unterstützt durch
Menü
Exponat der Woche: Der Budapester Wimpel

Champions League früher und heute

In der Schatzkammer der FC Bayern Erlebniswelt, ganz rechts in der Ecke der Wimpel-Vitrine, hängt er. Nur die wenigsten der bis heute zahlreichen Erlebniswelt-Besucher, denen er ins Auge gefallen sein mag, konnten ihn wohl zuordnen.

„Bajnokcsapatok Európa Kupája
Újpesti Dózsa SC – FC Bayern München e.V.
Budapest, 1974, Aprilis 10.“

lautet, der rückseitig in goldenen Lettern aufgestickte, ungarische Text auf dem Wimpel. Er legt Zeugnis ab von der ersten Halbfinalbegegnung des FC Bayern im Europapokal der Landesmeister, dem Vorläufer der heutigen Champions League, aus dem Jahre 1974. Als Franz Beckenbauer diesen Wimpel damals, vor fast auf den Tag genau 39 Jahren, vor besagtem Spiel gegen den damaligen ungarischen Serienmeister – von 1969 bis 1979 elf Titel – überreicht bekam, konnte wohl noch keiner ahnen, wohin der Erfolgsweg des FC Bayern in den nächsten Jahrzehnten führen sollte.

Nachdem man sich ja bereits 1969, 1972 und 1973 für diesen Wettbewerb qualifiziert hatte, sollten in den folgenden Jahren von 1974 bis heute noch 26 weitere Teilnahmen folgen. Mehr als jedes zweite Mal gelang es bis in die Runde der letzten Vier vorzustoßen. Sage und schreibe 15 Mal stand der FC Bayern, einschließlich dieser Saison, im Halbfinale dieses Wettbewerbs. Neun Mal sollte es gar gelingen, das Endspiel zu erreichen. Die Gegner kamen aus Bulgarien, England, Frankreich (2 x), Holland, Italien, Jugoslawien, Spanien (6 x), der Sowjetunion... und Ungarn.

Torstenssen öffnete die Tür zum ersten Titel

Im Jahre 1974. Auf dem Weg zum ersten Triumph als europäischer Cupsieger der Landesmeister, war es der quirlige Conny Torstensson, der mit seinem Treffer vor 82.000 Zuschauer in Budapest – Endstand 1:1 – das Tor zum Finale weit öffnete. Beim Rückspiel, 14 Tage später im ausverkauften Olympiastadion, war der Schwede abermals zur Stelle. Seinem 1:0 folgten noch, jeweils nach Vorarbeit von ihm, ein ungarisches Eigentor sowie das 3:0 durch Gerd Müller. Der Ausgang der folgenden Endspiele gegen den damaligen spanischem Meister Atletico Madrid dürfte bekannt sein: Bayern München feierte nach dem Wiederholungsspiel seinen ersten Titel im Europapokal der Landesmeister.

Dem fast 40 Jahren alten, lila-weiß gestreiften Wimpel von Ujpesti Dozsa 1885 Budapest gebührt die Ehre, in der Woche des Halbfinals der Champions League 2013, FC Bayern München vs. FC Barcelona, als Exponat der Woche in der FC Bayern Erlebniswelt ins rechte Licht gerückt zu werden. Ein kleines Ausstellungsstück von großer Bedeutung: Der Startschuss in die erfolgreiche Europapokal-Geschichte des deutschen Rekordmeisters – die in diesem Jahr fortgesetzt werden soll…

Weitere Inhalte