präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U19 Bundesliga Süd/Südwest 4. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern U19
0 : 2
(0:0)
1. FC Kaiserslautern U19
0:2 am Campus

U19 unterliegt Kaiserslautern

Increase font size Schriftgröße

Erste Saisonniederlage für die U19 des FC Bayern. Gegen den 1. FC Kaiserslautern unterlag das Team von Trainer Sebastian Hoeneß am Freitagnachmittag mit 0:2 (0:0). Die Münchner konnten am heimischen Campus ihre spielerische Überlegenheit und ein deutliches Chancenplus nicht in Zählbares ummünzen. Phinees Bonianga erzielte in der 62. Minute das 0:1 für Kaiserslautern. In der Nachspielzeit gelang Cem Barlik der Treffer zum 0:2-Endstand.

„Unter dem Strich muss man sagen, dass Kaiserslautern es mehr wollte. Das darf uns nicht passieren“, sagte Hoeneß nach Schlusspfiff. „Wir sind schlecht ins Spiel gekommen. Danach waren wir besser drin, hatten aber eine katastrophale Chancenverwertung.“

Hoeneß stellte seine Mannschaft in einem 4-3-3-System auf. Jonas Kehl, Chris Richards, Josip Stanisic und Alexander Lungwitz bildeten die Viererkette vor Torhüter Michael Wagner. Im Mittelfeld agierten Daniel Jelisic, Angelo Stiller und Marin Pudic. In der Angriffsreihe begannen Marcel Zylla, Benedict Hollerbach und Oliver Batista Meier.

Es entwickelte sich eine muntere Anfangsphase. Kaiserslautern hatte die erste Großchance. Nach einer Ecke des FCB setzten die Gäste einen starken Konter. Im Eins-gegen-Eins blieb FCB-Keeper Wagner gegen Daniel Blum lange stehen und parierte (5.). Auf der Gegenseite hatte Hollerbach zweimal die Führung auf dem Fuß, erst wurde sein Schuss geblockt (7.), dann scheiterte er an FCK-Torwart Lorenz Otto (10.). Die Münchner übernahmen mehr und mehr die Spielkontrolle. Batista Meier zog einen Abschluss aus zehn Metern knapp vorbei (22.). Wenige Minuten vor der Pause kamen die Bayern zu zwei dicken Möglichkeiten auf die Führung. Nach einem feinen Pass von Hollerbach war Zylla frei durch. Sein Schuss aus halbrechter Position landete jedoch am Innenpfosten (41.). Zwei Minuten später setzte sich Batista Meier auf links stark durch und bediente Hollerbach, dessen Schuss aus kurzer Distanz Otto stark abwehrte.

Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel hatten Jelisic und Hollerbach eine Doppelchance, ihre Schüsse wurden jedoch im letzten Moment geblockt. Nach einem feinen Angriff war Batista Meier frei vor Otto, der den Abschluss aber zur Ecke lenken konnte (60.). Wie aus dem Nichts gelang Kaiserslautern zwei Minuten danach das 0:1. Nach einem Ballverlust des FCB im Mittelfeld bediente Anas Bakhat von links Bonianga, der aus zehn Metern zur Führung einschob. In der Folge standen die Gäste tief. Richards verpasste das 1:1 in Minute 70 knapp. Nach einer Flanke von Jelisic köpfte der Innenverteidiger freistehend am Tor vorbei. Die Bayern stellten um und setzten voll auf Offensive. Neun Minuten vor Schluss trug der FCB einen starken Angriff vor, doch Otto fischte den Schuss von Hollerbach aus dem kurzen Eck. Drei Minuten später flog ein Abschluss von Hollerbach aus 18 Metern nur knapp vorbei. In der Nachspielzeit machte der FCK dann aber den Sack zu. Bakir nutzte die Räume in der weit aufgerückten Bayern-Hintermannschaft und schloss einen Konter zum 0:2-Endstand ab.

Am kommenden Samstag, 1. September, steht für die U19 des FC Bayern das erste Spiel im DFB-Pokal der Junioren an. Die Hoeneß-Elf gastiert um 11 Uhr bei der TSG 1899 Hoffenheim. Das nächste Ligaspiel steigt nach der Länderspielpause am 15. September mit der Auswärts-Partie beim SC Freiburg.

Aufstellung FCB-U19: Wagner – Kehl (59. Rausch), Richards, Stanisic, Lungwitz (76. Herrmann) – Jelisic, Stiller, Pudic (59. Andersson) – Zylla (89. Butler), Hollerbach, Batista Meier

Tore: 0:1 Bonianga (62.)