präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U17 Bundesliga Süd/Südwest 24. Spieltag
Wildparkstadion - Platz 2, Karlsruhe
Karlsruher SC U17
0 : 3
(0:1)
FC Bayern U17
Jugendvorschau

U19 & U17 gegen Karlsruhe gefordert

Increase font size Schriftgröße

Für die Bundesliga-Nachwuchsteams des FC Bayern geht es an diesem Wochenende jeweils gegen den Karlsruher SC. Die U17 könnte dabei sogar vorzeitig die Süddeutsche Meisterschaft feiern. Für die U19 gilt es, zurück in die Erfolgsspur zu finden. fcbayern.com mit den Infos zu den Spielen.

U19 will „bis zum Ende konsequent spielen“

Die U19 des FC Bayern empfängt am Samstag (14 Uhr) den Karlsruher SC am Campus zum 24. Spieltag in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Nach der 1:3-Niederlage im Nachholspiel gegen den SC Freiburg am vergangenen Donnerstag rangiert das von Sebastian Hoeneß trainierte Team mit 42 Zählern weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz.

Der kommenden Gegner aus Karlsruhe belegt mit 30 Punkten den siebten Platz. Aber sowohl das 2:2-Unentschieden gegen den FSV Mainz 05 am vergangenen Spieltag als auch das Hinspiel in Karlsruhe zeigen, dass die Gäste alles andere als zu unterschätzen sind. Der Bayern-Nachwuchs setzte sich in der Hinrunde beim KSC nach 0:2-Rückstand dank eines Hattricks von Joshua Zirkzee knapp mit 3:2 durch.

„Mit dem KSC erwartet uns ein unangenehmer Gegner, aber wir wollen natürlich einen Sieg einfahren“, so FCB-Trainer Hoeneß. „Dafür ist es wichtig, dass wir unseren Plan von Anfang an und anders als im Spiel gegen Freiburg, bis zum Ende konsequent durchziehen!“

U17 kann nächsten großen Schritt machen

Macht die U17 des FC Bayern bereits am Samstag ihr Meisterstück? Die Mannschaft von Trainer Miroslav Klose trifft wie die U19 auf den Karlsruher SC, allerdings auswärts. Um 11 Uhr beginnt die Partie des 24. Spieltags der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Mit 58 Punkten und sechs Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSG 1899 Hoffenheim sind die Münchner Spitzenreiter.

Sollten die Bayern am Samstag mehr Punkte holen als die Hoffenheimer im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers (Anstoß Samstag, 12 Uhr) wäre der FCB bei dann noch ausstehenden zwei Partien nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen und vorzeitig Süddeutscher Meister. Das Hinspiel gegen den KSC am FC Bayern Campus gewann die Mannschaft von Miroslav Klose klar mit 3:0.

In den letzten fünf Partien kassierten die Badener jedoch nur ein Gegentor, unter anderem gelang ein 1:0-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart. Damit stehen für die Badener nach 23 Spielen 27 Punkte und der neunte Tabellenplatz zu Buche. „Karlsruhe ist eine gute Mannschaft, sie agieren häufig mit langen Bälle und gehen dann auf den zweiten“, warnt Klose vor den Stärken des Gegners. „Für uns gilt es, sowohl spielerisch als auch läuferisch an das Spiel gegen Mainz anzuknüpfen.“