unterstützt durch
Menü
Eponat der Woche: Dantes Schale

Ein ehrenvoller Platzhalter

Wirklich lange überlegen musste Dante nicht, als das Team der FC Bayern Erlebniswelt bei ihm anklopfte. „Na klar kriegt ihr die Schale“, sagte der Brasilianer ohne zu zögern. Dabei war das Schmuckstück noch gar nicht lange bei ihm zuhause gewesen, nachdem er sie aus Frankfurt entführt hatte.

Auf jedem Foto der Feierlichkeiten war das Replikat aus Stoff zu sehen: Auf dem Feld, im Mannschaftsbus und im Flugzeug stand die Ersatz-Schale im Mittelpunkt. Bastian Schweinsteiger wollte sie gar nicht mehr loslassen, Rafinha und Luiz Gustavo posierten, auch Manuel Neuer und Anatoli Timoschtschuk jubelten mit dem Duplikat als sei es das Original. Die Zeit bis zur Übergabe der 23. Nationalen Trophäe muss ja irgendwie überbrückt werden – auch für die Besucher der FC Bayern Erlebniswelt.

Die leere Vitrine in der Zeitkoje von 2010 bis heute sollte eigentlich bis zum 11. Mai auf die originale Meisterschale warten. Nun schmückt sie aber der ehrenvollen Platzhalter von Dante. „Ich habe mich so gefreut, dass ich die Schale einfach gegen mein Trikot tauschen musste“, sagt der Verteidiger über den Moment kurz nach dem Abpfiff des 1:0 gegen Eintracht Frankfurt.

Als „Partyretter“ der kleinen Meisterfeier geht Daniel Rhein in die Bayern-Geschichte ein. Das Mitglied des Fanclubs „Die Kaisertreuen 1995“ kämpfte sich im Gästeblock der Commerzbank-Arena bis nach vorne, kletterte auf den Zaun und bot Dante den ungewöhnlichen Deal an. „Ich habe gesagt: ‘Komm, tausch mit mir: Schale gegen Trikot‘“, erinnert sich der 30-Jährige. Natürlich ist er stolz, dass „seine“ Schale nun um die Welt geht: „Sie ist ja wirklich auf jedem Bild zu sehen.“

Vielmehr noch: Die Ersatz-Schale ist nicht nur Meisterschafts-Debütant Dante, sondern der gesamten Mannschaft ein wenig ans Herz gewachsen. Inzwischen haben alle Spieler auf dem „Platzhalter“ unterschrieben.

Sophia und Diogo kriegen ihre Schale zurück

Tatsächlich macht sich Dantes Leihgabe richtig gut in der Vitrine, die ohnehin schon für das Original bereit stand. Bereits am ersten Ausstellungstag, kurz nachdem die Schale dem Erlebniswelt-Team vor dem 4:0 gegen den 1. FC Nürnberg auf dem Rasen übergeben worden war, strömten mehr als 500 Neugierige in Deutschlands größtes Vereinsmuseum. Kinder und Erwachsene sind berührt von der Geschichte des eigentlich so einfachen Fan-Artikels.

Nur zwei kleinen Bayern-Fans ist es gar nicht Recht, dass die Stoff-Schale in den kommenden Wochen ausgestellt wird. „Sie war ein Geschenk für meine beiden Kinder“, erklärt Dante. Nach dem 11. Mai, wenn Kapitän Philipp Lahm vor dem letzten Liga-Heimspiel gegen den FC Augsburg die Original-Schale in Empfang genommen hat, zieht der Platzhalter daher wieder im Hause Dante ein. Und bis dahin haben seine Sprösslinge Sophia und Diogo – wie sollte es anders sein – natürlich ein Erinnerungsfoto mit Papa…

Weitere Inhalte