präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Regionalliga Bayern 36. Spieltag
Stadion an der Grünwalder Straße, München
FC Bayern Amateure
3 : 1
(2:0)
TSV 1860 München
Amateure vor Derby

Macht’s noch einmal, Jungs!

Increase font size Schriftgröße

Jetzt gilt’s! Auf dieses Spiel haben die Amateure des FC Bayern lange hin gefiebert, am Sonntag ist es endlich soweit. Das Team von Trainer Tim Walter empfängt um 15:30 Uhr den TSV 1860 München zum Derby. Nach dem 1:0-Erfolg im Hinspiel peilt die Reserve des Rekordmeisters den zweiten Derbysieg der Saison gegen den designierten Meister der Regionalliga Bayern an und will gleichzeitig die Titelfeierlichkeiten der Löwen noch etwas hinauszögern.

„In der Mannschaft herrscht eine sehr positive Anspannung. Die Vorfreude, solch ein Spiel, vor einer super Kulisse, spielen zu dürfen, ist riesig“, beschrieb Walter. „Wir wollen die fußballerische Klasse, die wir zweifelsohne haben, auf den Platz bringen und die Fans mit begeisterndem Fußball mitnehmen. Wir werden alles dafür tun, um zu gewinnen“

„Solche Spiele bringen die Jungs nach vorne“

Die Amateure sind vor dem Duell mit dem TSV in einer hervorragenden Verfassung. Zuletzt gelangen dem FCB fünf Siege in Serie bei einem Torverhältnis von 18:4. „Es ist toll zu sehen, welche Entwicklung die Jungs genommen haben, wie wir peu à peu immer besser werden“, sagte Walter. Auch das Derby gegen die Löwen sei für die nächsten Schritte seiner Spieler wichtig: „Solche Spiele auf hohem Niveau und mit diesen Rahmenbedingungen bringen die Jungs nach vorne.“

Der TSV sammelte aus seinen 33 Spielen 77 Punkte und steht damit unangefochten an der Tabellenspitze. In diesem Jahr ist die Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka noch ungeschlagen. Aus ihren elf Partien nach der Winterpause sammelten die Löwen 29 Zähler. Am vergangenen Dienstag gab es einen 2:0-Auswärtserfolg beim FV Illertissen. „Im Derby geht es ums Prestige. Da werden wir nochmals alles raushauen. Die Bayern sind gut drauf. Das wird ein hochklassiges Spiel zwischen den beiden besten Regionalliga-Mannschaften“, sagte TSV-Trainer Daniel Bierofka.

Fein wieder im Training

Die Bayern rangieren drei Spieltage vor dem Saisonende mit sieben Punkten Vorsprung auf den Dritten, 1. FC Schweinfurt, auf Platz zwei. Der Rückstand auf den TSV 1860 beträgt neun Zähler. Dass die Löwen die vorzeitige Meisterschaft nach dem Derby feiern können, will der FCB unbedingt verhindern. „Wir sind heiß auf das Spiel und wollen um jeden Preis gewinnen“, meinte Amateure-Spieler Fabian Benko, der im Hinspiel im Oktober durch seinen Treffer beim 1:0-Sieg zum Derbyhelden avancierte.

Personell können die Bayern aus dem Vollen schöpfen. Einzig die Langzeitverletzten Valentin Micheli und Michael Strein (beide Aufbautraining) fallen definitiv aus. Mittelfeldspieler Adrian Fein konnte unter der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Niklas Dorsch steht im Profikader für das Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt. Inwieweit er am Sonntag einsatzfähig sein wird, ist noch offen.