präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U19 Bundesliga Süd/Südwest 11. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern U19
2 : 1
(2:0)
TSG 1899 Hoffenheim U19
Heimspiel am Sonntag

U19 empfängt Spitzenreiter Hoffenheim

Increase font size Schriftgröße

Nicht viel Zeit blieb der U19 des FC Bayern, das erstmalige Weiterkommen in der UEFA Youth League zu feiern. Bereits am Sonntag steht das nächste Topspiel für die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß an. Die Münchner empfangen am Campus den Tabellenführer der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest TSG 1899 Hoffenheim. Mit einem Sieg wollen die Bayern der TSG auf den Fersen bleiben.

Dank einer großartigen Moral gelang den A-Junioren des FCB am Dienstag Historisches. Durch den Last-Minute-Sieg bei Celtic Glasgow ist der Nachwuchs des Rekordmeisters bereits nach vier von sechs Spielen in der Gruppenphase für die K.o.-Runde der Youth League qualifiziert. Nun soll auch in der Liga der nächste Erfolg her. „Solch ein Sieg und das vorzeitige Weiterkommen geben natürlich Selbstvertrauen. Wir wollen den Schwung mitnehmen. Allerdings wartet ein anderes Spiel mit anderen Vorzeichen auf uns“, sagte Bayern-Coach Hoeneß.

Mit Hoffenheim gastiert am Sonntag einer der heißesten Anwärter auf die Meisterschaft in München. 28 Punkte sammelten die Kraichgauer aus ihren bisherige zehn Partien und stehen somit unangefochten an der Tabellenspitze. Am vergangenen Wochenende gab es einen souveränen 5:0-Heimerfolg gegen den FSV Mainz 05. „Hoffenheim ist eine spielstarke, taktisch hervorragend eingestellte und individuell gut besetzte Mannschaft“, beschrieb Hoeneß. Für sein Team gehe es darum, „unser Spiel durchzubringen und, wie zuletzt, defensiv stabil zu stehen und unsere Effektivität beizubehalten. Darüber hinaus wollen wir mit Ball mehr Dominanz und Kreativität ausstrahlen.“

Die Bayern haben ihrerseits 17 Zähler auf dem Konto. Allerdings hat der FCB aufgrund der Abstellungen für die U17-Weltmeisterschaft auch noch drei Spiele weniger absolviert. Das letzte Ligaspiel (2:0-Heimsieg gegen Nürnberg) liegt bereits sechs Wochen zurück. Verzichten müssen die Münchner gegen die TSG auf Jonathan Meier, Daniels Ontuzans (beide Aufbautraining), Can Karatas, Alexander Lungwitz (beide Sprunggelenksverletzung) und Maximilian Franzke (Hüftverletzung). Fraglich ist noch der Einsatz von Marcel Zylla. FC Bayern.tv live und DFB.tv übertragen die Partie vom Campus live.