präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U17 Bundesliga Süd/Südwest 18. Spieltag
Möslestadion, Freiburg
SC Freiburg U17
1 : 2
(0:1)
FC Bayern U17
2:1-Auswärtssieg

U17 gewinnt beim SC Freiburg

Increase font size Schriftgröße

Erfolgreicher Rückrundenstart für die U17 des FC Bayern! Das von Miroslav Klose trainierte Team gewann am Sonntagmittag zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest mit 2:1 (1:0) beim SC Freiburg. Yusuf Kabadayi (16.) brachte die Gäste mit 1:0 in Führung, was zugleich der Halbzeitstand war. Nach dem Seitenwechsel traf zunächst Philip Fahrner (42.) für Freiburg zum Ausgleich, ehe Leon Fust (56.) per direkten Freistoß für den vielumjubelten 2:1 Siegtreffer sorgte.

Miroslav Klose und sein Co-Trainer Slaven Skeledžić haben alles im Blick. 

„Es ist immer wichtig, mit einem Sieg zu starten, deswegen bin ich natürlich zufrieden. Die erste Halbzeit war spielerisch wirklich gut, da haben wir wenig zugelassen, aber hätten vielleicht das ein oder andere Tor mehr machen müssen“, sagte Klose nach der Partie. „Dann sind wir aber schlecht aus der Kabine gekommen und haben nicht mehr zu unserem Spiel gefunden und hatten zum Schluss etwas Glück, dass wir nicht noch den Ausgleichstreffer kassieren.“

Klose ließ seine Elf im Freiburger Möslestadion im 4-1-4-1-System auflaufen. Ins zentrale Mittelfeld des Rekordmeisters beorderte er mit Arijon Ibrahimovic einen Spieler in die Startaufstellung, der vom Alter noch in der U15 spielberechtigt wäre.

FC Bayern Legende Giovane Élber wünschte Klose und seinem Team viel Glück für die Partie in Freiburg und die restliche Rückrunde.

 

Gut gerüstet und mit Giovane Élbers Ratschlägen im Gepäck fand der Bayern-Nachwuchs den besseren Start in die Partie und kam bereits nach elf Minuten durch Kabadayi zur ersten guten Chance. Fünf Minuten später machte es der Stürmer nach Vorarbeit von Nick Salihamidžić dann besser und netzte zum 1:0 für den FC Bayern ein. Kurz darauf hatten die Freiburger Glück, als ein verunglückter Rückpass fast im Tor von Laurin Mack landete. In der Folge waren die Bayern die klar spielbestimmende Mannschaft und drängten die Freiburger tief in die eigene Hälfte. Nach 38 Minuten hatte Kapitän Luca Denk den zweiten Treffer des Tages auf dem Fuß, scheiterte aber an Mack. Dann musste die Mannschaft aber einen Rückschlag hinnehmen und bereits kurz vor dem Halbzeitpfiff verletzungsbedingt das erste Mal wechseln, für Grant Mamedova kam Nemanja Motika in die Partie.

Verdiente Halbzeitführung

Nach dem Pausentee kamen die Freiburger deutlich frischer aus der Kabine und erzielten bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff den Ausgleichstreffer zum 1:1. Fahrner schaltete nach einem Freistoß am schnellsten und drückte den Ball im Strafraum über die Linie. Auch nach dem Ausgleich waren die Freiburger die aktivere Mannschaft, konnten sich jedoch keine nennenswerten Torchancen erspielen. Die erste Gelegenheit für die Bayern gab es dann in der 47. Spielminute, aber Denk vergab erneut gegen Mack.

Fust mit Traumtor zum Sieg

Besser machte es dann Fust nach 56 Minuten - und wie: Nach einem Foulspiel im Zentrum zimmerte der Mittelfeldspieler einen Freistoß unhaltbar zum 2:1 ins Tor der Freiburger. Trotz der erneuten Führung taten sich die Münchner im zweiten Durchgang weiterhin schwer. Aber dank dem glänzend aufgelegten Johannes Schenk, der in der 68. und 74. zweimal stark parierte, brachte die Klose-Elf den Sieg über die Zeit. Mit dem Erfolg hält der FC Bayern den Abstand zu Tabellenführer Mainz auf drei Punkte.

 

Weiter geht’s in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest am kommenden Samstag, 22. Februar, mit dem Heimspiel gegen den Nachwuchs des VfB Stuttgart. Anstoß der Partie im Stadion am FC Bayern Campus ist um 14 Uhr.  

Aufstellung FCB-U17: Schenk – Salihamidžić (76. Buchmann), Denk, Marusic, Herold – Neziri – Aitamer, Ibrahimovic (78. Copado), Mamedova (39. Motika), Fust – Kabadayi

Tore: 1:0 Yusuf Kabadayi (16.), 1:1 Philip Fahrner (42.) 2:1 Leon Fust (56.)