präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Champions League Viertelfinale
Estádio da Luz, Lisbon
  • 7' David Alaba (ET)
  • 57' Luis Suárez
FC Barcelona
2 : 8
(1:4)
FC Bayern München
  • 4' Thomas Müller
  • 21' Ivan Perišić
  • 27' Serge Gnabry
  • 31' Thomas Müller
  • 63' Joshua Kimmich
  • 82' Robert Lewandowski
  • 85' Philippe Coutinho
  • 89' Philippe Coutinho
  • 7' David Alaba (ET)
  • 57' Luis Suárez
  • 4' Thomas Müller
  • 21' Ivan Perišić
  • 27' Serge Gnabry
  • 31' Thomas Müller
  • 63' Joshua Kimmich
  • 82' Robert Lewandowski
  • 85' Philippe Coutinho
  • 89' Philippe Coutinho
„Jeder weiß, was auf dem Spiel steht“

Bayern bestens gerüstet für den Barca-Kracher

Increase font size Schriftgröße

Jetzt wird’s heiß! Am Freitagabend (ab 21 Uhr im Liveticker und kostenfreien Webradio auf fcbayern.com) bestreitet der FC Bayern sein Viertelfinale in der Champions League gegen den FC Barcelona. Es ist die absolute Kracher-Partie in der Runder der letzten Acht. „Beide Mannschaften haben enorme Qualität im Kader. Es ist ein besonderes Spiel. Wir sind alle voll fokussiert. Wir sind im Final-8 und messen uns mit den besten Teams Europas. Daher sind wir voller Vorfreude“, meinte Hansi Flick auf der Pressekonferenz. In nur einem K.o.-Spiel geht es darum, ob die Münchner ins Halbfinale einziehen und weiter die Chance auf den Henkelpott haben. In unserem Vorbericht liefern wir euch alle Infos zum Duell im Estádio da Luz in Lissabon.

Die Ausgangslage des FC Bayern

Die Stimmung im Abschlusstraining der Bayern war bestens.

Mit einem starken Auftritt beim Rückspiel gegen den FC Chelsea (4:1) ist dem FCB ein guter Restart in die Champions League gelungen. Diese Leistung soll gegen die Katalanen bestätigt, wenn nicht sogar noch gesteigert werden. Um bestens vorbereitet zu sein, absolvierte Hansi Flick mit seinem Team ein viertägiges Trainingslager in Lagos und ist nun seit Donnerstag in Lissabon. Nach bereits zwei gewonnenen Titeln in dieser Saison blicken die Bayern dem Viertelfinale mit großem Selbstvertrauen entgegen. „Die Stimmung im Team ist unserer Siegesserie entsprechend exzellent. Wir haben Vertrauen in unser Spiel“, bekräftigte Thomas Müller fügte jedoch an: „Aber auf der anderen Seite steht keine Laufkundschaft. Jeder weiß, was auf dem Spiel steht. Deswegen freuen wir uns so drauf.“

Hier findet Ihr die besten Fotos vom Tag der Bayern vor dem Spiel gegen Barcelona 👇

Der Gegner FC Barcelona

Die hervorragenden Leistungen der Bayern blieben auch den Verantwortlichen des FC Barcelona nicht verborgen. „Das ist eine außergewöhnliche Mannschaft. Sie haben viel Qualität und Speed, sind eine besondere Mannschaft im Angriff. Wenn sie den Ball haben, bleibt uns nicht viel übrig, als zu verteidigen“, zollte Trainer Quique Sétien den Bayern seinen Respekt. Sein Team musste sich in der Liga mit Platz zwei zufriedengeben und im Pokal schieden die Katalanen bereits im Viertelfinale aus. Somit bleibt die Champions League die letzte Chance, die Saison doch noch mit einem Titel abzuschließen. Dank des 3:1-Sieges im Achtelfinal-Rückspiel gegen den SSC Neapel vor wenigen Tagen sind die Blaugrana in dieser Spielzeit in der Königsklasse weiterhin ungeschlagen – ebenso wie der FCB.

Wir haben den Gegner genauer unter die Lupe genommen. Hier geht’s zum Gegner-Check:

Personalupdate

Flick kann personell nahezu aus dem Vollen schöpfen, lediglich auf den verletzten Benjamin Pavard muss der Trainer, wie schon gegen Chelsea, verzichten (mehr Infos dazu HIER). Kingsley Coman, der gegen die Engländer ebenfalls fehlte, ist hingegen wieder einsatzbereit. „Kingsley ist zu 100 Prozent fit und daher eine Option für die Startelf“, erklärte Flick. Die Neuzugänge Leroy Sané, Tanguy Nianzou, Alexander Nübel und Adrian Fein sind noch nicht spielberechtigt.

Bei Barca freut man sich über die Rückkehr von Ousmane Dembélé. Der ehemalige Dortmunder hat nach einem Muskelbündelriss fast neun Monate nicht mehr gespielt und steht für Freitag im Kader. Sein Trainer hoffte bei der Pressekonferenz, dass der Franzose „vielleicht ein paar Minuten“ auf den Platz könne.

Das sagen die Trainer Hansi Flick und Quique Setién

Hansi Flick: „Sie sind gespickt mit Weltklasse-Spielern und haben enorme Qualität. Da müssen wir dagegenhalten. Wir haben einen Plan und hoffen, dass der morgen auch funktioniert. Wir alle wissen, dass am Ende bei einem Aufeinandertreffen solcher Top-Klubs auch das Quäntchen Glück ausschlaggebend sein kann. Aber wir wollen das Glück erzwingen. Wir müssen an uns glauben, selbstbewusst agieren und mit der nötigen Intensität in dieses Spiel gehen.“

Quique Setién, Trainer FC Barcelona: „Sie bereiten uns in vielerlei Hinsicht Kopfzerbrechen, sie sind eine komplette Mannschaft. Sie können Druck ausüben, aber auch verteidigen. Sie haben starke Spieler in der Offensive. Ihr Pressing ist sehr gut. Aber wir sind in der Lage, den Ball zu halten und den Druck anderer Mannschaften zu überwinden. Wenn wir das schaffen, können wir ihnen weh tun. Ich sehe nicht, dass ein Team im Vorteil ist. Wer seine Chancen nutzt, wird weiterkommen.“

Bisher standen sich die beiden Teams zehn Mal gegenüber und die Bayern konnten einen Großteil der Spiele für sich entscheiden. Wir haben auf die Duelle zurückgeschaut:

Der Schiedsrichter Damir Skomina

Schiedsrichter Damir Skomina wird das Viertelfinale leiten und an ihn haben die Bayern-Fans gute Erinnerungen. Zwei Partien mit Beteiligung der Münchner pfiff der 44-jährige Slowene bereits, beide konnten gewonnen werden. Darunter auch ein Duell mit dem FC Barcelona: Am 1. Mai 2013 gewannen die Bayern das Halbfinal-Rückspiel mit 3:0 im Camp Nou und zogen ins Endspiel gegen Borussia Dortmund ein. Ein gutes Omen?

Training, PK und mehr - In unserem Tagesticker könnt ihr den Tag der Bayern vor dem CL-Kracher gegen Barcelona nachlesen 👇