präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
UEFA Youth League 3. Spieltag
FC Bayern Campus, München
FC Bayern U19
6 : 2
(3:0)
Celtic Glasgow U19
6:2 gegen Celtic

U19 macht Schritt Richtung K.o.-Phase

Increase font size Schriftgröße

Wichtiger Erfolg für die U19 des FC Bayern in der Youth League! Das Team von Trainer Sebastian Hoeneß bezwang am Mittwoch den Nachwuchs von Celtic Glasgow mit 6:2 (3:0). Am FC Bayern Campus schossen sich die Münchner bereits im ersten Durchgang eine 3:0-Führung heraus. Franck Evina (26.), Felix Götze (31.) und ein Eigentor von Stephen Welsh (45.+1.) zeichneten für den komfortablen Halbzeitvorsprung verantwortlich. Nach der Pause kam Celtic durch Treffer von Michael Johnston (62.) und Ewan Henderson (69.) bis auf 3:2 heran. Marin Pudic (74.) und Manuel Wintzheimer mit einem Doppelpack (85./90.) machten mit ihren Treffern in der Folge aber den Sack zu. Mit sieben Zählern aus den bisherigen drei Spielen rangiert der FCB punktgleich mit Paris Saint Germain an der Tabellenspitze der Gruppe B.

„Wir sind sehr glücklich über den Sieg gegen einen extrem starken Gegner. Die Jungs haben sich heute extrem effektiv präsentiert“, zog Hoeneß nach Schlusspfiff sein Fazit. „Ich denke, dass der Sieg insgesamt in Ordnung geht. Die zwanzig Minuten nach der Pause müssen wir analysieren. Es ist aber auch eine Qualität, die beiden Gegentreffer in der Form wegzustecken und mit der ersten Gelegenheit die Entscheidung zu erzwingen. Wir haben unsere Chancen heute eiskalt genutzt.“

Hoeneß stellte seine Mannschaft in einem 4-3-3-System auf. Thomas Rausch, Götze, Theo Rieg und Tobias Heiland bildeten die Viererkette vor Torhüter Christian Früchtl. Meritan Shabani, Daniel Jelisic und Pudic spielten im Mittelfeld. In der Offensivreihe agierten Evina, Wintzheimer und U17-Spieler Oliver Batista Meier.

Komfortable Halbzeitführung

Es entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche und intensive Partie. Die Schotten hatten zunächst den ersten Abschluss, der Früchtl jedoch vor keine Probleme stellte (3.). Mit zunehmender Spieldauer wurde der FCB zwingender und übernahm die Kontrolle. Nach mehreren vergebenen Abschlüssen fasste sich Evina in Minute 26 ein Herz und besorgte die Führung. Der Rechtsaußen zog aus 20 Metern ab, sein Schuss wurde noch abgefälscht und landete zum 1:0 im linken unteren Eck.

Nur fünf Minuten später gelang es den Münchner sogar zu erhöhen. Nach einem Freistoß von Shabani setzte sich Götze durch und stocherte das Leder aus fünf Metern ins Netz. Doch damit nicht genug. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte ließ Batista Meier auf links zwei Verteidiger stehen. Der 16-Jährige spielte ins Zentrum und von einem Abwehrbein sprang der Ball zum 3:0-Pausenstand ins Tor.

Pudic und Wintzheimer erlösen FCB 

Nach dem Seitenwechsel warf Celtic nochmal alles in die Waagschale. Die Gäste agierten in den Zweikämpfen noch aggressiver und wurden offensiver. Ein Freistoß aus 17 Metern von Michael Johnston lenkte die Mauer gerade noch über das Tor (58.). Vier Minuten später konnte Glasgow verkürzen. Johnston zog von links ins Zentrum und vollstreckte aus 15 Metern zum 1:3 ins linke Eck.

Der FCB sorgte kaum noch für Entlastung. Celtic hingegen spielte mutig nach vorne. In der 69. Minute gelang den Gästen folgerichtig der Anschlusstreffer. Johnston ließ gleiche mehre Bayern stehen und bediente Henderson. Der Mittelfeldspieler hielt aus spitzem Winkel drauf und überwand Früchtl zum 3:2. Nur drei Minuten später hatte Glasgow eine Doppelchance zum Ausgleich. Erst parierte Früchtl gegen Henderson stark, dann schoss Kerr McInroy knapp vorbei. In Minute 74 setzte der FCB mal wieder einen Angriff und wurde direkt belohnt. Erst verpasste der eingewechselte Justin Butler knapp, dann legte Götze für Pudic ab, der aus zehn Metern trocken auf 4:2 stellte. Fünf Minuten vor dem Ende machte Wintzheimer endgültig den Sack zu. Nach einer starken Flanke des eingewechselten Elias Kollmann köpfte der Top-Torjäger das 5:2. In der Nachspielzeit erhöhte der Angreifer sogar noch auf 6:2. Der 18-Jährige zog von der Strafraumkante ab und ließ Celtic-Keeper Mullen keine Chance.

FC Bayern U19 - Celtic Glasgow U19 6:2 (3:0)

  • FC Bayern U19

    Früchtl - Rausch (60. Kollmann), Götze, Rieg, Heiland - Shabani (86. Zaiser), Jelisic, Pudic - Evina (69. Butler), Wintzheimer, Batista Meier


    Ersatz

    Hoffmann, J. Herrmann, P.Herrmann, Stiller


  • Celtic Glasgow U19

    Mullen - Duffy (46. Bell), Welsh, Deas, Miller - Henderson (77. Savoury), McInroy, Hendry - Watson, Aitchison, Johnston (86. Caffrey)


    Ersatz

    Bradley-Hurst, Robertson, Diver, Potter


  • Schiedsrichter

    Ivaylo Stoyanov (Bulgarien)


  • Tore

    1:0 Evina (26.), 2:0 Götze (31.), 3:0 Deas (Eigentor/45.+1.), 3:1 Johnston (62.), 3:2 Henderson (69.), 4:2 Pudic (74.), 5:2/6:2 Wintzheimer (85./90.)


  • Gelbe Karten

    Pudic, Shabani / Aitchison