präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U19 Bundesliga Süd/Südwest 11. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern U19
2 : 1
(2:0)
TSG 1899 Hoffenheim U19
2:1-Heimerfolg

U19 gewinnt Topspiel gegen Hoffenheim

Increase font size Schriftgröße

Topspielsieg für die U19 des FC Bayern! Der Nachwuchs des Rekordmeisters bezwang am Sonntagvormittag den Tabellenführer der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest TSG 1899 Hoffenheim mit 2:1 (2:0). Am FC Bayern Campus schossen Manuel Wintzheimer (13.) und Oliver Batista Meier (32.) eine 2:0-Pausenführung für die Bayern heraus. Zu Beginn der zweiten Hälfte wehrte FCB-Torwart Ron-Thorben Hoffmann einen Foulelfmeter ab (52.). In Minute 83 verkürzte Hoffenheim in Person von Domenico Alberico per Handelfmeter auf 2:1. Mit 20 Punkten rangiert der FCB, der noch drei Nachholspiele zu absolvieren hat, aktuell auf Platz drei.

„Das war der perfekte Abschluss einer hochintensiven Woche. Die Jungs sind heute bis ans Äußerste gegangen“, zog Bayern-Trainer Sebastian Hoeneß nach Schlusspfiff sein Fazit. „Hoffenheim hatte auch gute Möglichkeiten, wir haben uns den Sieg über den Kampf verdient. Auf das, was wir in dieser Woche geschafft haben, können wir sehr stolz sein. Jetzt gilt es, zu regenerieren und uns auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten.“

Intensive und hochklassige Partie

Fünf Tage nach dem 2:1-Erfolg bei Celtic Glasgow und der damit verbundenen erstmaligen Qualifikation für die K.o.-Phase der UEFA Youth League ließ Hoeneß seine Elf wieder im 4-2-3-1-System agieren. Gegenüber dem Celtic-Spiel nahm der 35-Jährige drei personelle Veränderungen vor. Wintzheimer, der zuletzt im Profikader für das Champions-League-Spiel in Glasgow stand, begann anstelle von Philipp Herrmann. Der wiedergenesene Franck Evina rückte für Felix Götze in die Startelf. Meritan Shabani, der in der Youth League gelbgesperrt war, spielte anstelle vo Maximilian Zaiser.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich eine rassige Partie auf technisch hohem Niveau. Hoffenheim hatte zunächst die besseren Chancen. Domenico Alberico (6.) und Steffen Foshag (11.) verpassten die Gäste-Führung jeweils knapp. Auf der Gegenseite nutzten die Bayern gleich ihre erste Großchance zum 1:0. Evina bediente in Minute 13 Wintzheimer. Der Toptorjäger der U19 zog ins Zentrum und hielt aus 18 Metern drauf. TSG-Schlussmann Stefan Drljaca rutschte der Ball durch die Hände. In der Folge wurde der FCB stärker. Shabani hatte in der 26. Minute das 2:0 auf dem Fuß, Drljaca parierte seinen Schuss von der Strafraumkante aber stark. Sechs Minuten später gelang es den Münchnern dann zu erhöhen. Über Shabani und Evina kam der Ball zum freistehenden Batista Meier. Der 16-Jährige blieb cool und schob den Ball von halblinks ins lange Eck.

Der zweite Durchgang begann aus Sicht der Bayern ungünstig. In Minute 48 musste Kapitän Lukas Mai zunächst verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Vier Minuten später entschied der Schiedsrichter nach einem Foul an Hoffenheims David Otto auf Elfmeter. FCB-Schlussmann Hoffmann ahnte jedoch die Ecke und parierte den Strafstoß von Christoph Baumgartner. Das Spiel blieb umkämpft, Hoffenheim probierte nochmal alles. Hoffmann war gegen Otto auf dem Posten (67.). Aber auch die Bayern kamen zu Chancen. Ein Schuss von Evina wurde geblockt (78.). Sieben Minuten vor dem Ende bekam die TSG nach einem Handspiel einen zweiten Elfmeter zugesprochen. Alberico verwandelte zum 2:1. In den Schlussminuten verteidigte der FCB stark und brachte so den knappen Heimerfolg über die Zeit.

Aufstellung FCB-U19: Hoffmann - Stanisic, Mai (48. Rausch), Rieg, Heiland - Jelisic, Pudic (75. Nitzl) - Evina (80. Zaiser), Shabani (69. Zylla), Batista Meier - Wintzheimer

Tore: 1:0 Wintzheimer (13.), 2:0 Batista Meier (32.), 2:1 Alberico (83./Handelfmeter)

Bes. Vorkommnisse: Hoffmann hält Foulelfmeter von Baumgartner (52.)