präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U19 Bundesliga Süd/Südwest 25. Spieltag
Eintracht Frankfurt U19
1 : 3
(1:1)
FC Bayern U19
Gastspiel in Frankfurt

U19 will „dritten Platz zurückerobern“

Increase font size Schriftgröße

Zwei Partien stehen für die U19 des FC Bayern in dieser Saison noch aus. Das von Sebastian Hoeneß trainierte Team gastiert am Sonntag (13 Uhr) zum letzten Auswärtsspiel in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest bei Eintracht Frankfurt. „Wir wollen die letzten beiden Spiele gewinnen und den dritten Platz zurückerobern“, gibt Hoeneß die Marschrichtung vor. Mit dem dritten Tabellenrang würden sich die Münchner für den DFB-Juniorenpokal in der kommenden Saison qualifizieren.

In den vergangenen Wochen mussten die Bayern, die immer wieder mit personellen Problemen zu kämpfen hatten, Federn lassen und verabschiedeten sich somit aus dem Rennen um die Süddeutsche Meisterschaft. Nach nur fünf Punkten aus den letzten sechs Spielen rutschte der Nachwuchs des Rekordmeisters von Platz zwei auf Rang vier. Zwei Zähler beträgt aktuell der Rückstand auf den Drittplatzierten FC Ingolstadt.

Der Gegner aus Frankfurt kämpft noch gegen den Abstieg. Mit 28 Punkten rangiert die SGE auf dem zehnten Tabellenplatz, drei Zähler beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge. Nach zwei Siegen gegen den Karlsruher SC (2:0) und die TSG 1899 Hoffenheim (2:1) unterlag die Eintracht am vergangenen Wochenende beim FSV Mainz 05 mit 0:5. Im Hinspiel am Campus gewannen die Münchner mit 4:2.

U17 kann nächsten großen Schritt machen

Macht die U17 des FC Bayern bereits am Samstag ihr Meisterstück? Die Mannschaft von Trainer Miroslav Klose trifft wie die U19 auf den Karlsruher SC, allerdings auswärts. Um 11 Uhr beginnt die Partie des 24. Spieltags der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Mit 58 Punkten und sechs Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten TSG 1899 Hoffenheim sind die Münchner Spitzenreiter.

Sollten die Bayern am Samstag mehr Punkte holen als die Hoffenheimer im Heimspiel gegen die Stuttgarter Kickers (Anstoß Samstag, 12 Uhr) wäre der FCB bei dann noch ausstehenden zwei Partien nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen und vorzeitig Süddeutscher Meister. Das Hinspiel gegen den KSC am FC Bayern Campus gewann die Mannschaft von Miroslav Klose klar mit 3:0.

In den letzten fünf Partien kassierten die Badener jedoch nur ein Gegentor, unter anderem gelang ein 1:0-Auswärtssieg beim VfB Stuttgart. Damit stehen für die Badener nach 23 Spielen 27 Punkte und der neunte Tabellenplatz zu Buche. „Karlsruhe ist eine gute Mannschaft, sie agieren häufig mit langen Bälle und gehen dann auf den zweiten“, warnt Klose vor den Stärken des Gegners. „Für uns gilt es, sowohl spielerisch als auch läuferisch an das Spiel gegen Mainz anzuknüpfen.“