präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
U19 Bundesliga Süd/Südwest 7. Spieltag
Robert-Schlienz-Stadion, Stuttgart
VfB Stuttgart U19
1 : 4
(0:2)
FC Bayern U19
4:1-Auswärtssieg

U19 feiert klaren Sieg in Stuttgart

Increase font size Schriftgröße

U19 feiert Auswärtssieg im Topspiel gegen Stuttgart! Das Team von Danny Schwarz und Martín Demichelis hat am Freitagabend in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest deutlich mit 4:1 (2:0) gegen den Nachwuchs des VfB Stuttgart gewonnen. Torben Rhein (12.) brachte die Münchner früh mit 1:0 in Führung und Angelo Stiller (26.) erhöhte noch vor der Pause per direktem Freistoß auf 2:0. In der zweiten Hälfte sorgte dann Malik Tillman für das 3:0 (60.). Im Anschluss gelang den Stuttgartern durch Per Lockl (76.) noch der Treffer zum zwischenzeitlichen 3:1, ehe Jonas Kehl für den vielumjubelten 4:1-Endstand sorgte (82.).

„Das war ein hochverdienter Sieg, bis auf ein paar Kleinigkeiten, war das heute in Sachen Mentalität, Siegeswillen und Einstellung eine hervorragende Leistung unserer Mannschaft“, sagte Danny Schwarz im Anschluss an die Partie. „Jetzt sind wir mit dem erhofften Sieg erfolgreich in die englischen Wochen gestartet, darauf gilt es nun aufzubauen.“

Im Vergleich zum 4:0-Erfolg beim SSV Ulm am vergangenen Wochenende stellte das Trainerteam nicht nur auf ein 4-3-3-System um, sondern nahm auch drei personelle Veränderungen vor. Für Kehl rückte Moritz Mosandl in die Anfangsformation. Außerdem kehrte Lasse Günther nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder für Ryan Johansson in die Startelf zurück und Jahn Herrmann wurde durch Torben Rhein ersetzt.

Nach anfänglichem Abtasten ohne Torchancen auf beiden Seiten und Ballbesitz-Vorteilen für den Nachwuchs der Bayern, brachte Rhein die Münchner in der zwölften Minute, nach Rückpass von Günther, mit der ersten nennenswerten Gelegenheit, in Führung. In der Folge war der FCB das spielbestimmende Team, konnte sich jedoch zunächst keine weiteren Chancen erspielen. Nach 24 Spielminuten sorgten dann die Stuttgarter nach einem Konter das erste Mal für Gefahr, aber Lukas Schneller im Tor der Bayern war zur Stelle und parierte. Kurz darauf ergab sich die nächste Gelegenheit für die Gäste, Stiller (26.) lies sich nicht zweimal bitten und versenkte einen direkten Freistoß aus 20 Metern sehenswert und unhaltbar für Florian Schock zum 2:0 im Tor. In der 32. Spielminute sicherte dann Schneller mit einer starken Parade gegen den eingewechselten David Hummel die zwei-Tore-Führung zur Halbzeit.

Auch nach dem Seitenwechsel zeichnete sich ein ähnliches Bild wie schon in der ersten Hälfte ab, mit Feldvorteilen für die Bayern, aber insgesamt wenig Torchancen. Mehr oder weniger aus dem Nichts baute dann Tillman in der 60. Spielminute, mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung, die Führung auf 3:0 aus. Zehn Minuten später bot sich die Doppelchance auf den vierten Treffer des Tages und die vorzeitige Entscheidung, aber die Abschlüsse von Tillman und Cuni konnten geblockt werden. Im Anschluss sorgten auch die Stuttgarter für Gefahr im Strafraum der Bayern und erzielten per Foulelfmeter durch Lockl (76.) den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:3. Kurz vor Schluss, in der 82. Minute, sorgte dann Kehl nach Vorarbeit von Johansson mit einem Schuss ins lange Eck für den 4:1-Endstand im Topspiel.

Das nächste Spiel für die U19 des deutschen Rekordmeisters steht bereits am Dienstag, 1. Oktober in der UEFA Youth League an. Um 16 Uhr deutscher Zeit treffen die Bayern auswärts auf Tottenham Hotspur.

Aufstellung FCB-U19: Schneller – Waidner, Daniliuc, Arrey-Mbi, Herold – Mosandl (77. Johansson), Stiller, Rhein (77. Kehl) – Günther, Halbich (60. Tillman), Cuni (66. Herrmann)

Tore: 0:1 Rhein (12.), 0:2 Stiller (26.), 0:3 Tillman (60.), 1:3 Lockl (76.), 1:4 Kehl  (82.)