präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U17 Bundesliga Süd/Südwest 1. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern U17
3 : 1
(0:0)
SpVgg Greuther Fürth U17
3:1 am Campus

U17 bejubelt Auftaktsieg gegen Fürth

Increase font size Schriftgröße

Auftakt nach Maß für die U17 des FC Bayern! Das Team von Trainer Miroslav Klose gewann am Samstag sein ersten Spiel der neuen Saison in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest gegen die SpVgg Greuther Fürth mit 3:1 (0:0). Am heimischen Campus brachte Angelo Brückner die Münchner eine Minute nach der Pause in Front. Nemanja Motika stellte nur wenig später mit einem Doppelschlag (48./50.) auf 3:0. Fürth konnte in Person von Robin Lein (52.) zwar verkürzen, es blieb aber beim verdienten Heimerfolg der Bayern.

„Wir freuen uns natürlich sehr über den Sieg. Es war das erwartet nervöse Spiel“, sagte Klose nach Spielschluss. „Wir haben erst in der zweiten Halbzeit richtig zu unserem Spiel gefunden. Der Sieg ist wichtig für uns, auch im Hinblick auf die kommenden Aufgaben. Nichtsdestotrotz hat man auch gesehen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben.“

Klose stellte seine Mannschaft in einem 3-2-4-1-System auf. Verzichten mussten die Bayern neben den Verletzten auch auf Roman Reinelt und Yusuf Kabadayi, die nach ihren Platzverweisen im Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft der vergangenen Saison noch gesperrt sind. Mit Angelo Brückner, Luca Denk, Behar Neziri und Nemanja Motik standen vier Spieler aus dem letztjährigen U17-Kader in der Startelf. Darüber hinaus begannen mit Pepe Brekner und Marcel Wenig zwei Spieler des jüngeren B-Jugend-Jahrgangs (2004).

Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine temporeiche Anfangsphase. Beide Teams attackierten den gegnerischen Aufbau aggressiv. Die Bayern erspielten sich gleich zu Beginn zwei hochkarätige Chancen. Grant-Leon Mamedova scheiterte aus zwölf Metern am Pfosten (4.). Nur zwei Minuten später kratzte Fürths Verteidiger Yannik Raab einen Motika-Schuss von der Linie. Auch in der Folge blieb es enorm intensiv. Gabriel Vidovic (14.) und Neziri (20.) schossen jeweils aus der Distanz knapp drüber. Fürth versuchte, durch schnelle Angriffe gefährlich zu werden, was die Münchner aber meist im Keim erstickten. Offensiv fehlte dem FCB in dieser Phase die entscheidende Genauigkeit in den Aktionen. Nach einer Eckenvariante kam Mamedova freistehend zum Kopfball, setzte das Leder aber neben das Tor (33.).

Durchgang zwei begann aus Sicht der Bayern perfekt. Eine Minute nach Wiederbeginn zog Brückner vom rechten Strafraumeck ab und überwand Fürths Schlussmann Max Böhnke zur verdienten Führung. Jetzt war der Nachwuchs des Rekordmeisters das klar überlegene Team und präsentierte sich extrem spielfreudig und zielstrebig. Motika stellte mit zwei Treffern nach stark vorgetragenen Spielzügen innerhalb von nur zwei Minuten auf 3:0. In Minute 52 waren die Münchner in der Defensive jedoch einen Moment zu nachlässig. Lein nutzte die Unordnung und verkürzte auf 3:1. Anschließend beruhigte sich das Geschehen ein wenig, der FCB hatte weiterhin die Kontrolle. Neziri zwang Böhnke in der 65. Minute mit einem Abschluss von der Strafraumkante zu einer Glanztat. Letzten Endes blieb es beim 3:1-Sieg der Bayern.

Am kommenden Sonntag steigt das erste Auswärtsspiel der neuen Saison für die U17 des FC Bayern. Um 11 Uhr gastieren die Münchner bei Eintracht Frankfurt.

Aufstellung FCB-U17: Barakat – Brückner, Denk, Brekner – Krätzig (80. Happi Monthe), Neziri – Aitamer (75. Salihamidzic), Wenig, Vidovic (66. Fust), Motika – Mamedova (75. Madougou)

Tore: 1:0 Brückner (41.), 2:0/3:0 Motika (48./50.), 3:1 Lein (52.)