präsentiert von
Menü
Bundesliga 9. Spieltag
  • 48' Jean-Paul Boëtius
1. FSV Mainz 05
1 : 2
(0:1)
FC Bayern München
  • 39' Leon Goretzka
  • 62' Thiago
  • 48' Jean-Paul Boëtius
  • 39' Leon Goretzka
  • 62' Thiago
Einschwören aufs nächste Spiel

FC Bayern reist mit Ribéry und „guter Stimmung“ nach Mainz

Increase font size Schriftgröße

Zwei Spiele, zwei Siege – so lautet die aktuelle Bilanz des FC Bayern im „heißen Herbst“ nach der letzten Länderspielpause. Diese Bilanz gilt es nun im Bundesliga-Auswärtsspiel am Samstag beim 1. FSV Mainz 05 (ab 15:30 Uhr im Liveticker und im Webradio) auszubauen. „Wir fahren nach Mainz und möchten natürlich die beiden letzten Spiele, die wir gewonnen haben, fortführen. Wir wollen auch morgen das Spiel gewinnen“, erklärte Trainer Niko Kovac am Freitag im Pressetalk zum Spiel in Mainz.

Die Bayern reisen als Tabellen-Vierter zu den Rheinhessen, die nach starkem Saisonstart mit sieben Punkten aus drei Spielen nun schon seit fünf Partien auf einen Sieg warten. Zuletzt gab es sogar eine deutliche 0:4-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach, weshalb Kovac davon ausgeht, „dass es gerade aufgrund des letzten Ergebnisses von Mainz sehr schwierig werden wird“. Man werde die Mainzer keinesfalls unterschätzen, betonte Kovac. „Wir wissen, wie schwierig es dort für jeden Gegner ist. Wir müssen wieder 90 Minuten hart arbeiten.“

Zuversicht zieht der 47 Jahre alte Fußballlehrer aus den letzten beiden Erfolgen seiner Elf in Wolfsburg und Athen. „Ich denke, dass uns die letzten beiden Siege gutgetan haben. Ich hoffe, dass uns das Spiel in Mainz weiter Auftrieb gibt und wir wieder dort hinkommen, wo wir waren“, gab Kovac als Losung aus. Beim Tabellen-Zwölften müsse sein Team „geduldig sein und die Chancen, die wir bekommen, auch nutzen.“

Ribéry voll belastbar - Gnabry zuversichtlich

Dabei muss Kovac allerdings auf Arjen Robben verzichten, der nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Wolfsburg-Spiel gesperrt ist. Dafür kehrt Franck Ribéry wieder in den Kader zurück. Der Franzose hatte das Champions-League-Gruppenspiel in Athen wegen einer Wirbelblockade verpasst, in den letzten Tagen aber intensiv an seiner Rückkehr gearbeitet. „Er ist wieder voll belastbar“, sagte Kovac.

Voll belastbar ist auch Neuzugang Serge Gnabry, der für seine starke Leistung in Athen zum Spieler des Spiels gewählt wurde. „Wir haben mit den zwei Siegen wieder neues Selbstbewusstsein getankt“, sagte der Flügelspieler, der genau weiß, was den FCB in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt erwartet: „Es war in der Vergangenheit für Bayern nicht immer so einfach in Mainz. Wir reisen mit einer guten Stimmung an, dürfen aber Mainz auf keinen Fall unterschätzen.“

Die Gastgeber wollen sich trotz der Negativserie von zuletzt fünf sieg- und torlosen Spielen nicht schon im Vorfeld geschlagen geben. „Für uns ist es total reizvoll, aus der Rolle des Underdogs heraus eine Top-Leistung abzurufen“, sagte Trainer Sandro Schwarz. „Wir benötigen selbst Top-Form, sowohl spielerisch als auch taktisch und läuferisch. Dann muss der Spielverlauf passen an so einem Tag, an dem man natürlich auch verhindern muss, dass die Bayern ihren besten Tag erwischen.“