präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flyeralarm Frauen-Bundesliga 20. Spieltag
Franz-Kremer-Stadion, Köln
1. FC Köln
0 : 4
(0:4)
FC Bayern
Nach Traumstart

FCB-Frauen feiern souveränen 4:0-Sieg in Köln

Increase font size Schriftgröße
  • Magull mit drei Assists 
  • Dallmann mit 5. Treffer in drei Spielen
  • UWCL-Qualifikation greifbar

Vierter Sieg in Folge nach dem Re-Start der Flyeralarm Frauen-Bundesliga! Mit einem 4:0-Sieg gegen den 1. FC Köln sammelten die FC Bayern Frauen am 20. Spieltag drei wichtige und womöglich entscheidende Punkte im Kampf um die Champions-League-Qualifikation. Der FCB ließ die Gastgeberinnen im Kölner Franz-Kremer-Stadion gar nicht erst ins Spiel kommen und machte mit vier Treffern innerhalb der ersten halben Stunde alles klar.

„Sehr starke erste Halbzeit gezeigt“

„Wir haben eine sehr starke erste Halbzeit gezeigt, zielstrebig und konsequent nach vorne gespielt und schöne Tore erzielt. In der zweiten Hälfte haben wir es ein wenig verpasst, weitere Torchancen zu nutzen. Mit dem Ergebnis sind wir natürlich sehr zufrieden. Jetzt gilt es, gut zu regenerieren, damit wir am Sonntag wieder 100 Prozent geben können“, zog Cheftrainer Jens Scheuer ein positives Fazit zum Auswärtsspiel. 

Brachten die Bayern früh in Führung: Damnjanović und Kapitänin Leupolz.

Perfekt ins Spiel gekommen

Ohne zu zögern übernahmen die Bayern-Frauen gegen Köln die Kontrolle über die Partie und suchten den Abschluss. Bereits nach fünf gespielten Minuten war es soweit und Cheftrainer Jens Scheuer und sein Team konnten an diesem Nachmittag zum ersten Mal jubeln: Kathrin Hendrich behauptete den Ball auf der rechten Seite und legte auf Lina Magull ab. Deren Flanke in den Strafraum konnte die freigelaufene Bayern-Kapitänin Melanie Leupolz (6.) mit dem Fuß zur 1:0-Führung einschieben.

Schlag auf Schlag

Kurz darauf klingelte es abermals im Kasten der Kölnerinnen. Carolin Simon eroberte im Mittelfeld den Ball und leitete direkt den nächsten Angriff ein. Jovana Damnjanović (11.) spielte per Doppelpass mit Magull die Abwehrkette der Gastgeberinnen aus und vollendete eiskalt zum 2:0. Der Trend setzte sich fort: Die Bayern legten eine Machtdemonstration hin und ließen bald weitere Treffer folgen. Carina Wenninger (24.) setzte sich nach einer Ecke von Magull im Luftduell durch und beförderte den Ball zum 3:0 in die Maschen. Sechs Minuten später brachte Damnjanović eine weite Flanke von Simon per Volley-Abnahme quer vors Tor, wo Linda Dallmann (30.) aus kurzer Distanz leichtes Spiel hatte und auf 4:0 erhöhte. Die Halbzeit-Führung hätte dabei sogar noch deutlicher ausfallen können. Magull und Leupolz scheiterten mit jeweils satten Abschlüssen kurz vor der Pause jeweils an den Pfosten.

3:0-Torschützin und Bayern-Co-Kapitänin: Carina Wenninger im Zweikampf. 

Kein Glück im Abschluss

Die zweiten 45 Minuten starteten etwas verhaltener, doch Müncherinnen kontrollierten das Spiel weiterhin. Damnjanović netzte in der 63. Spielminute zwar zum zweiten Mal ein, jedoch stand Dallman vor ihrem Zuspiel im Abseits, weshalb der Treffer nicht zählte. Der FCB drehte das Tempo nochmal auf und spielte sich noch einige Großchancen auf den nächsten Treffer heraus – die Tore blieben in der zweiten Hälfte aber auf beiden Seite verriegelt.

Kampf um die UWCL

Es blieb beim hochverdienten 4:0 und somit dem Auswärtssieg für die Münchnerinnen. Somit hielten die FCB-Frauen Verfolger Hoffenheim auf mindestens vier Punkte Abstand und festigten den zweiten Tabellenplatz, der die Qualifikation für die UEFA Women's Champions League bedeutet.

VfL Wolfsburg Deutscher Meister

Das Rennen um die Meisterschaft hat der VfL Wolfsburg für sich entschieden: Mit einem 2:0-Sieg gegen Freiburg sicherten sich die Wölfinnen vorzeitig die Meisterschale, bevor sie am Sonntag am FC Bayern Campus gegen das Team von Jens Scheuer antreten werden. Anstoß zum Topspiel ist um 13 Uhr und wird live auf FC Bayern.tv live, Magenta Sport und Eurosport übertragen. 

1. FC Köln - FC Bayern München 0:4 (0:4)

  • 1. FC Köln

    Herzog – Barrett (85. Hirano), Calo (56. Schraa), Frommont, Gosch (46. Giraud), Horvat (85. Rinast), Kirschbaum, Kohr (65. Zilligen), Linden, Meßmer, Ondrusova


    Ersatz

    Nelles, Nietgen


  • FC Bayern München

    Benkarth - Hendrich (63. Ilestedt), Wenninger, Demann, Simon (74. Schweers) - Leupolz (63. Škorvánková), Magull (46. Boye) - Dallmann (74. Islacker), Gwinn, Beerensteyn - Damnjanović


    Ersatz

    Weimar, Rolser


  • Schiedsrichter

    Fabienne Michel


  • Zuschauer

    ---


  • Tore

    0:1 Leupolz (6.) 0:2 Damnjanović (11.), 0:3 Wenninger (24.), 0:4 Dallmann (30.),


  • Gelbe Karten

    Beerensteyn / Ondrusova


    Rote Karten

    - / -