präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U17 Bundesliga Süd/Südwest 18. Spieltag
Sportpark Fröhnerhof, Mehlingen
1. FC Kaiserslautern U17
1 : 3
(1:0)
FC Bayern U17
3:1 nach 0:1

U17 feiert „Sieg der Mentalität“

Increase font size Schriftgröße

Auswärtssieg für die U17 des FC Bayern! Beim 1. FC Kaiserslautern setzte sich das Team von Trainer Holger Seitz am Sonntagvormittag mit 3:1 (0:1) durch. Dabei geriet der FCB früh in Rückstand, Patrick Jardella traf in Minute fünf zum 0:1 für Kaiserslautern. Im zweiten Spielabschnitt gelang es den Münchnern aber, ihre spielerische Überlegenheit in Zählbares umzumünzen. Durch ein Eigentor von Lauterns Sören Müsel (46.) und einen Treffer von Marvin Cuni (49.) drehten die Bayern den Spielstand. Fünf Minuten vor dem Ende konnte FCB-Keeper Jakob Mayer einen Elfmeter parieren. In der Schlussminute machte Cuni mit seinem zweiten Tor den Sack zu.

Mit 43 Punkten aus 17 Spielen rangiert der Nachwuchs des Rekordmeisters weiterhin an der Tabellenspitze der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. „Es war ein Sieg der Mentalität unserer Mannschaft. Gegen einen extrem tiefstehenden Gegner war es ein hochkompliziertes Spiel mit einer hohen Aggressivität. Die Jungs sind nach dem frühen Rückstand zusammengerückt und haben große Moral bewiesen.“

Cuni trifft doppelt, Mayer pariert Elfer

Die Münchner spielten im gewohnten 4-2-3-1-System. Seitz vertraute in Kaiserslautern der gleichen Startelf wie beim 0:0 am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Heidenheim. Winterneuzugang Louis Poznanski stand nach überstandener Grippe wieder zur Verfügung, nahm zunächst auf der Bank Platz und wurde in der Halbzeit eingewechselt.

Aus Sicht der Bayern begann die Partie denkbar ungünstig. In der fünften Minute gelang Kaiserslautern bereits der Führungstreffer. Jardella nutzte einen Abstimmungsfehler der FCB-Hintermannschaft zum 0:1. In der Folge war der Nachwuchs des Rekordmeisters das spielbestimmende Team und hatte viel Ballbesitz. Zu häufig haperte es aber noch an der Durchschlagskraft im letzten Drittel.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Münchner das dominante Team und waren nun auch zielstrebiger. Sechs Minuten waren im zweiten Spielabschnitt gespielt, als der FCB den Ausgleich bejubeln durfte. Einen Schuss von Ryan Johansson lenkte Kaiserslauterns Müsel ins eigene Tor. Nur drei Minuten später gelang den Bayern sogar die Führung. Nach einer Flanke schoss der zur Pause eingewechselte Cuni den Ball artistisch, mit dem Rücken zum Tor, zum 2:1 ins Netz. In Minute 75 mussten die Münchner nochmal um den Sieg zittern, der FCK bekam einen Foulelfmeter zugesprochen. Doch Mayer ahnte die Ecke und konnte den Ball abwehren. Wenig Augenblicke vor dem Ende besorgte Cuni die endgültige Entscheidung. Nach Vorarbeit von Joshua Zirkzee vollstreckte der Offensivspieler zum 3:1-Endstand.

Aufstellung FCB-U17: Mayer – Johansson, Brugger, Höllen (55. Cavadias), Kehl – Tillman, Stiller – Hawkins (41. Poznanski), Herrmann, Hollerbach (41. Cuni) – Zirkzee

Tore: 1:0 Jardella (5.), 1:1 Müsel (46./Eigentor), 1:2/1:3 Cuni (49./80.)

Bes. Vorkommnisse: Mayer pariert Foulelfmeter (75.)