:0-Sieg gegen die SpVgg Unterhaching zum Auftakt der Testserie mussten sich die Münchener beim Premier League International Cup der U23 vom FC Arsenal mit 2:5 und dem FC Porto II mit 0:1 geschlagen geben.

Vier Siege in Serie

Nach der Leistungsdiagnostik am FC Bayern Campus ging es für die Bayern Anfang Februar für eine Woche ins Wintertrainingslager nach Spanien. Dort erreichten sie ein 1:1-Unentschieden gegen die russische U21-Nationalmannschaft. Zuletzt gab es ein 1:4-Niederlage gegen den österreichischen Zweitligisten FC Liefering. „Die Vorbereitung war gut, die Jungs haben super trainiert und sind bereit für den Start“, sagte Amateure-Trainer Walter.

Mit 39 Punkten aus 21 Spielen rangieren die Amateure auf dem vierten Tabellenplatz. Der Rückstand auf Tabellenführer TSV 1860 München, der bereits ein Spiel mehr absolviert hat, beträgt neun Zähler. Die Bayern sind seit acht Spielen ungeschlagen und gewannen die letzten vier Pflichtspiele vor der Winterpause allesamt. Mit einem deutlichen 4:0-Erfolg gegen den TSV Buchbach schloss der FCB das Pflichtspieljahr 2017 ab. „Für uns gilt es, da anzuknüpfen, wo wir vor der Winterpause aufgehört haben“, so Walter.

3:2-Erfolg im Hinspiel

Aufsteiger Eichstätt steht mit 30 Punkten aus 23 Spielen auf Tabellenplatz neun und somit im gesicherten Mittelfeld. Das Hinspiel konnten die Münchner dank eines Treffers von Niklas Dorsch in allerletzter Minute mit 3:2 für sich entscheiden. Der FCB ist also gewarnt. Die Vorfreude auf das erste Pflichtspiel im neuen Jahr ist aber groß. „Wir freuen uns, dass es nach der langen Vorbereitung endlich wieder um Punkte geht. Es geht darum, unser Spiel durchzuziehen, dann bin ich überzeugt, dass wir unsere Serie ausbauen können“, so Walter.

Verzichten müssen die Bayern auf Marco Hingerl, Michael Strein, Valentin Micheli (alle Aufbautraining) und Maxime Awoudja (Knieprobleme). Dafür steht Neuzugang Alexander Nollenberg für seinen ersten Pflichtspieleinsatz bereit.