präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bundesliga 17. Spieltag
WWK Arena, Augsburg
FC Augsburg
0 : 1
(0:1)
FC Bayern München
  • 13' Robert Lewandowski
  • 13' Robert Lewandowski
Vorbericht

Bayerns Ziel in Augsburg: Zum Hinrunden-Abschluss nachlegen

Increase font size Schriftgröße

Halbzeit in der Bundesliga-Saison 2020/21! Zum Abschluss der Hinrunde ist der FC Bayern am Mittwochabend zu Gast beim FC Augsburg (ab 20:30 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com). „Wir hoffen natürlich, dass wir am Mittwoch noch besser spielen und das Spiel von heute bestätigen können“, hatte Jérôme Boateng unmittelbar nach dem knappen 2:1-Erfolg am vergangenen Sonntag gegen den SC Freiburg die Losung für das Derby gegen den FCA ausgegeben. fcbayern.com hat alles Wissenswerte zu diesem Spiel zusammengefasst.

Hier erfahrt ihr alles zu den Duellen der direkten Konkurrenz am 17. Spieltag:

Die Ausgangslage des FC Bayern

Nach den beiden Niederlagen in der Liga in Mönchengladbach und im DFB-Pokal bei Holstein Kiel sind die Bayern gegen Freiburg wieder auf die Siegerstraße zurückgekehrt und haben sich vorzeitig den inoffiziellen Hinrunden-Titel gesichert. „Vielleicht haben wir die zwei Niederlagen gebraucht, um die Sinne zu schärfen. Wir hoffen, dass wir gegen Augsburg die Dinge wiedersehen wie gegen Freiburg“, meinte Trainer Hansi Flick am Dienstag im Pressetalk vor dem Spiel. Mit einem Vorsprung von vier Punkten auf Verfolger RB Leipzig geht der Rekordmeister in das Duell mit den Augsburgern und könnte mit einem Auswärtssieg den Abstand weiter vergrößern.

 

Obenauf: Das letzte Duell gewann der FC Bayern im März 2020 mit 2:0. Insgesamt wartet Augsburg seit zehn Spielen auf einen Sieg gegen die Münchner.

Der Gegner FC Augsburg

Mit 19 Punkten aus 16 Spielen stehen die Augsburger vor dem letzten Hinrunden-Spieltag auf dem elften Tabellenplatz. Eine bessere Platzierung verhinderte in erster Linie die anhaltende Heimschwäche: Nur zwei von acht Partien konnte der FCA im eigenen Stadion gewinnen, zuletzt gelang dies Ende Oktober beim 3:1 gegen den 1. FSV Mainz 05. Und ausgerechnet jetzt kommt der FC Bayern, der seit zehn direkten Duellen mit den Fuggerstädtern unbesiegt ist. „Es ist unheimlich schwer, die Offensive des FC Bayern zu stoppen. Wir müssen hochkonzentriert sein“, weiß Trainer Heiko Herrlich um die Schwere der Aufgabe, die seiner Mannschaft bevorsteht.

Personal, Taktik und mehr: Hier gibt's die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Hansi Flick vor dem Spiel in Augsburg:

Das Personal für Augsburg vs. FC Bayern

Flick kann gegen den FCA aus dem Vollen schöpfen. Serge Gnabry, der gegen Freiburg leicht angeschlagen ausgewechselt wurde, konnte am Dienstag wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. „Es sieht gut aus", erklärte Flick, der jedoch noch bis zum Spieltag abwarten will, ob der Nationalspieler voll einsatzfähig ist. „Bis auf die zwei Langzeitverletzten Tanguy Nianzou und Malik Tillman haben wir voraussichtlich alle Mann an Bord. Voller Kader - das ist gut für uns und für den Konkurrenzkampf", so Flick.

Bei den Gastgebern kehren Linksverteidiger Iago (Nackenbeschwerden) und Stürmer Marco Richter (Gelb-Rot-Sperre) aller Voraussicht nach in den Kader zurück. Auch die zuletzt angeschlagenen Alfred Finnbogason und Tim Civeja sollten bis Mittwochabend wieder einsatzbereit sein.

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Gegen Freiburg haben wir einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Ich habe großes Vertrauen in die Mannschaft. Sie hat gegen Freiburg mit Intensität und der richtigen Einstellung gezeigt, dass sie die Qualität auf den Platz bringen kann. Klar fehlt uns aktuell die Leichtigkeit, aber wir haben uns Chancen herausgespielt. Dazu sind wir in der Defensive besser gestanden. Die Mannschaft hat es gut umgesetzt, daher versucht man natürlich, wenig zu ändern. Eine gewisse Konstanz ist wichtig.“

Heiko Herrlich (FC Augsburg): „Die Spieler vom FC Bayern haben ein Weltklasse-Niveau. Wir haben nichts zu verlieren und wollen Tugenden wie Wille und Zweikampfverhalten zeigen. Wir müssen hochkonzentriert sein, versuchen die Räume eng zu machen und mutig dagegenzuhalten. Wir werden uns mit allem wehren, was wir haben.“

Was sonst noch zum Gastspiel bei den Fuggerstädtern wichtig ist, lest Ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie: