präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bundesliga 27. Spieltag
  • 3' Lucas Höler
SC Freiburg
1 : 1
(1:1)
FC Bayern München
  • 22' Robert Lewandowski
  • 3' Lucas Höler
  • 22' Robert Lewandowski
1:1 nach 0:1-Rückstand

Bayern spielt unentschieden beim SC Freiburg

Increase font size Schriftgröße
  • Bayern rutscht auf Platz 2
  • Ulreich vertritt den an der Wade veletzten Neuer
  • Lewandowski erzielt das einzige Bayern-Tor

Der FC Bayern hat es verpasst, mit einem Sieg in die Schlussphase der Saison zu starten. Im ersten Spiel nach der Länderspielpause kam das Team von Niko Kovac nicht über ein 1:1 (1:1)-Unentschieden beim SC Freiburg hinaus und musste damit die Tabellenführung an Borussia Dortmund (2:0 gegen Wolfsburg) abgeben. Schon in einer Woche hat der Rekordmeister aber im direkten Aufeinandertreffen mit dem zwei Punkte in Führung liegenden BVB in der Allianz Arena die Chance, mit einem Sieg wieder auf Platz eins zu springen.

Im ausverkauften Schwarzwald-Stadion gingen die Hausherren früh durch Lucas Höler in Führung (3. Minute). Robert Lewandowski konnte knapp 20 Minuten später egalisieren (22.). Trotz guter Torchancen gelang den Bayern in der umkämpften Partie aber kein weiterer Treffer, sodass sich die Gäste mit dem einen Zähler begnügen mussten.

Im Vergleich zum 6:0 gegen Mainz vor zwei Wochen stellte Kovac auf drei Positionen um: Mats Hummels und Rafinha rückten ins Team, dazu vertrat Sven Ulreich Manuel Neuer zwischen den Pfosten – der Kapitän hatte die Reise nach Freiburg aufgrund von Wadenproblemen nicht angetreten. Sein Ersatz musste direkt hinter sich greifen, als Höler (3:0) mit dem ersten Torabschluss der Partie zum 1:0 einköpfte.

Von der Führung beflügelt spielten die Hausherren mutig nach vorne und hatten nach einem Konter die große Chance, noch zu erhöhen, doch Mats Hummels rettete gegen Mike Frantz (18.) auf der Linie. Auf der Gegenseite vergaben Lewandowski (12.) und Thomas Müller (20.) gute Möglichkeiten, ehe der Pole in der 22. Minute mit einem sehenswerten Fallrückzieher den verdienten Ausgleich herstellte. Die Münchner kontrollierten jetzt das Geschehen, Freiburg verlegte sich aufs Kontern. Zählbares konnte sich aber keiner der beiden Kontrahenten herausspielen, sodass es mit dem 1:1 in die Kabinen ging.

Der FCB kam gut aus der Pause, Joshua Kimmich (47.) und Lewandowski (50.) vergaben die ersten guten Abschlüsse. Auf Seiten der Heimelf setzten Janik Haberer (54.) und Vincenzo Grifo (61.) einzelne Nadelstiche, die aber ebenfalls nicht von Erfolg gekrönt waren. Die Bayern läuteten nun die Schlussoffensive ein. Sowohl der eingewechselte Serge Gnabry (71.) als auch Leon Goretzka (75.) und erneut Lewandowski (78./88.) scheiterten aber mit ihren Versuchen. In der Nachspielzeit traf Goretzka (90.+3) zudem nur den Pfosten, sodass es bei der Punkteteilung blieb.

SC Freiburg - FC Bayern 1:1 (1:1)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • SC Freiburg

    Schwolow – Stenzel, Schlotterbeck, Heintz, Günter – Frantz (70. Waldschmidt), Höfler, Abrashi, Grifo (90. Gondorf) – Haberer – Höler (79. Gulde)


    Ersatz

    Frommann – Niederlechner, Terrazzino, Okoroji


  • FC Bayern

    Ulreich – Kimmich, Boateng (73. Süle), Hummels, Rafinha – Thiago, Goretzka – Müller (55. Gnabry), James, Coman (73.Ribéry) – Lewandowski


    Ersatz

    Früchtl – Martínez, Sanches


  • Schiedsrichter

    Christian Dingert (Lebecksmühle)


  • Zuschauer

    24.000 (ausverkauft)


  • Tore

    1:0 Höler (3.), 1:1 Lewandowski (22.)


  • Gelbe Karten

    Günter, Abrashi, Heintz / Hummels