präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Regionalliga Bayern 12. Spieltag
TSV 1860 Rosenheim
3 : 2
(1:0)
FC Bayern Amateure
2:3-Niederlage

Amateure unterliegen in Rosenheim

Increase font size Schriftgröße

Ihre erste Saisonniederlage mussten die Amateure des FC Bayern am Freitagabend hinnehmen. Beim TSV 1860 Rosenheim unterlag das Team von Trainer Holger Seitz mit 2:3 (0:1). Markus Einsiedler brachte Rosenheim in Minute 39 in Führung. In der 57. Minute konnte Otschi Wriedt zunächst ausgleichen. Nur sechs Minuten später gelang Einsiedler jedoch die erneute Führung für den TSV. Omer Jahic traf in Minute 73 zum 1:3, in der Nachspielzeit konnte Franck Evina noch verkürzen. Mit 26 Punkten aus elf Spielen bleibt der FCB aber weiterhin Spitzenreiter der Regionalliga Bayern.

„Glückwunsch an Rosenheim, sie haben es sehr gut gemacht. Wir haben unser Spiel zu keinem Zeitpunkt auf den Platz bringen können“, beschrieb Seitz nach Schlusspfiff. „Durch die vielen ungewohnten Fehler haben wir den Gegner zu Kontersituationen eingeladen. Man kann ein Spiel verlieren, die Art und Weise, wie die Niederlage zustande gekommen ist, war aber schlecht. Daraus müssen wir unsere Schlüsse ziehen.“

Seitz stellte seine Mannschaft in einem 4-2-3-1-System auf. Im Vergleich zum 2:2 im Heimspiel gegen den TSV Buchbach am Samstag nahm der FCB-Coach vier personelle Veränderungen vor. Für Christian Früchtl, Lukas Mai, Jonathan Meier und Meritan Shabani, die am Mittwoch beim Youth-League-Spiel der U19 in Lissabon zum Einsatz kamen, rückten Ron-Thorben Hoffmann, Mert Yilmaz, Derrick Köhn und Maximilian Franzke in die Startelf.

Die Amateure fanden zu Beginn nicht wirklich zu ihrem Spiel. So kam Rosenheim auch zur ersten Chance der Partie. Einsiedler wurde jedoch entscheidend von Feldhahn gestört und schoss weit vorbei (10.). Für die Münchner hatte Maxime Awoudja die einzige gute Möglichkeit in Durchgang eins. Nach einer Ecke zwang der Innenverteidiger Rosenheims Schlussmann Mario Stockenreiter zu einer Parade (32.). Sechs Minuten vor der Halbzeit gelang den Hausherren auf der Gegenseite mit der ersten Großchance der Partie die Führung. Einsiedler war nach einem Pass von Danijel Majdancevic frei durch und schloss zum 0:1 ab.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Amateure den Druck und wurden belohnt. Zwölf Minuten nach Wiederbeginn steckte Yilmaz mit einem feinen Heber für Wriedt durch. Der Toptoräger der Bayern ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum 1:1. Rosenheim blieb seinerseits jedoch gefährlich. Feldhahn rettete in höchster Not gegen Einsiedler (60.). Drei Minuten danach kam der TSV-Offensivspieler nach einer Flanke aber völlig frei an den Ball und köpfte gegen die Laufrichtung von Hoffmann zum 1:2 ins Netz. 17 Minuten vor dem Ende sorgten die Hausherren für die Vorentscheidung. Jahic traf von halblinks über den Innenpfosten ins lange Eck. In der Nachspielzeit konnte Evina noch Ergebniskosmetik betreiben, zu mehr reichte es jedoch nicht.

TSV 1860 Rosenheim - FC Bayern Amateure 3:2 (1:0

  • TSV 1860 Rosenheim

    Stockenreiter - Wallner, Heiß, Lenz, Krätschmer - Räuber, Maier - Neumeier (79. Ferreira Goncalves), Einsiedler (84. Merdan), Jahic - Majdancevic (90. Krueger)


    Ersatz

    Herzig, Shabani, Mayerl, Köhler


  • FC Bayern Amateure

    Hoffmann - Yilmaz, Awoudja (45. Senkbeil), Feldhahn, Köhn - Will, Welzmüller - Franzke (67. Mayer), Jeong, Evina - Wriedt


    Ersatz

    Netolitzky, Mai, Zaiser, Meier


  • Schiedsrichter

    Tobias Wittmann (Wendelskirchen)


  • Zuschauer

    800


  • Tore

    1:0 Einsiedler (39.), 1:1 Wriedt (57.), 2:1 Einsiedler (63.), 3:1 Jahic (73.), 3:2 Evina (90.)


  • Gelbe Karten

    Wallner, Räuber, Majdancevic, Krätschmer / Welzmüller