präsentiert von
Menü
Champions League Viertelfinale
FC Bayern München
0 : 0
(0:0)
FC Sevilla
Rückspiel gegen Sevilla

FC Bayern ist „hungrig aufs Halbfinale“

Der erste Titel ist unter Dach und Fach, nun geht es für den FC Bayern darum, in den beiden anderen Wettbewerben den nächsten Schritt zu gehen. Den ersten kann der frisch gebackene Deutsche Meister schon am Mittwochabend machen, wenn der FC Sevilla zum Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale in der Münchner Allianz Arena zu Gast ist (ab 20:45 Uhr im Liveticker und im Free-Webradio). Nach dem 2:1-Erfolg vor einer Woche in Sevilla hat der FCB alle Trümpfe in der Hand, um den Einzug ins Halbfinale der Königsklasse perfekt zu machen.

„Wir wollen unbedingt weiterkommen. Es ist dieses Jahr möglich, eine sehr, sehr gute Saison zu spielen. Aber dafür muss vieles passen in den nächsten Wochen“, weiß Sandro Wagner, was den Münchnern im Saisonendspurt noch bevorsteht. Sportdirektor Hasan Salihamidzic ergänzte: „Wir haben noch andere Ziele und schwere Aufgaben in den nächsten Tagen. Das wird ein sehr schweres Spiel zuhause, das ist ein sehr harter Gegner. Wir haben aber in Sevilla einen guten Schritt Richtung Halbfinale gemacht.“

Heynckes erwartet offensive Gäste

Nach der vorzeitigen Entscheidung in der Meisterschaft gelte es jetzt, „weiter konzentriert zu bleiben“, wie Sven Ulreich betonte. Der Bayern-Torhüter erwartet gegen den Tabellen-Siebten aus Spanien wie schon vor Wochenfrist „wieder ein interessantes Spiel“. Trainer Jupp Heynckes ging sogar noch weiter: „Wenn man zuhause 1:2 verloren hat und sich noch Chancen ausrechnet, dann muss man etwas riskieren, auf Attacke spielen, die Initiative ergreifen. Das wird Sevilla machen“, prophezeite der 72-Jährige.

Dies gilt es für seine Elf zu verhindern. „Wir wissen, wie Sevilla sich präsentieren wird, dementsprechend werden wir reagieren“, sagte Heynckes und kündigte an: „Wir werden versuchen, zuhause so zu spielen, wie wir das immer gemacht haben. Wir sind gut vorbereitet, es herrscht eine gute Stimmung und meine Spieler sind hungrig, das Halbfinale zu erreichen.“ Die Statistik spricht für die Münchner, die in 24 Europapokalduellen erst einmal nach einem Auswärtssieg im Hinspiel ausgeschieden sind.

Robben fordert „Top-Leistung“

Arjen Robben rechnet ebenfalls noch mit einer kniffligen Aufgabe. „Wir können richtig zufrieden sein mit dem Ergebnis. 2:1 auswärts zu gewinnen ist super, aber es ist noch nicht vorbei. Im Fußball kann immer alles passieren“, meinte der Routinier und verwies auf das Achtelfinale, in dem Sevilla gegen Machester United nach einem 0:0 im Hinspiel durch einen 2:1-Sieg in Old Trafford in die nächste Runde einzog.

„Sie haben ein super Spiel gemacht in Manchester. Das ist noch immer eine sehr gute Mannschaft“ warnte der Niederländer vor den Andalusiern: „Wir müssen auf alles vorbereitet und vor allem auf uns selbst konzentriert sein. Wir werden nicht auf Unentschieden spielen. Wir spielen immer, um zu gewinnen“, so Robben weiter. „In der Champions League brauchst du immer Top-Leistungen, das gilt auch für morgen.“

Ohne Vidal und Alaba

Heynckes muss im Vergleich zur Vorwoche in Sevilla personell umstellen. Arturo Vidal steht wegen einer Kapselreizung im Knie nicht zur Verfügung, für David Alaba kommt ein Einsatz am Mittwoch noch zu früh. „Ich finde es ist besser, wenn er noch einige Tage hat und Samstag wieder einsatzfähig ist“, sagte Heynckes über den Linksverteidiger, der zuletzt wegen Rückenproblemen passen musste.

„Wir haben das große Ziel, ins Halbfinale einzuziehen. Das wäre ein großer Erfolg“, gab Heynckes die Losung für die Partie in der ausverkauften Allianz Arena vor. Drei Mal startete der Triple-Trainer vor dieser Saison in der Champions League, drei Mal erreichte er mit seinen Teams das Finale. Doch so weit wollte er vor dem Duell mit Sevilla noch nicht denken. „Die 90 Minuten müssen erstmal gespielt werden“, stellte Heynckes klar.