präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flyeralarm Frauen-Bundesliga 13. Spieltag
Brentano-Stadion, Frankfurt am Main
1. FFC Frankfurt
2 : 3
(1:1)
FC Bayern
Freitagabend in Frankfurt

FCB-Frauen wollen 2019 mit „sehr guter Mannschaftsleistung“ beenden

Increase font size Schriftgröße

Ein letztes Mal im Jahr 2019 heißt es für die FC Bayern Frauen am Freitagabend pack ma's! Am 13. Spieltag der Flyeralarm Frauen-Bundesliga treten die Münchnerinnen und ihr Cheftrainer Jens Scheuer beim 1. FFC Frankfurt an. Anstoß zum letzten Pflichtspiel der Saison ist im Stadion am Brentanobad um 19:15 Uhr (live auf FC Bayern.tv live, Magenta Sport und Europsort). 

Sechs Bundesliga-Spiele ungeschlagen

„Das letzte Spiel des Jahres gehen wir genauso an, wie das erste Spiel. Wir sind gut vorbereitet, denn wir werden auf einen sehr starken Gegner treffen. Frankfurt hat zuletzt zwar punktemäßig nicht das Optimum rausgeholt, hat aber sehr gute Spiele abgeliefert und mit einer spielstarken Offensive viele Tore erzielt. Darauf müssen wir uns einstellen“, analysierte Scheuer den Gegner vor der Abfahrt nach Frankfurt. „Wir sind nun sechs Bundesliga-Spiele ungeschlagen. In Frankfurt wollen wir unsere kleine Serie gerne mit einem Sieg weiter ausbauen“, so das Ziel des Bayern-Cheftrainers.

Hinspiel-Heimsieg: Am 2. Bundesliga-Spieltag holten die Münchnerinnen gegen Frankfurt ihren zweiten Saisonsieg. 

Das Hinspiel entschieden die Bayern zuhause mit 3:0 für sich. Seither gab es für den FFC viele knappe Ergebnisse: Am vergangenen Spieltag musste man in der Nachspielzeit nach zweimaliger Führung eine 4:3-Niederlage gegen Potsdam hinnehmen. In den Wochen zuvor endeten die Partien  Freiburg mit 3:3, gegen Hoffenheim mit 2:2 und gegen Essen mit 1:1. Somit steht Frankfurt aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz.

„Wollen definitiv nochmal drei Punkte“

Der Ehrgeiz, nach so vielen knappen Ergebnissen endlich wieder einen Sieg einzufahren, dürfte in Frankfurt daher groß sein. Die Bayern-Spielerinnen um Lina Magull haben jedoch andere Pläne: „Wichtig ist, dass wir nochmal mit vollem Fokus dieses letzte Spiel angehen. Natürlich freuen wir uns auf die Winterpause, aber morgen ist nochmal ein sehr, sehr wichtiges Spiel. Wir wollen definitiv nochmal drei Punkte mit nach Hause nehmen“, so Magull, die diese Woche ihren Vertrag beim FC Bayern vorzeitig bis 2022 verlängert hatte. „Wir haben uns vorgenommen, nochmal eine sehr gute Mannschaftsleistung abzuliefern und dass wir uns alle gegenseitig nochmal mitziehen“, ergänzte die 25-jährige Nationalspielerin. 

Personell muss Cheftrainer Scheuer am Freitagabend neben Giulia Gwinn, Nicole Rolser und Jovana Damnjanović wegen muskulärer Beschwerden auch auf Simone Laudehr verzichten. Fans, die es nicht ins Frankfurter Stadion am Brentanobad schaffen, können das Topspiel der Woche und letzte Spiel der FCB-Frauen im Jahr 2019 auf FC Bayern.tv live, auf Magenta Sport und ab 19 Uhr im Free-TV bei Eurosport sehen. 

Doppelpackerin: Beim 3:0-Hinspielsieg traf Lineth Beerensteyn gegen Frankfurt gleich zwei Mal.