präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Champions League 6. Spieltag
Allianz Arena, München
  • 63' Niklas Süle
  • 80' Eric Maxim Choupo-Moting
FC Bayern München
2 : 0
(0:0)
Lokomotive Moskau
  • 63' Niklas Süle
  • 80' Eric Maxim Choupo-Moting
2:0-Sieg gegen Lokomotive Moskau

Bayern beenden Gruppenphase ungeschlagen

Increase font size Schriftgröße
  • 1. CL-Tor für Süle
  • Davies feiert Comeback

Die beeindruckende Serie in der Champions League geht weiter. Der FC Bayern hat am Mittwochabend Lokomotive Moskau nach einer starken Leistung mit 2:0 (0:0) geschlagen und blieb somit im 17. Spiel in Folge in der Königsklasse ohne Niederlage. Die Gruppenphase beendet der Titelverteidiger dementsprechend ungeschlagen als Tabellenerster.

FCB schwer auszurechnen

In der Allianz Arena zeigte die Mannschaft von Hansi Flick von Beginn an, dass sie die Serie verteidigen wollte. Über 90 Minuten ging es eigentlich nur auf ein Tor. Es dauerte jedoch bis zur 63. Minute, als Niklas Süle den FCB mit seinem ersten Tor in der Champions League (im 25. Spiel) erlöste. Choupo-Moting sorgte in der 80. Minute für die Entscheidung. Damit trafen die Bayern in der Gruppenphase insgesamt 18 Mal - Topwert in der Gruppenphase. Dabei gab es elf verschiedene Torschützen - kein Team hat mehr unterschiedliche Scorer.

Wir haben für Euch die wichtigsten Szenen des Spiels kurz und knapp zusammengefasst:

Davies feiert Comeback, Pause für Alaba

Flick änderte seine Aufstellung im Vergleich zum Topspiel am Wochenende erneut auf fünf Positionen. Dadurch feierte Alphonso Davies sein Comeback, nachdem er sich Ende Oktober einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zuzog. David Alaba (Belastungssteuerung) bekam eine Pause und auch der für die Wahl zum FIFA-Weltfußballer nominierte Robert Lewandowski (leichte muskuläre Probleme) stand nicht im Kader.

Bayern dominant aber ohne Glück im Abschluss

Die ersten 45 Minuten waren reines Powerplay (69% Ballbesitz) des Titelverteidigers. Der FCB drängte Moskau nahezu durchweg an den eigenen Strafraum. Die Münchner kombinierten stark, im Abschluss fehlte jedoch das letzte Quäntchen Glück. Defensiv standen die Bayern kompakt und unterbanden jeden Konterversuch. Die Gäste wurden offensiv somit nur einmal aktiv (39. Minute), doch auch beim Schuss von François Kamano musste Neuer nicht eingreifen. Direkt im Gegenzug scheiterte Thomas Müller mit der besten Chance am Außennetz. So ging es torlos in die Kabine.

63. Minute – Süle belohnt Bayerns Offensivdrang

Nach dem Seitenwechsel ging es genau so weiter und das Tor zeichnete sich immer mehr ab. In der 63. Minute belohnte Süle dann den Aufwand der Hausherren, als er eine Ecke von Douglas Costa zum 1:0 einköpfte. Es war sein erster Treffer in der Königsklasse. Kurz zuvor hatte der eingewechselte Serge Gnabry (57.) eine gute Doppelmöglichkeit. Doch seine Direktabnahme wehrte Guilherme mit einer starken Reaktion ab und der Nachschuss verfehlte den Kasten knapp.

80. Minute – Choupo-Moting ist zur Stelle

Die Bayern wollten jetzt die Vorentscheidung und bekamen sie. Leroy Sané ging klasse in die Mitte, spielte auf Gnabry, der direkt durchsteckte für Choupo-Moting. Der Angreifer netzte eiskalt aus spitzem Winkel ein. Stark gespielt und hochverdient gewonnen!

Alle Bilder vom Champions-League-Spiel gegen Moskau gibt es in der Bildergalerie:

FC Bayern - Lokomotive Moskau 2:0 (0:0)
  • Alles im Liveticker zum Nachlesen

  • FC Bayern

    Neuer – Sarr, Boateng (69. Richards), Süle, Davies (69. Hernández) – Roca, Goretzka (61. Musiala) – Sané (85. Stiller), Müller (46. Gnabry), Costa – Choupo-Moting


    Ersatz

    Nübel – Pavard, Coman, Arrey-Mbi, Zaiser


  • Lokomotive Moskau

    Guilherme – Zhivoglyadov, Corluka, Rajkovic, Rybus – Magkeev – Rybchinskii (88.Silyanov), Ignatyev, Miranchuk, Kamano (76.Iosifov) – Éder


    Ersatz

    Savin, Kochenkov – Lystsov


  • Schiedsrichter

    Sandro Schärer (Schweiz)


  • Tore

    1:0 Süle (63.); 2:0 Choupo-Moting (80.)


  • Gelbe Karten

    Boateng, Sané / Zhivoglyadov