präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flyeralarm Frauen-Bundesliga 6. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern
3 : 1
(1:1)
1. FFC Frankfurt
Bundesliga am FC Bayern Campus

FCB-Frauen wollen gegen Frankfurt unbedingt punkten

Increase font size Schriftgröße

6. Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga: Die FC Bayern Frauen empfangen am Mittwoch, den 24. Oktober, den 1. FFC Frankfurt. Anpfiff ist um 18:15 Uhr im Stadion am FC Bayern Campus. Für die FCB-Frauen sind drei Punkte enorm wichtig, um den Anschluss an Tabellenführer Wolfsburg nicht zu verlieren. Frankfurt, derzeit Tabellenneunter, muss seinerseits ebenfalls punkten, um nicht in den Tabellenkeller abzurutschen.

Erheblicher personeller Umbruch bei Frankfurt

„Das Auftaktprogramm für Frankfurt war enorm. Der FFC hatte es in den ersten Spielen ausnahmslos mit ambitionierten, starken Mannschaften zu tun. Vier Punkte sind daher als Ausbeute zu diesem Zeitpunkt gar nicht so schlecht“, sagte Bayern-Cheftrainer Thomas Wörle zur Lage des Gegners. „Zudem musste mein Trainerkollege Niko Arnautis einen erheblichen personellen Umbruch vollziehen, der naturgemäß Zeit benötigt“, so Wörle weiter.

Der Trainer erwartet daher einen aggressiv und diszipliniert verteidigenden Gegner, der auf Umschaltmomente in die Offensive lauern wird. „Für uns gilt es gegen Frankfurt alles daran zu setzen, die drei Punkte zuhause zu behalten. Ich bin überzeugt, dass wir uns über die 90 Minuten durchsetzen können“, sagte Wörle abschließend.

Neuzugang Hendrich: „Es liegt an uns“

Kathrin Hendrich, Münchner Neuzugang aus Frankfurt, kennt den Gegner bestens: „Es ist immer etwas Besonderes auf Ex-Vereine zu treffen, man kennt einfach jeden. Außerdem bin ich sehr gespannt, weil Frankfurt zwar schlecht gestartet ist aber ein gutes Team hat“, so Hendrich. „Sie werden doppelt motiviert sein gegen uns. Es wird ein Geduldspiel, da Frankfurt sehr gut auf uns eingestellt sein wird. Es liegt an uns, unsere Qualität auf den Platz zu bringen und unsere Möglichkeiten besser zu nutzen“, hat sich Hendrich mit ihrer Mannschaft vorgenommen.

In der vergangenen Bundesliga-Saison konnten die Münchnerinnen Frankfurt zwei Mal mit 3:0 und 1:0 schlagen. In der ewigen Spielbilanz liegt Frankfurt aufgrund seiner erfolgreichen Vergangenheit jedoch noch deutlich mit 34 Siegen aus 56 Spielen vorne.

Personal und TV

Bayern-Coach Wörle muss zur Halbzeit der drei aufeinanderfolgenden, englischen Wochen nach wie vor auf eine Reihe Spielerinnen verzichten. Melanie Behringer und Laura Benkarth fallen aufgrund ihrer Knie-Operationen noch länger aus. Simone Laudehr, Melanie Leupolz und Gina Lewandowski stehen zwar kurz vor der Rückkehr, sind gegen Frankfurt jedoch noch nicht wieder einsatzbereit. Lucie Vonkova, die am vergangenen Spieltag gegen Potsdam ihr Saisondebüt gab, fällt erkältungsbedingt aus und auch Verena Schweers muss noch pausieren. 

Das Spiel wird am Mittwoch um 18:15 live auf etlichen Kanälen übertragen: Neben : FC Bayern.tv live zeigen Telekom Sport, DFB-TV und Sport1 die Begegnung der FCB-Frauen gegen Frankfurt.