präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Regionalliga Bayern 33. Spieltag
FC Bayern Amateure
3 : 1
(1:0)
SpVgg Greuther Fürth II
Nach 3:1-Sieg gegen Fürth

Amateure sind Meister der Regionalliga Bayern

Increase font size Schriftgröße

Herzlichen Glückwunsch, FC Bayern Amateure! Die Reserve des Rekordmeisters ist Meister der Regionalliga Bayern. Das Team von Trainer Holger Seitz feierte am Freitagabend durch einen 3:1 (1:0)-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth II den vorzeitigen Titelgewinn. Nach dem Erfolg beim Premier League International Cup haben die Münchner somit ihr zweites großes Ziel erreicht. Ende Mai soll in der Relegation um den Aufstieg in die Dritte Liga gegen den Meister der Regionalliga Nord die Krönung folgen. Lukas Mai sorgte für die verdiente 1:0-Halbzeitführung (28.). In der zweiten Spielhälfte erhöhte zunächst Otschi Wriedt auf 2:0 (72.), ehe Mert Yilmaz per Traumtor zum 3:0 (80.) traf. Quasi mit dem Schlusspfiff gelang Tim Danhof noch der 3:1-Ehrentreffer (90.) für die Gäste.

Seitz ließ seine Mannschaft im gewohnten 4-2-3-1-System agieren. Gegenüber dem 1:1 am vergangenen Montag beim 1. FC Schweinfurt änderte der FCB-Coach die Anfangsformation auf vier Positionen. Michael Wagner und Joshua Zirkzee begannen anstelle von Ron-Thorben Hoffmann und Alphonso Davies, die mit den Profis zum Bundesligaspiel in Leipzig gereist sind. Darüber hinaus rückten Wooyeong Jeong und Jannik Rochelt für Maximilian Franzke und Meritan Shabani in die Startelf.

Vor Anpfiff gedachten die Mannschaften der kürzlich verstorbenen Gerda Wolff, die jahrelang Organisationmitglied der Bayern-Amateure war, mit einer Schweigeminute.

Die Amateure des deutschen Rekordmeisters waren von Beginn an das spielbestimmende Team. Die ersten beiden Schüsse aufs Tor (2., 9.) von Wriedt stellten jedoch kein Problem für Leon Schaffran im Fürther Tor dar. Dann sorgte jedoch Mai für die verdiente 1:0-Führung (28.). Der Innenverteidiger drückte einen Freistoß von Rochelt am zweiten Pfosten über die Linie. Kurz darauf hatte Jeong sogar das 2:0 auf dem Fuß. Seinen Abschluss parierte Schaffran jedoch ebenso wie den Nachschuss von Zirkzee. Von den Gästen war bis zu diesem Zeitpunkt wenig zu sehen. Einen Freistoß von Daniel Adlung (38.) klärte Bayern-Torwart Wagner zur Ecke. Kurz vor der Halbzeitpause hatte dann zunächst Zirkzee das zweite Tor auf dem Fuß, scheiterte jedoch ebenso wie Rochelt im Nachschuss an Schaffran. Auf der Gegenseite traf Peter Jost mit einem Abschluss den Pfosten (43.). 

Der zweite Spielabschnitt begann wie der erste endete, mit einer Chance für die Fürther. Wagner war gegen Egson Gashi jedoch zweimal zur Stelle und bewahrte seine Mannschaft somit vor dem Ausgleichstreffer. In der Folge fanden die Bayern wieder besser in die Partie und konnten die Führung auf 2:0 (72.) ausbauen. Wriedt schob den Ball nach feiner Vorarbeit von Jeong ein. Die Münchner dominierten nun das Geschehen und konnten sogar auf 3:0 (80.) erhöhen. Yilmaz schlenzte einen Freistoß aus 20 Meter über die Mauer unhaltbar ins rechte obere Toreck. Den Fürthern gelang kurz vor Schluss lediglich noch durch Danhof der Ehrentreffer zum 3:1 (90.).

FC Bayern Amateure - SpVgg Greuther Fürth II 3:1 (1:0)

  • FC Bayern Amateure

    Wagner - Yilmaz, Mai, Awoudja, Köhn - Feldhahn, Will (63. Shabani) - Rochelt (83. Franzke), Wriedt, Jeong - Zirkzee (63. Nollenberger)


    Ersatz

    Schneller, Mayer, Senkbeil, Türkkalesi


  • SpVgg Greuther Fürth II

    Schaffran - Minz (46. Guthörl), Sollfrank, Bauer, Coskun - Jost, Kirsch, Adlung (78. Schulz), Ferri - Große (60. Danhof), Gashi


    Ersatz

    Zahaczewski, Loo, Ort, Yüksel


  • Schiedsrichter

    Tobias Schultes (Betzigau)


  • Zuschauer

    646


  • Tore

    1:0 Mai (28.), 2:0 Wriedt (72.), 3:0 Yilmaz (80.), 3:1 Danhof (90.)


  • Gelbe Karten

    Köhn / Coskun, Gashi