präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U17 Bundesliga Süd/Südwest 11. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern U17
2 : 3
(1:1)
FSV Mainz 05 U17
2:3 gegen Mainz 05 am Campus

U17-Niederlage in hochklassigem Topspiel

Increase font size Schriftgröße

Die Siegesserie der U17 des FC Bayern in der Bundesliga Süd/Südwest ist gerissen. Das Team von Miroslav Klose musste nach sechs Siegen in Folge eine 2:3 (1:1)-Niederlage im Topspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 einstecken. In einer hochklassigen Partie brachte Yusuf Kabadayi (5.) die Bayern früh in Führung, welche Danny Schmidt (11.) ausgleichen konnte. Nach dem Seitenwechsel stellten Marlon Roos Trujillo (49., Foulelfmeter) und Ben Bobzien (50.) auf 1:3. Trotz großen Kampfes sprang nur noch das 2:3 durch Nemanja Motika (65.) heraus.

,,Das war ein offener, emotionaler Schlagabtausch. Ich mache meinen Jungs keinen Vorwurf, wir werden aus der Niederlage lernen", resümierte Klose nach Schlusspfiff. ,,Es hat Spaß gemacht, zuzuschauen. Besonders hat mir gefallen, dass wir noch den Anschlusstreffer erzielt haben. So etwas zeichnet FC-Bayern-Spieler aus."

Im Vergleich zum 3:0-Erfolg bei den Stuttgarter Kickers am vergangenen Wochenende veränderte Klose seine Mannschaft auf zwei Positionen. Für Liam Morrison (auf Länderspielreise) und Grant-Leon Mamedova starteten Justin Janitzek in der Innenverteidigung und Lucas Copado in der Doppelspitze mit Kabadayi. Außerdem begannen die Münchner statt mit einem 3-1-4-2-System in einer 4-1-3-2-Formation.  

Die Bayern legten einen fulminanten Beginn aufs Parkett und führten bereits nach fünf Minuten. Kabadayi vollendete einen Steilpass, indem er den Ball am FSV-Torwart vorbeispitzelte. Die Gäste konterten den temporeichen FCB-Start mit einem schönen Angriff, der zum 1:1 führte. Bobzien legte von links quer auf Schmidt, der einschoss (11.). Dieser Rückschlag brachte die Hausherren jedoch nicht aus der Bahn, die U17 blieb spielbestimmend. Regisseur Jamal Musiala sorgte immer wieder mit Steilpässen auf Kabadayi für Gefahr. Eine Großchance bot sich Lucas Copado, dessen Schuss im letzten Moment von der Linie gekratzt wurde (26.). Die jungen Bayern konnten das Anfangstempo indes nicht halten, was Mainz zum Ende von Halbzeit eins mehr ins Spiel brachte. Die beste Möglichkeit hatte Bobzien, der mit einem Flachschuss aus 20 Metern knapp vorbeizielte (31.).

Abschnitt zwei begann für die Münchner mit einem doppelten Schock. Bobzien konnte bei einem Solo über die linke Flanke nur per Foulspiel gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte FSV-Kapitän Roos Trujillo sicher zum 1:2 (49.). Eine Minute später brach die Nummer zehn der Gäste über den rechten Flügel durch und legte quer auf Bobzien, der zum 1:3 traf. Fast hätten die Mainzer in Minute 59 sogar auf 1:4 erhöht, doch der Pfosten rettete. Der FCB zeigte eine ansprechende Moral und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Erst verpasste Musiala eine Hereingabe hauchzart, dann verkürzte Motika mit einem herrlichen Linksschuss aus halblinker Position (65.). Der verdiente Ausgleich sollte jedoch nicht mehr gelingen.

Die nächste Begegnung in der B-Junioren Bundesliga steht für das Team von Miroslav Klose am kommenden Samstag um 11 Uhr an. Dann gastieren die Münchner am zwölften Spieltag beim SV Darmstadt 98.

Aufstellung FCB-U17: Schenk – Brückner, Reinelt (80. Aydin), Janitzek (70. Aitamer), Brekner – Denk (80. Vidovic) – Fust (41. Mamedova), Musiala, Motika – Copado (57. Krätzig), Kabadayi

Tore: 1:0 Kabadayi (5.), 1:1 Schmidt (11.), 1:2 Roos Trujillo (49.), 1:3 Bobzien (50.), 2:3 Motika (65.)

Bes. Vorkommniss: Gelb-Rot gegen Roos Trujillo (90.+1, Unsportlichkeit)