präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bundesliga 7. Spieltag
Signal Iduna Park, Dortmund
  • 45' Marco Reus
  • 83' Erling Haaland
Borussia Dortmund
2 : 3
(1:1)
FC Bayern München
  • 45'+4 David Alaba
  • 48' Robert Lewandowski
  • 80' Leroy Sané
  • 45' Marco Reus
  • 83' Erling Haaland
  • 45'+4 David Alaba
  • 48' Robert Lewandowski
  • 80' Leroy Sané
Vorbericht

„Das wird ein Leckerbissen“ – Bayern bereit für Topspiel beim BVB

Increase font size Schriftgröße

Showdown in Dortmund! Der FC Bayern gastiert am Samstag (ab 18:30 Uhr im Liveticker und Free-Webradio auf fcbayern.com) als Spitzenreiter im Topspiel des 7. Spieltags beim punktgleichen Tabellenzweiten Borussia Dortmund. Es ist das ewig junge Duell zwischen schwarz-gelb und rot-weiß. „Die beiden besten Teams der Bundesliga spielen gegeneinander“, betonte Serge Gnabry. „Wer das Spiel gewinnt, nimmt für den weiteren Verlauf der Saison viel Selbstvertrauen mit. Darüber hinaus liegt auf dem Spiel natürlich auch eine sehr hohe internationale Aufmerksamkeit“, so der FCB-Flügelflitzer. Im Vorbericht von fcbayern.com gibt es alle Infos zum Gipfeltreffen.

Die letzten Vorbereitungen auf das Spitzenspiel beim BVB trafen die Bayern am Freitag im Abschlusstraining. In der Galerie gibt es die besten Bilder:

Die Ausgangslage des FC Bayern

Der FC Bayern grüßt wieder von der Tabellenspitze! Dank eines 2:1-Erfolgs beim 1. FC Köln am Samstag und der 0:1-Niederlage von RB Leipzig bei Borussia Mönchengladbach hat der Rekordmeister Platz eins in der Bundesliga übernommen. Zudem gelang den Münchnern unter der Woche mit einem 6:2-Sieg beim FC Salzburg ein großer Schritt in Richtung K.o.-Phase der Champions League. Insgesamt präsentierte sich das Team von Trainer Hansi Flick in den enorm intensiven vergangenen Wochen in Topform. „Die Mentalität und der Siegeswille sind top. Natürlich geht man als Trainer auch mal kritisch mit der Mannschaft um. Aber man muss auch klarstellen, dass es herausragend ist, was wir in den letzten Wochen geleistet haben“, sagte Flick am Freitag im Pressetalk. Neun Pflichtspielsiege gelangen den Bayern zuletzt in Folge. Die Serie startete mit dem 3:2-Erfolg im Supercup gegen Dortmund. Gegen die Schwarz-Gelben will der FCB nun seinen Lauf fortsetzen. 

Im September gewann der FC Bayern das letzte Duell gegen Borussia Dortmund im DFL-Supercup mit 3:2.

Der Gegner Borussia Dortmund

Rechtzeitig zum deutschen Klassiker ist Borussia Dortmund in hervorragender Verfassung. Der Tabellenzweite durfte zuletzt vier Pflichtspielsiege in Folge bejubeln und stellte dabei seine neu gewonnene defensive Stabilität eindrucksvoll unter Beweis. Alle vier Partien gewann der BVB zu Null. Mit gerade einmal zwei Gegentreffern nach sechs Spieltagen stellt das Team von Trainer Lucien Favre die beste Hintermannschaft der laufenden Bundesliga-Saison. Die Stärke der Dortmunder Offensive um Torjäger Erling Haaland ist darüber hinaus hinlänglich bekannt. „Sie haben enorme Qualitäten im Umschaltspiel in der Offensive. Der BVB hat gute Tiefenläufe mit sehr schnellen Spielern. Haaland ist nicht der Einzige, auf den wir aufpassen müssen. Wir benötigen als komplette Mannschaft 100 Prozent“, sagte Bayern-Coach Flick.

Personal, Taktik und mehr: Hier gibt's die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Hansi Flick vor dem Spiel in Dortmund:

Das Personal

Neben den verletzten Alphonso Davies (Bänderverletzung) und Tanguy Nianzou (Aufbautraining nach Oberschenkelproblemen) müssen die Bayern in Dortmund auch auf Niklas Süle und Joshua Zirkzee verzichten, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Corentin Tolisso hingegen ist nach abgessesener Sperre wieder einsatzfähig. Auch Leon Goretzka, der gegen Salzburg mit Wadenproblemen ausgefallen war, konnte wieder mit der Mannschaft trainieren. „Wir rechnen voll mit ihm“, so Flick.

Beim BVB fehlen die langzeitverletzten Marcel Schmelzer (Reha nach Knie-OP) und Dan-Axel Zagadou (Aufbautraining). Emre Can, der aufgrund eines positiven Coronatests zuletzt gefehlt hatte, kehrte am Donnerstag zurück ins Mannschaftstraining. „Wir müssen schauen, er war lange nicht da“, sagte BVB-Coach Favre. Auch der Einsatz von Verteidiger Mats Hummels, der unter der Woche beim 3:0-Erfolg in der Champions League beim FC Brügge verletzt gefehlt hatte, ist noch offen. „Wir müssen bis morgen warten, ob er spielen kann oder nicht“, so Favre am Freitag.

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Es ist der deutsche Klassiker, die ganze Welt schaut zu. Es ist nochmal eine besondere Motivation. Wir sind sehr selbstbewusst und werden alles versuchen, dieses Spiel zu gewinnen. Es gilt, möglichst wenig Fehler zu machen und nicht so viele Räume zuzulassen. Ich freue mich auf das Spiel. Es ist für die Trainer, Spieler und Fans ein Leckerbissen!“

Lucien Favre (Trainer Borussia Dortmund): „Wir schauen auf uns und freuen uns auf das Spiel. Bayern ist insgesamt sehr gut. Sie pressen hoch und gehen viel Risiko. Natürlich hat das seine positiven, aber auch negativen Seiten.  Die letzten beiden Spiele gegen Bayern waren gut. Wir müssen eine noch bessere Leistung bringen und sehr gut verteidigen.“

Was sonst noch zum Spitzenspiel beim BVB wichtig ist, lest Ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie: