präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Bundesliga 16. Spieltag
Allianz Arena, München
  • 7' Robert Lewandowski
  • 75' Thomas Müller
FC Bayern München
2 : 1
(1:0)
Sport-Club Freiburg
  • 62' Nils Petersen
  • 7' Robert Lewandowski
  • 75' Thomas Müller
  • 62' Nils Petersen
2:1 im letzten Hinrunden-Heimspiel

Bayern nach Sieg über Freiburg vorzeitig Hinrunden-Meister

Increase font size Schriftgröße
  • Bayern ist vorzeitig und zum 24. Mal Hinrunden-Meister
  • Lewandowski mit neuem Hinrunden-Torrekord
  • Gnabry muss früh angeschlagen vom Feld

Tabellenführung ausgebaut, Hinrunden-Meisterschaft eingefahren! Der FC Bayern bezwang am Sonntagnachmittag den SC Freiburg in der Allianz Arena mit 2:1 (1:0) und baute damit den Vorsprung auf den Zweiten RB Leipzig (2:2 in Wolfsburg) auf vier Zähler aus. Durch den dritten Heimsieg in Serie in der Bundesliga sicherte sich das Team von Hansi Flick vorzeitig und erstmals seit der Spielzeit 2017/18 den inoffiziellen Titel als bestes Team der ersten Saisonhälfte.

Bayern geben die richtige Antwort

Gegen die Breisgauer, die mit fünf Bundesliga-Siegen in Folge im Gepäck nach München gereist waren, fanden die Bayern direkt die passende Antwort auf das Pokal-Aus in Kiel zuletzt: Robert Lewandowski brachte die Hausherren (7. Minute) früh in Front und stellte mit seinem 21. Saisontreffer gleich noch einen neuen Hinrunden-Torrekord in der Bundesliga auf. Trotz klarer Bayern-Dominanz kam Freiburg zunächst aber zum 1:1-Ausgleich durch Joker Nils Petersen (62.), ehe Thomas Müller (74.) den alten Abstand wieder herstellte.

Wir haben für Euch die wichtigsten Szenen des Spiels kurz und knapp zusammengefasst:

7. Minute: Lewandowski mit der frühen Führung

Perfekter Start! Die Bayern übernahmen direkt die Spielkontrolle und belohnten sich für eine engagierte Anfangsphase. Mit dem vierten Münchner Torschuss nach gerade einmal sechs gespielten Minuten traf Lewandowski (7.) nach starker Vorarbeit von Müller zum 1:0.

25. Gnabry muss nach starkem Solo runter

Kurz hinter der Mittellinie kam Serge Gnabry (25.) an den Ball und startete zum Solo. Der 25-Jährige umkurvte zwei Freiburger Gegenspieler und schloss dann mit einem satten Distanzschuss aus 22 Metern ab. Der Ball wurde noch leicht abgefälscht, doch Florian Müller im Freiburger Kasten konnte parieren. Bitter jedoch: Kurz nach der Aktion musste der Flügelflitzer angeschlagen vom Feld und wurde in der 28. Minute durch Leroy Sané ersetzt.

41. Minute: Freiburg kommt besser ins Spiel

Richtung Halbzeitpause fanden die Gäste besser ins Spiel und konnten das Geschehen ausgeglichener gestalten. Nach einer langen Passstafette kam Ermedin Demirović (41.) knapp zehn Meter vor dem FCB-Gehäuse aus aussichtsreicher Position zum Abschluss, zielte jedoch weit über das Tor.

59. Minute: Doppel-Chance für die Bayern

Das hätte das 2:0 sein müssen. Alphonso Davies setzte sich auf außen durch und bediente Lewandowski, der dann aber nur die Latte traf. Im Nachschuss scheiterte Leon Goretzka an SC-Keeper Müller, der den Versuch des 25-Jährigen zur Ecke klärte.

62. Minute: Petersen mit dem Ausgleich

Quasi im Gegenzug konterten die Gäste: Nach einer Ecke traf der gerade zuvor eingewechselte Nils Petersen (62.) mit seinem ersten Ballkontakt. Der Joker lauerte am langen Pfosten und traff per Flugkopball zum 1:1.

74. Minute: Müller mit dem 2:1

Doch die Bayern waren nicht geschockt. Sané leitete in der 74. Minute auf Müller weiter, der überlegt ins lange Eck einschob. Nur vier Minuten später hätte Lewandowski beinahe noch erhöht, doch der Pole verzog nach einem Konter und langem Sprint über das halbe Feld.

90. Minute: Petersen an die Latte

Glück für die Bayern! In der Nachspielzeit hatte Petersen die große Chance zum Ausgleich. Der Angreifer donnerte den Ball allerdings aus zehn Metern nur an die Unterkante der Latte. So blieb es letztlich beim knappen aber verdienten Heimsieg für die Münchner.

Alle Bilder zum Heimspiel gegen den SC Freiburg gibt es in der Bildergalerie:

FC Bayern - Sport-Club Freiburg 2:1 (1:0)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • FC Bayern

    Neuer – Pavard, Boateng, Alaba, Davies – Kimmich (75.Tolisso), Goretzka (87.Martínez) – Gnabry (28. Sané), Müller (87. Choupo-Moting), Coman (75. Musiala) – Lewandowski


    Ersatz

    Nübel – Süle, Hernández, Roca


  • Sport-Club Freiburg

    Müller – Lienhart, Schlotterbeck, Gulde – Kübler, Santamaria (5. Abrashi, 55. Haberer), Höfler, Günter – Sallai (61. Höler), Grifo – Demirović (61. Petersen)


    Ersatz

    Uphoff – Til, Heintz, Jeong, Tempelmann


  • Schiedsrichter

    Christian Dingert (Lebecksmühle)


  • Tore

    1:0 Lewandowski (7.), 1:1 Petersen (62.), 2:1 Müller (74.)


  • Gelbe Karten

    Choupo-Moting / Höfler, Sallai