präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flyeralarm Frauen-Bundesliga 10. Spieltag
AOK Stadion, Wolfsburg
VfL Wolfsburg
3 : 1
(3:1)
FC Bayern
4 Tore, 2 Platzverweise

FCB-Frauen verlieren Spitzenspiel

Increase font size Schriftgröße

Die FC Bayern Frauen haben das Spitzenspiel beim VfL Wolfsburg mit 1:3 (1:3) verloren. Vor 1.711 Zuschauern im AOK Stadion lieferten sich die beiden bislang punktgleichen Teams ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Wölfinnen vor dem Tor mehr Durchschlagskraft an den Tag legten. Eva Pajor (2. Minute), Sara Björk Gunnarsdottir (5.) und Alexandra Popp (32.) trafen für den VfL, Jovana Damnjanovic (8.) erzielte das zwischenzeitliche 1:2. Beide Teams kassierten zudem einen Platzverweis: Wolfsburgs Tessa Wullaert (63.) und Münchens Damnjanovic (90.+2) sahen Gelb-Rot.

Die Tabelle der Allianz Frauen-Bundesliga führt Wolfsburg (25 Punkte) nun einen Spieltag vor der Winterpause vor Freiburg (23) und Bayern (22) an. Zum Hinrundenabschluss treffen die Münchnerinnen am kommenden Sonntag (14 Uhr) im Grünwalder Stadion auf den Tabellenvierten Frankfurt (19).

Tiefer Boden in Wolfsburg

Auf tiefem Boden entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in der die Bayern durch zwei Konter früh ins Hintertreffen gerieten. Zunächst war Pajor nach einem Steilpass von Pernille Harder nicht mehr aufzuhalten und überwand FCB-Keeperin Manuela Zinsberger mit einem Chip zum 0:1 (2.). Kurz darauf kam Gunnarsdottir nach Zuspiel von Caroline Hansen frei im Strafraum zum Schuss – 0:2 (5.).

Die Münchnerinnen antworteten prompt. Behringer spielte Damnjanovic frei, die aus zehn Metern den Anschlusstreffer erzielte – 1:2 (8.). Nach diesem turbulenten Auftakt verflachte die Partie. Die Zuschauer bekamen viel Kampf, aber kaum nennenswerte Tormöglichkeiten zu sehen. Erst nach einem Eckball wurde es wieder gefährlich: Popp erhöhte per Kopf auf 3:1 für Wolfsburg (32.). Kurz vor der Pause verhinderte Zinsberger gegen Hansen einen weiteren Gegentreffer (45.).

Zweimal Gelb-Rot

In der zweiten Halbzeit spielte sich die Partie weiter hauptsächlich im Mittelfeld ab. Einen Freistoß von Harder parierte Zinsberger souverän (53.). Dann sah Wullaert binnen weniger Sekunden zweimal Gelb und musste mit Gelb-Rot vom Platz (63.). Aus der numerischen Überlegenheit konnte der FCB allerdings kein Kapital schlagen.

Zu unpräzise Schüsse von Leonie Maier (68.) und Damnjanovic (90.) blieben die einzigen Abschlüsse in der verbleibenden Spielzeit. Gefährlicher blieben die Wölfinnen. Noch einmal verhinderte aber Zinsberger gegen Zsanett Jakabfi einen Treffer (86.). In der Nachspielzeit sah dann auch Damnjanovic noch Gelb-Rot (90.+2). Dann war Schluss.

VfL Wolfsburg - FC Bayern Frauen 3:1 (3:1)

  • VfL Wolfsburg

    Schult – Blässe (71. Maritz), Fischer, Goeßling, Dickenmann – Hansen (78. Jakabfi), Gunnarsdottir, Popp, Wullaert – Pajor, Harder


    Ersatz

    Burmeister, Wullaert, Bernauer, Wedemeyer


  • FC Bayern Frauen

    Zinsberger – Maier (83. Rolser), Wenninger, Laudehr, Lewandowski - Behringer (46. Däbritz) - Damnjanovic, Skorvankova, Leupolz, Faißt – Islacker (46. Vonkova)


    Ersatz

    Korpela, Beerensteyn, Roord, Wieder


  • Schiedsrichter

    Katrin Rafalski (Bad Zwesten)


  • Zuschauer

    1.711


  • Tore

    1:0 Pajor (2.), 2:0 Gunnarsdottir (5.), 2:1 Damnjanovic (8.), 3:1 Popp (32.)


  • Gelbe Karten

    - / Lewandowski


    Gelb-Rote Karten

    Wullaert (63.) / Damnjanovic (90.+2)