unterstützt durch
Menü
Exponat der Woche

Der DFB-Pokal der Frauen

Zwei Jahre ist der große Triumph von Köln nun her – und auf den Tag genau zum Jubiläum haben die Frauen des FC Bayern München ihren Pokal in die Erlebniswelt gebracht. Seit Montagnachmittag strahlt die Replik des DFB-Pokals der Frauen aus dem Jahr 2012 in der Ecke, die unserer Frauenmannschaft gewidmet ist. In einer großen Vitrine, damit dieser wunderbare Erfolg für jeden Besucher in Erinnerung gerufen wird. Natürlich ist die Trophäe in diese „Pokal-Woche“ unser Exponat der Woche.

Stolz waren die Damen, als sie das Vereinsmuseum im Herzen der Allianz Arena zum ersten Mal betraten.  „Es ist schön, dass unser toller Erfolg nun auch hier verewigt ist“, sagte Torhüterin Kathrin Längert. Sie und ihre Teamkolleginnen, die beiden Final-Torschützinnen Sarah Hagen und Ivana Rudelic sowie Viki Schnaderbeck, hatten schon ganz vergessen, wie toll sich der Pokal anfühlt. „Es ist ja schon zwei Jahre her“, sagte Hagen lachend  - aber die Bilder von diesem tollen Finalsieg in Köln waren beim Besuch in der FC Bayern Erlebniswelt wieder präsent.

Es war schon eine riesige Überraschung, die sich am 12. Mai 2012 in Köln ereignete. Mit 2:0 stürzten die Bayern-Damen damals im Pokalendspiel den Titelverteidiger 1. FFC Frankfurt. Es war der größte Erfolg der Münchner Frauen seit 36 Jahren, seit der Meisterschaft im Jahr 1976.

Wörle sprach von einer „Sensation“

Trainer Thomas Wörle sprach damals von einer „Sensation“. Die Kurzzusammenfassung: Von Beginn an hatten die Favoritinnen aus Frankfurt vor 15.678 Zuschauern große Probleme, gegen die kompakt stehenden und sicher kombinierenden Bayerinnen ins Spiel zu finden.  Eine Standardsituation nutzte der Underdog aus München nach gut einer Stunde Spielzeit zur Führung. Nach einer Ecke von Katharina Baunach stieg die 1,80 Meter große Stürmerin Hagen am höchsten und wuchtete den Ball an Torfrau Desiree Schumann vorbei ins. In der Nachspielzeit erzielte nach einem Konter die kurz zuvor eingewechselte Rudelic die Entscheidung.

Man sah dem Quartett die anhaltende Freude über diesen Coup auch noch zwei Jahre danach an. Gemeinsam stellten sie den Pokal in die Vitrine kurz vor dem Ausgang der Ausstellung. Und gemeinsam machten sie auch noch einen Rundgang durch die Geschichte des FC Bayern. Das Fazit: „Wir werden bestimmt mal wieder kommen.“

Die FC Bayern Erlebniswelt freut sich über den Zuwachs, der ein Ansporn sein soll für die Herren-Mannschaft. Sollte am Samstag in Berlin gegen Dortmund ein Sieg gelingen, könnte schon in der kommenden Woche der nächste Pokal in die Erlebniswelt kommen. Wir drücken die Daumen!

Weitere Inhalte