präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
UEFA Youth League 4. Spieltag
Cappielow Park, Greenock
Celtic Glasgow U19
1 : 2
(0:0)
FC Bayern U19
Youth League

U19 mit Matchball in Glasgow

Increase font size Schriftgröße

Schafft die U19 des FC Bayern den erstmaligen Sprung in die K.o.-Phase der UEFA Youth League? Für das Team von Trainer Sebastian Hoeneß geht es am Dienstag gegen den Nachwuchs von Celtic Glasgow. Um 18 Uhr (17 Uhr Ortszeit) beginnt die Partie im Cappielow Park. Mit einem Sieg wären die Münchner bereits nach vier Spielen sicher für die nächste Runde qualifiziert.

Mit sieben Zählern rangiert der FCB punktgleich mit Paris Saint Germain an der Tabellenspitze der Gruppe B. Celtic folgt mit drei Zählern auf Rang drei, der RSC Anderlecht ist noch punktlos. Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für das Achtelfinale, der Gruppenzweite trifft in einem Play-off-Spiel auf ein Team des Meisterwegs (Runde der Landesmeister). „Durch die bisherigen Ergebnisse haben wir uns eine gute Ausgangsposition verschafft. Jetzt wollen wir den nächsten Schritt machen und auch in Glasgow etwas Zählbares holen“, sagte Bayern-Trainer Hoeneß.

FCB mit personellen Problemen

Im Hinspiel vor zwei Wochen gelang dem Nachwuchs des Rekordmeisters am FC Bayern Campus ein 6:2-Erfolg gegen die Schotten. Trotz des letztlich deutlichen Ergebnisses war es alles andere als eine leichte Aufgabe für den FCB. Nach einer 3:0-Pausenführung kam Celtic bis auf 3:2 heran. „Wir waren sehr effektiv und haben unsere Chancen eiskalt genutzt“, meinte Hoeneß nach der Partie. Bei den Bhoys wusste besonders die Offensivabteilung um den schottischen U21-Nationalspieler Michael Johnston in der zweiten Hälfte zu überzeugen.

Auch am Dienstag erwartet Hoeneß ein hartes Stück Arbeit: „Die Karten sind neu gemischt. Celtic wird mit Mut und großer Entschlossenheit ins Spiel gehen. Sie wollen Ihr Chance aufs Weiterkommen wieder erhöhen und brauchen dafür einen Sieg.“ Für sein Team komme es darauf an, "dass wir Celtic nicht ins Spiel kommen lassen und sie beschäftigen. Wir wollen eine ähnliche Effektivität an den Tag legen wie im Hinspiel.“

Die Bayern haben vor der Partie in Glasgow mit erheblichen personellen Problemen, vor allem in der Offensive, zu kämpfen. Neben den Langzeitverletzten Mathis Lange, Jonathan Meier, Daniels Ontuzans, Marcel Zylla (alle Aufbautraining), Can Karatas, Alexander Lungwitz (beide Sprunggelenksverletzung) und Maximilian Franzke (Hüftverletzung) muss der FCB auch auf Manuel Wintzheimer (Profiabstellung), Franck Evina (krank), Meritan Shabani (Gelbsperre) und Alexander Nitzl (Schule) verzichten. Verstärkung erhält die U19, wie bereits im Hinspiel, von Felix Götze sowie den U17-Spielern Jahn Herrmann, Oliver Batista Meier, Angelo Stiller und Justin Butler.

Der U19-Kader für das Celtic-Spiel

Rainer D'Almeida, Oliver Batista Meier, Justin Butler, Felix Götze, Jahn Herrmann, Philipp Herrmann, Tobias Heiland, Ron-Thorben Hoffmann, Daniel Jelisic, Elias Kollmann, Lukas Mai, Marin Pudic, Thomas Rausch, Theo Rieg, Josip Stanisic, Angelo Stiller, Michael Wagner, Maximilian Zaiser