präsentiert von
Menü
Bundesliga 2. Spieltag
VfB Stuttgart
0 : 3
(0:1)
FC Bayern München
  • 37' Leon Goretzka
  • 62' Robert Lewandowski
  • 76' Thomas Müller
  • 37' Leon Goretzka
  • 62' Robert Lewandowski
  • 76' Thomas Müller
Auswärtsspiel in Stuttgart

Kovac: „Wir müssen uns strecken“

Increase font size Schriftgröße

Am Tag vor dem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart (Samstag ab 18:30 im Liveticker und Webradio) ging es bei der Pressekonferenz mit Niko Kovac natürlich noch einmal über die Auslosung der Champions-League-Gruppenphase vom Vortag. „Das sind sehr attraktive Gegner. Wir freuen uns auf die Gruppenphase“, ordnete der 46-Jährige die Lose Benfica Lissabon, AEK Athen und Ajax Amsterdam ein.

„Die Champions League ist erst in drei Wochen, die Bundesliga ist unser täglich Brot“, meinte der Kroate dann aber schnell und richtete den Blick auf den kommenden Gegner. „In Stuttgart herrscht eine hohe Erwartungshaltung, das macht es für uns schwieriger“, so Kovac über den Bundesliga-Siebten des Vorjahres. „Wir müssen uns strecken. Wir wollen dort gewinnen, das wird aber nicht einfach.“

Der Fußballlehrer kann zumindest personell fast aus dem Vollen schöpfen, um die erste Auswärtsfahrt der Saison erfolgreich zu gestalten und den zweiten Sieg im zweiten Spiel einzufahren. Lediglich Kingsley Coman fehlt verletzt. Somit hat der Bayern-Trainer viele Optionen für seine Startaufstellung. „Ich habe schon eine Idee, werde diese aber nicht öffentlich teilen. Wir werden sehen, was morgen passiert“, wollte Kovac jedoch nichts verraten.

Sein Gegenüber ging natürlich den selben Weg und wollte sich nicht in die Karten schauen lassen. Auch Tayfun Korkut hat mit Ersatztorhüter Alexander Meyer lediglich einen verletzten zu beklagen. „Wir sind so vorbereitet, dass wir auch in diesem Spiel unsere Chancen suchen werden“, blickte der 44-Jährige dem ersten Heimspiel der Saison optimistisch entgegen. „Wir freuen uns auf das Duell gegen den FC Bayern. Ich bin mir sicher, dass uns die VfB-Fans großartig unterstützen werden und wir auf dem Feld eine heiße Mannschaft haben werden.“

Dies wird jedoch auch auf den deutschen Rekordmeister zutreffen, der gegen den VfB noch etwas gutzumachen hat. Am letzten Spieltag der Vorsaison verloren die Bayern zuhause mit 1:4 gegen die Schwaben. „Ich denke, meine Spieler werden höchstmotiviert sein, das auszumerzen“, kündigte Kovac an. „Aber wir müssen arbeiten, mit reden gewinnt man nichts“, meinte er zum Abschluss und machte sich auf den Weg zum Trainingsplatz.