präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Regionalliga Bayern 31. Spieltag
FC Bayern Amateure
2 : 0
(0:0)
SV Heimstetten
2:0 im Grünwalder Stadion

Amateure feiern Heimerfolg gegen Heimstetten

Increase font size Schriftgröße

Derbysieg und nächster Schritt Richtung Meistertitel für die Amateure des FC Bayern. Das Team von Trainer Holger Seitz gewann am Freitagabend sein Regionalliga-Heimspiel gegen den SV Heimstetten mit 2:0 (0:0). Im Grünwalder Stadion brachte Otschi Wriedt die Münchner in der 69. Minute in Führung. Wenige Augenblicke vor dem Ende machte der eingewechselte Maximilian Franzke mit dem 2:0 den Deckel drauf. Drei Spieltage vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf den Zweiten VfB Eichstätt, der zwei Partien weniger absolviert hat, sechs Zähler.

„Unter dem Strich ist es ein verdienter Sieg. In der ersten Halbzeit haben wir uns noch schwergetan. Nach der Pause hat sich unsere Qualität dann aber durchgesetzt und wir hätten noch das eine oder andere Tor mehr erzielen können“, sagte Seitz nach Schlusspfiff. „Wir haben uns viele gute Chancen herausgespielt, die Verwertung der Möglichkeiten hätte aber besser sein müssen. Die Richtung stimmt - nicht mehr, aber auch nicht weniger.“

Wie bereits in den vergangenen Wochen stellte Seitz seine Mannschaft in einem 4-2-3-1-System auf. Personell musste der Bayern-Coach gegenüber dem souveränen 3:0-Auswärtssieg beim FC Memmingen eine Veränderung vornehmen. Den gelbgesperrten Kapitän Nicolas Feldhahn ersetzte Alexander Nollenberger.

Die Bayern hatten von Beginn an zwar mehr vom Spiel, es fehlte zunächst aber die Genauigkeit und letzte Konsequenz in den Aktionen. Nach einer Viertelstunde kam Wriedt zur ersten Abschlussgelegenheit, schoss aber von halbrechts deutlich vorbei. Auf der Gegenseite setzten die abstiegsbedrohten Heimstettener auf Konter. So schloss Marcel Ebeling in Minute 19 einen schnellen Angriff ab, doch Derrick Köhn konnte in letzter Sekunde zur Ecke blocken. Wriedt bekam in der 25. Minute nach einem schönen Spielzug des FCB nicht genügend Druck hinter seinen Abschluss. Vier Minuten vor der Pause hatte der Toptorjäger der Amateure die beste Möglichkeit im ersten Durchgang. Wriedt war frei durch, scheiterte aber im Eins-gegen-Eins an SVH-Schlussmann Maximilian Riedmüller.

Nach dem Seitenwechsel forcierten die Amateure ihre Offensivbemühungen. Wriedt (49.) und Nollenberger (54.) verpassten die Führung jeweils knapp. In Minute 61 donnerte Wriedt den Ball aus zehn Metern an den Pfosten. Im direkten Anschluss wurde ein Schuss von Mert Yilmaz kurz vor der Linie geblockt. Acht Minuten später erlöste Wriedt die Münchner mit dem verdienten Führungstreffer. Nollenberger setzte sich auf links stark durch, legte ab und Wriedt schloss aus acht Metern eiskalt zum 1:0 ab. Heimstetten gab sich jedoch nicht geschlagen und kam durch Fabio Sabbagh (70.) und Ebeling (74.) zu zwei guten Ausgleichschancen. Zehn Minuten vor dem Ende hatte Yilmaz die Möglichkeit auf die Entscheidung. Doch Riedmüller lenkte den Ball mit einer guten Parade an die Latte. In der 88. Minute verhinderte Ron-Thorben Hoffmann im FCB-Tor mit einer starken Reaktion den Ausgleich gegen Mohamad Awata. Im Gegenzug machte Franzke den Sack zu. Wriedt bediente den eingewechselten Offensivspieler nach einem gut vorgetragenen Konter und Franzke schob zum 2:0-Endstand ein.

Ein absolutes Highlight wartet am kommenden Donnerstag (2. Mai) auf die Bayern Amateure. Die Seitz-Elf reist zum Endspiel des Premier League International Cups nach London. Dort spielen die Münchner gegen die U23 von Dinamo Zagreb um den Titel beim international topbesetzten Turnier.

FC Bayern Amateure - SV Heimstetten 2:0 (0:0)

  • FC Bayern Amateure

    Hoffmann - Yilmaz, Mai, Awoudja, Köhn - Shabni (90. Will), Welzmüller - Jeong (85. Zaiser), Rochelt, Nollenberger (71. Franzke) - Wriedt


    Ersatz

    Wagner, Mayer, Senkbeil, Türkkalesi


  • SV Heimstetten

    Riedmüller - Ulusoy , Günzel, Regal, Beierkuhnlein - Schels - Laverty (67. Hannemann), Ebeling (78. Weser), Sabbagh (82. Wellmann), Riglewski - Awata


    Ersatz

    Poyda, Hintermaier, Sengersdorf, Schäffer


  • Schiedsrichter

    Thomas Ehrnsperger (Rieden)


  • Zuschauer

    616


  • Tore

    1:0 Wriedt (69.), 2:0 Franzke (89.)


  • Gelbe Karten

    / Welzmüller