präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flyeralarm Frauen-Bundesliga 15. Spieltag
Dietmar-Hopp-Stadion, Sinsheim
TSG 1899 Hoffenheim
0 : 1
(0:1)
FC Bayern
Allianz Frauen-Bundesliga

1:0 gegen Hoffenheim: FCB-Frauen erkämpfen achten Sieg in Folge

Increase font size Schriftgröße

Die FCB-Frauen besiegten am Sonntagnachmittag die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0 (1:0) und bleiben mit Tabellenführer VfL Wolfsburg nach Punkten gleichauf. Simone Laudehr sorgte im Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion bereits in der 25. Minute für den Siegtreffer. Für Bayerns Cheftrainer Thomas Wörle und sein Team ist es der achte Sieg in Folge. „Es war das erwartet schwere Spiel nach dem starken Sieg gegen Wolfsburg. Die Partie stand unter anderen Vorzeichen und war insgesamt ausgeglichen geführt. Wir sind froh, mit zwei wichtigen Pflichtspiel-Siegen in das Jahr gestartet zu sein“, sagte Wörle nach der Begegnung. 

Die Anfangsphase gehörte den Gastgeberinnen der TSG Hoffenheim. Doch nach der ersten Viertelstunde kämpfte sich die Mannschaft von Thomas Wörle in die Partie und erspielte sich mit Melanie Leupolz (19.) und Simone Laudehr (20.) bald hochkarätige Chancen. Routinier Laudehr war es auch, die nach einer gewohnt starken Ecke von Sara Däbritz zur 1:0-Führung (25.) einnetzte. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel in Münchner Hand und mit der knappen Führung ging es in die Pause. 

In der  zweiten Hälfte gab sich Hoffenheim keinesfalls geschlagen, kämpfte um jeden Ball und kam immer wieder vor das Münchner Tor. Die Bayern hatten zwar weiterhin mehr vom Spiel, konnten in zahlreichen Vorstößen jedoch keine zwingende Torgefahr entwickeln. Etliche Konter wurden nicht konzentriert zu Ende gespielt und ebenso oft wurde zurecht wegen Abseits abgepfiffen. So blieb die Begegnung bis zum Schlusspfiff spannend, bevor der achte Bayern-Sieg in Folge - ein hart erkämpfter Arbeitssieg gegen sehr starke Hoffenheimerinnen - feststand. 

Der VfL Wolfsburg besiegte zeitglich Werder Bremen mit 6:0 und bleibt wegen des weit besserem Torverhältnisses Tabellenführer. Der Abstand auf die dritt- und viertplatzierten Turbine Potsdam und SGS Essen beträgt mittlerweile neun Punkte, da sich beide Teams im direkten Duell bereits am Samstag 2:2-Unentschieden trennten. 

TSG 1899 Hoffenheim - FC Bayern Frauen 0:1 (0:1)

  • TSG 1899 Hoffenheim

    Tufekovic - Specht, Bühler, Lattwein, Rall, Hartig, Billa (91. Eberhardt), Pankratz, Beuschlein (87. Waßmuth), Wienroither (87. Harsch), Dongus


    Ersatz

    Leitzig, Kaiser, Zeller, Fühner


  • FC Bayern Frauen

    Zinsberger - Lewandowski, Beerensteyn, Leupolz, Roord (82. Lohmann), Hendrich, Wenninger (46. Skorvankova), Laudehr, Schweers, Islacker (65. Rolfö), Däbritz


    Ersatz

    Weimar, Demann, Damnjanovic, Maier


  • Schiedsrichter

    Nadine Westerhoff (Castrop-Rauxel)


  • Zuschauer

    ---


  • Tore

    0:1 Simone Laudehr (25.)


  • Gelbe Karten

    - / -


    Rote Karten

    - / -