präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Flyeralarm Frauen-Bundesliga 5. Spieltag
Spielstätte des FC Bayern Campus
FC Bayern
3 : 0
(3:0)
MSV Duisburg
Heimspiel am Mittwoch

Englische Woche: FCB-Frauen empfangen MSV Duisburg

Increase font size Schriftgröße

Englische Woche bei den Frauen des FC Bayern: Drei Tage nach dem umkämpften 2:0-Sieg gegen die SGS Essen empfängt die Mannschaft von Jens Scheuer am Mittwochabend um 18 Uhr den MSV Duisburg. Das Ziel: Der fünfte Sieg im fünften Ligaspiel. So wollen die FC Bayern Frauen ihre Siegesserie in der Flyeralarm Frauen-Bundesliga fortsetzen und die Tabellenführung verteidigen. FC Bayern.tv live und bei Magenta Sport übertragen live, die Partie findet ohne Zuschauer statt.  

Spannung an der Tabellenspitze  

Mit ihrem verwandelten Elfmeter in der Nachspielzeit hat Sydney Lohmann nicht nur den Auswärtssieg bei der SGS Essen endgültig klar gemacht, sondern auch die Tabellenführung des FC Bayern verteidigt. Aktuell trennen die Münchnerinnen und den VfL Wolfsburg, der ebenfalls all seine bisherigen Ligaspiele gewinnen konnte, an der Tabellenspitze nur ein Tor. 

Weiße Weste: Bisher konnten die Bayern die maximale Punkteausbeute einfahren und kassierten dabei noch keinen Gegentreffer.

Am 5. Spieltag empfangen die Bayern nun den aktuellen Tabellenzehnten aus Duisburg. „Wir werden auf einen defensiv sehr gut strukturierten Gegner treffen. Das zeichnet Duisburg aus, sie haben aktuell in vier Spielen lediglich drei Gegentore kassiert. Darauf müssen wir uns einstellen und die Ruhe bewahren. Die erarbeiteten Chancen wollen wir dann noch konzentrierter und konsequenter abschließen und wenn uns das gelingt, bin ich sehr optimistisch, dass wir die drei Punkte hierbehalten werden“ so Cheftrainer Jens Scheuer. 

Harter Kampf vor genau einem Jahr: Am Ende schlug Bayern Duisburg im Hinspiel der vergangenen Saison mit 4:0 (1:0).

Duisburg konnte in den bisherigen vier Ligaspielen zwar bereits zwei Mal punkten, kam über ein Unentschieden gegen Freiburg (0:0) und Meppen (0:0) jedoch noch nicht hinaus. Obwohl der Direktvergleich der vergangenen Jahre klar für die Bayern spricht, haben die Münchnerinnen das 2:2-Remis im März im letzten Aufeinandertreffen noch nicht vergessen. 

„Wir wollen die nächsten drei Punkte“

Lohmann, die bereits drei Treffer zur Torbilanz der Bayern beigetragen hat, und ihre Kolleginnen wollen sich gegen Duisburg steigern: „Wir haben gegen Essen eine kämpferisch gute Leistung gezeigt, haben manche Situationen spielerisch jedoch nicht so gut gelöst. Wir können es besser und müssen schauen, dass wir einfach wieder besseren Fußball spielen“, so die 20-Jährige. Auch für Laura Benkarth ist das Ziel klar: „Wir wollen die nächsten drei Punkte einfahren. Wir werden als Team auftreten und füreinander kämpfen. Das macht uns stark. Wir haben einen klasse Kader und das ist jetzt in der englischen Woche umso wichtiger“, so die Torhüterin. 

Rückschlag im Rückspiel der vergangenen Saison: Im letzten Spiel vor der Corona-Pause kamen die Bayern in Duisburg nicht über ein 2:2 hinaus.

Personal mit Fragezeichen

Personell könnte es nicht zuletzt wegen der laufenden englischen Woche zu Wechseln in der Starformation kommen. Der Einsatz von Kristin Demann, Marina Hegering und Carolin Simon ist noch fraglich. Jovana Damnjanović, Giulia Gwinn und Torhüterin Carina Schlüter werden wie zuletzt nicht im Kader stehen.

Mehr Informationen zum Spieltag im digitalen Heimspiel-Flyer.

Weiterhin ungeschlagen: Der Spielbericht zum Sieg in Essen! 👇