präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U19 Bundesliga Süd/Südwest 25. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern U19
3 : 2
(1:0)
SV Wehen Wiesbaden U19
3:2 gegen Wiesbaden

U19 macht großen Schritt Richtung Titelgewinn

Increase font size Schriftgröße

Ganz wichtiger Erfolg im letzten Heimspiel der Saison für die U19 des FC Bayern! Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß feierte am Sonntag in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest seinen elften Sieg in Serie und steht kurz vor der Meisterschaft. Gegen den SV Wehen Wiesbaden setzten sich die Münchner am Campus mit 3:2 (1:0) durch. Oliver Batista Meier brachte die Bayern fünf Minuten vor der Pause zunächst in Front. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Wiesbadener durch Jacob Pistor (58.) gelang Marcel Zylla die erneute Führung für die Gastgeber (62.). Acht Minuten später erhöhte Manuel Wintzheimer per Handelfmeter auf 3:1. In der Nachspielzeit verkürzte Yoel Yilma nochmal, dabei blieb es aber. Vor dem abschließenden Spieltag am kommenden Samstag steht der FCB mit einem Punkt Vorsprung auf die TSG 1899 Hoffenheim an der Tabellenspitze.

„Gratulation an die Mannschaft, das war ein sehr wichtiger Sieg“, sagte Hoeneß nach Schlusspfiff. „Es war das erwartet schwere Spiel, am Ende ist der Sieg aber verdient. Jetzt freuen wir uns auf das Finale am kommenden Samstag gegen Augsburg.“

Hoeneß stellte seine Mannschaft in einem 4-4-2-System mit einer Mittelfeldraute auf. Gegenüber dem 1:0-Auswärtserfolg bei der SpVgg Unterhaching am vergangenen Mittwoch änderte der 35-Jährige die Startelf auf vier Positionen. Für Lukas Mai und Meritan Shabani, die am Samstag für die Profis gegen Eintracht Frankfurt aufliefen, begannen Alexander Lungwitz und Tobias Heiland. Thomas Rausch rückte für den gelbgesperrten Josip Stanisic in die Anfangsformation, Marin Pudic spielte anstelle von Maximilian Franzke.

Batista Meier trifft zur Führung

Wiesbaden hatte die erste Gelegenheit der Partie. Nach einem Angriff über links kam Dominik Crljenec aus acht Metern frei zum Abschluss, FCB-Verteidiger Jonathan Meier konnte im letzten Moment blocken (4.). Auf der Gegenseite prüfte Wintzheimer sieben Minuten später Gäste-Schlussmann Niklas Knopf. In Minute 23 zog Zylla aus zehn Metern ab, Knopf parierte den Schuss aber mit dem Fuß. Wiesbaden blieb ebenfalls gefährlich. Nach einer halben Stunde war Jacob Pistor frei durch, doch Ron Thorben Hoffmann im Bayern-Tor blieb im Eins-gegen-Eins der Sieger. Fünf Minuten vor der Pause gelang den Münchner der wichtige Führungstreffer. Batista Meier schnappte sich auf links den Ball, zog ins Zentrum, hielt aus 18 Metern drauf und brachte das Leder zum 1:0 im kurzen Eck unter.

Durchgang zwei begann mit einer guten Freistoßchance der Gäste. Yoel Yilma prüfte vom linken Strafraumeck FCB-Keeper Hoffmann, der aber auf dem Posten war. In Minute 57 hatte Wintzheimer die Vorentscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber am Pfosten. Quasi im Gegenzug mussten die Bayern den Ausgleich hinnehmen. Eine Hereingabe von links verwertete Pistor aus kurzer Distanz. Die Münchner fanden aber die passende Antwort. Nur vier Minuten nach dem 1:1 schickte Zylla Wintzheimer. Der Toptorjäger des FCB scheiterte noch an Knopf, den Abpraller verwertete Zylla jedoch zur erneuten Führung. In der 70. Minute bekamen die Bayern einen Handelfmeter zugesprochen. Wintzheimer ließ sich die Chancen nicht nehmen und verwandelte zum 3:1-Endstand ins rechte Eck. In der Nachspielzeit kam Wiesbaden durch einen direkten Freistoßtreffer von Yilma noch einmal auf 3:2 heran. Dabei blieb es aber. Am kommenden Samstag (13 Uhr) gastieren die Bayern zum letzten Spieltag der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest beim FC Augsburg.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann – Rausch, Nitzl, Lungwitz, Meier – Jelisic, Pudic (68. Stiller), Heiland (80. Franzke), Zylla – Wintzheimer (76. Lange), Batista Meier

Tore: 1:0 Batista Meier (40.), 1:1 Pistor (58.), 2:1 Zylla (62.), 3:1 Wintzheimer (71./Handelfmeter), 3:2 Yilma (90.)