präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Champions League 4. Spieltag
Allianz Arena, München
  • 42' Robert Lewandowski
  • 52' Maximilian Wöber (ET)
  • 68' Leroy Sané
FC Bayern München
3 : 1
(1:0)
FC Salzburg
  • 73' Mergim Berisha
  • 42' Robert Lewandowski
  • 52' Maximilian Wöber (ET)
  • 68' Leroy Sané
  • 73' Mergim Berisha
Vorbericht

Achtelfinale im Blick – Bayern empfangen Salzburg

Increase font size Schriftgröße

Das Achtelfinale ruft! Der FC Bayern kann am Mittwochabend (ab 21 Uhr im Liveticker und Free-Webradio auf fcbayern.com) vorzeitig den Einzug in die K.o.-Phase der Champions League schaffen. Zum 4. Spieltag der Gruppe A empfangen die Münchner den FC Salzburg in der heimischen Allianz Arena. Im Vorbericht von fcbayern.com erfahrt ihr alles Wissenswerte.

Die Ausgangslage des FC Bayern

Baut der FCB seine herausragende Serie in der Königsklasse weiter aus? 14 Spiele konnten die Bayern im wichtigsten europäischen Vereinswettbewerb in Folge gewinnen – absoluter Rekord! Mit Erfolg Nummer 15 am Mittwoch gegen Salzburg würde der Titelverteidiger bereits frühzeitig das Achtelfinal-Ticket buchen. Für die Münchner wäre es die 13. Teilnahme an der K.o.-Phase der Champions League in Folge. Nach drei Spieltagen rangiert das Team von Trainer Hansi Flick (9 Punkte) auf Platz eins vor Atlético Madrid (4), Lokomotive Moskau (2) und Salzburg (1). In der Bundesliga gab es zuletzt nach zehn Pflichtspielsiegen in Serie gegen Werder Bremen beim 1:1 einen kleinen Dämpfer. Dieser tat der guten Stimmung und dem Fokus der Bayern im Training aber keinen Abbruch.

Am Dienstag trafen die Bayern die letzten Vorbereitungen auf das Duell mit Salzburg. Hier gibt’s die besten Bilder:

Der Gegner FC Salzburg

Nach einem 2:2 zum Auftakt gegen Moskau unterlag Salzburg in Madrid (2:3) und zuletzt im Hinspiel gegen die Bayern (2:6). Somit stehen die Mozartstädter auf dem letzten Rang der Gruppe A. Um die Chance auf das erste Champions-League-Achtelfinale der Vereinsgeschichte aufrechtzuerhalten, benötigen die Roten Bullen also Punkte gegen den FCB. In der heimischen Bundesliga ist Salzburg Tabellenführer, musste am vergangenen Samstag im Heimspiel gegen Sturm Graz (1:3) aber die erste Saison-Niederlage hinnehmen. „Salzburg ist ein sehr unbequemer Gegner und weiß, wie man den Gegner unter Druck setzen kann. Wenn sie den Ball gewinnen, tragen sie ihre Angriffe sehr schnell und gut vor“, meinte Bayern-Coach Flick am Dienstag auf der Pressekonferenz.

Noch mehr Infos zum FC Salzburg gibt es in unserem Gegnercheck:

Das Personal

Trainer Flick gab am Dienstag auf der Pressekonferenz bekannt, dass neben Joshua Kimmich (Außenmeniskus-OP) und Alphonso Davies (Aufbautraining nach Bänderverletzung), der in dieser Woche auf den Rasen zurückkehrte, auch Corentin Tolisso, Bouna Sarr und Niklas Süle fehlen werden. Ob Lucas Hernández nach einer Prellung, die er sich im Spiel gegen Bremen zugezogen hat, wieder im Kader sein kann, sei noch offen.

Salzburg muss auf Antoine Bernede (Schienbeinbruch), Patson Daka (Muskelverletzung) und Masaya Okugawa (Adduktorenverletzung) verzichten.

Das sagen die Trainer

Hansi Flick: „Unser Ziel ist es, dass wir den Achtelfinaleinzug klar machen. Es wird aber eine schwierige Aufgabe. Schon im Hinspiel hat Salzburg es gut gemacht. Sie sind eine Mannschaft, die den Gegner gut unter Druck setzt, aber auch in Ballbesitz gute und schnelle Lösungen hat. Wir haben den notwendigen Respekt und sind vorbereitet. Entscheidend ist, dass jeder einzelne Spieler bei uns seine Leistung abruft und sich in den Dienst der Mannschaft stellt. Dann haben wir eine enorme Qualität und sind nur schwer zu schlagen.“

Jesse Marsch (Trainer FC Salzburg): „Es ist ein super Spiel für uns, gegen einen Topgegner, in einem super Stadion. Wir freuen uns auf diese Partie. Es ist wichtig, dass wir unsere beste Leistung abliefern. Im Hinspiel haben wir gesehen, dass wir auf diesem Niveau spielen können. Wir müssen kompakter und disziplinierter spielen. Der Kader von Bayern ist großartig, sie haben sehr viel Qualität. Aber unser ganzes Team glaubt an die Chance.“

Die wichtigsten Aussagen aus den Pressekonferenzen findet ihr hier:

Der Schiedsrichter Orel Grinfeld

Orel Grinfeld wird das Spiel der Bayern gegen den FC Salzburg pfeifen. Für den 39-jährigen Israeli ist es die erste Partie mit Beteiligung des FCB. In der laufenden Spielzeit leitete Grinfeld bereits zwei Champions-League-Spiele, unter anderem das 2:2 von Borussia Mönchengladbach gegen Real Madrid. Linienrichter sind Roy Hassan und Idan Yarkoni, als Video Assistant Referee ist Roi Reinshreiber im Einsatz.

Top-Fakt zum Spiel

Im Hinspiel in Salzburg erzielte Robert Lewandowski einen Doppelpack.

Robert Lewandowski kann mit einem Tor gegen Salzburg in die Top 3 der Torschützenliste der Champions League vorrücken. Mit dann 71 Treffern würde der Pole mit Raúl gleichziehen. Mehr Tore erzielten nur Cristiano Ronaldo und Lionel Messi.

Noch mehr Zahlen und Fakten zum Spiel gegen den FC Salzburg findet ihr hier: