präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
UEFA Youth League 5. Spieltag
Van Roystadion, Denderleeuw
RSC Anderlecht U19
1 : 1
(0:0)
FC Bayern U19
Gastspiel in Anderlecht

U19 will „gute Ausgangsposition verteidigen“

Increase font size Schriftgröße

Einen wichtigen Schritt in Richtung Gruppensieg will die U19 des FC Bayern am Mittwoch in der UEFA Youth League machen. Der Nachwuchs des Rekordmeisters gastiert um 16 Uhr beim RSC Anderlecht (Sport1 überträgt live!). Dank des Last-Minute-Erfolgs bei Celtic Glasgow vor zwei Wochen sind die Münchner bereits vorzeitig für die K.o.-Runde qualifiziert. Nun peilt die Mannschaft von Trainer Sebastian Hoeneß die direkte Qualifikation für das Achtelfinale an.

Nur der Gruppenerste erreicht ohne Umweg die Runde der letzten 16 in der Youth League. Die Zweiten der Vorrunde müssen zuvor noch ein K-o.-Spiel gegen ein Team aus dem Meisterweg (Runde der Landesmeister) bestreiten. Mit zehn Punkten rangieren die Bayern aktuell auf Platz eins vor Paris Saint-Germain (7 Punkte) sowie Glasgow und Anderlecht (jeweils 3 Punkte). „Wir wollen unsere gute Ausgangsposition verteidigen und den nächsten Schritt in Richtung Platz eins machen“, sagte Hoeneß.  Ebenfalls am Mittwoch (14 Uhr) gastiert Glasgow in Paris. Gelingt es dem FCB, mehr Punkte zu holen als PSG, wäre den Münchner der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen.

Fein, Früchtl, Götze und Köhn verstärken U19

Der Gegner aus Anderlecht konnte am letzten Spieltag seine ersten Punkte verbuchen. Dabei sorgten die Belgier für ein echtes Ausrufezeichen. In Paris drehte das Team von Trainer Rene Peeters einen 1:2-Rückstand in den letzten elf Minuten noch in einen 3:2-Erfolg. Dadurch ist sogar noch das Weiterkommen möglich. „Anderlecht hat sich kontinuierlich gesteigert. Sie spielen aggressiver, aktiver und stören früher. Gleichzeitig wollen sie in Ballbesitz aber auch gestalten. Nicht zuletzt der verdiente Sieg in Paris zeigt, dass es eine schwierige Partie für uns wird“, meinte Bayern-Trainer Hoeneß.

Das Hinspiel konnte der FCB für sich entscheiden. Am heimischen Campus sorgte Manuel Wintzheimer mit einem Traumtor für den 1:0-Erfolg. „Anderlecht ist nicht mehr mit der Mannschaft aus dem Hinspiel zu vergleichen“, erwartet Hoeneß. „Wir werden erneut mit in einer neuen Zusammensetzung auflaufen. Es geht darum, dass wir uns schnell finden, eine hohe Lauf- und Einsatzbereitschaft an den Tag legen und darüber hinaus unsere fußballerischen Qualitäten durchsetzen.“

Verzichten müssen die Münchner auf die langzeitverletzten Mathis Lange (Muskelverletzung), Daniels Ontuzans (Aufbautraining), Can Karatas, Alexander Lungwitz (beide Sprunggelenksverletzung) und Maximilian Franzke (Hüftverletzung). Darüber hinaus fehlen die angeschlagenen Jonathan Meier, Theo Rieg und Thomas Rausch. Aus dem Kader der Amateure sind dafür Adrian Fein, Christian Früchtl, Felix Götze und Derrick Köhn dabei.

Der U19-Kader für das Spiel in Anderlecht:

Oliver Batista Meier, Franck Evina, Adrian Fein, Christian Früchtl, Felix Götze, Tobias Heiland, Ron-Thorben Hoffmann, Daniel Jelisic, Elias Kollmann, Derrick Köhn, Lukas Mai, Alexander Nitzl, Marin Pudic, Meritan Shabani, Josip Stanisic, Manuel Wintzheimer, Maximilian Zaiser, Marcel Zylla