präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Champions League Achtelfinale Hinspiel
Allianz Arena, München
  • 43' Thomas Müller
  • 52' Kingsley Coman
  • 66' Thomas Müller
  • 79' Robert Lewandowski
  • 88' Robert Lewandowski
FC Bayern München
5 : 0
(1:0)
Besiktas Istanbul
  • 43' Thomas Müller
  • 52' Kingsley Coman
  • 66' Thomas Müller
  • 79' Robert Lewandowski
  • 88' Robert Lewandowski
Start in die K.o-Phase

Vorfreude auf „guten Wettkampf und knackige Zweikämpfe“

Increase font size Schriftgröße

Es war kalt am Montagvormittag in München. Dick eingepackt in Schals und Mützen kamen die Bayern zum Abschlusstraining vor dem Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen Besiktas Istanbul auf den Rasen an der Säbener Straße. Wenn der türkische Meister am Dienstagabend (ab 20:45 Uhr im Liveticker und im Free-Webradio) in der Allianz Arena zu Gast sein wird, werden die Außentemperaturen nicht angenehmer sein – dennoch wird es heiß hergehen.

„Es wird ein wirklich guter Wettkampf auf gutem Niveau. Gute knackige Zweikämpfe. Darauf können wir uns freuen, das macht ein Fußballspiel auch aus“, konnte Mats Hummels seine Vorfreude auf der Pressekonferenz am Tag vor der Partie nicht verbergen. Dazu kommt, dass es um viel geht: Eine gute Position im Kampf um das Viertelfinale.

Kribbeln trotz Erfahrung

„Wir freuen uns unheimlich, dass es los geht. Die K.o.-Phase ist immer eine besondere Phase“, so der Innenverteidiger weiter. Seinem Trainer geht es da nicht anders. „Die Spannung steigt, wenn das Spiel näher kommt. Ein Kribbeln ist normal, auch wenn man solche Spiele schon als Spieler und Trainer erlebt hat“, gestand Jupp Heynckes den Pressevertretern eine leichte Nervosität.

Diese brauche es jedoch auch, um „die Konzentration hochzuhalten“, denn gegen Besiktas wird dem FCB alles abverlangt werden. „Jeder Gegner kann ein Stolperstein sein“, warnte der 72-Jährige. „Besiktas ist mit internationaler Erfahrung gespickt. Sie sind defensiv gut strukturiert und verstehen es, gut zu kontern.“

Gute Stimmung trotz Härtefällen

Vor allem die beiden Duelle in der Gruppenphase gegen RB Leipzig hätten den Trainer „beeindruckt. Die können gut aus der Defensive herausspielen – wenn man sie lässt.“ Und genau darauf wird es ankommen, Besiktas mir guter Abstimmung nicht ins Spiel kommen zu lassen. „Die Balance ist das Wichtigste überhaupt im Fußball. Alle müssen sich beiden Richtungen verschreiben“, meinte Hummels.

Aktuell gelingt das dem deutschen Rekordmeister sehr gut, was auch an der Stimmung im Team liegt. „Wir unterstützen uns gegenseitig und haben einen sehr guten Zusammenhalt. Das ist wichtig“, so der 29-Jährige. Die aktuelle Personalsituation soll daran auch nichts ändern.

Denn Heynckes wird die Qual der Wahl haben, bis auf den langzeitverletzten Manuel Neuer stehen ihm alle Spieler zur Verfügung. „Es wird auf jeden Fall in der Startaufstellung mindestens einen Härtefall geben, vielleicht mehr“, blickte Hummels voraus und nahm das Team in die Pflicht. „Das ist unser Job, damit vernünftig umzugehen. Wir müssen unserer Verpflichtung der Mannschaft gegenüber gerecht werden“, sprach er mögliche Rotationen an. Cool bleiben lautet also das Motto im Achtelfinal-Hinspiel.