unterstützt durch
Menü
Exponat der Woche

Zum Ehrentag: Hargreaves' Trikot

Owen Hargreaves hatte bis zu diesem Mai 2001 wirklich noch nicht so viel erlebt in seiner noch jungen Karriere, daher war es doch zu verstehen, dass der junge Kanadier auf einem Fragebogen über seine Person als „größtes sportliches Erlebnis“ das Abschiedsspiel von Lothar Matthäus angab. Immerhin hatte er an diesem Tag zum ersten Mal mit den Großen des FC Bayern gemeinsam gespielt. Er war das Nesthäkchen, er war aufgeregt – aber das sollte sich kurze Zeit später legen. Fragt man Owen Hargreaves heute nach dem größten Erlebnis seiner Karriere, hat er sicherlich anderes zu berichten.

Zweimaliger Champions-League-Sieger, Gewinner des Weltpokals und der Klub-WM, viermaliger deutscher Meister, dreimaliger DFB-Pokalsieger, englischer Meister – die Erfolgsstory von Hagreaves ist lang. Begonnen aber hat sie in der Jugend des FC Bayern. Und es ist an der Zeit – pünktlich zum 34. Geburtstag des ehemaligen englischen Nationalspielers am 20. Januar – diese Karriere mal in besonderem Maße zu würdigen.

Am 9. Mai 2001 ging Hargreaves‘ Stern auf

Es war der 9. Mai 2001, als die Karriere des damals 20-Jährigen einen unverhofften Schub erlebte. Bis dahin hatte Hargreaves noch bei den Bayern-Amateuren gegen Mannschaften wie den SV Elversberg oder den SC Pfullendorf in der Regionalliga gespielt. Dann aber kam dieses Halbfinale der Champions League gegen Real Madrid. Kapitän Stefan Effenberg war gesperrt – und so durfte Hargreaves ran. Bereits nach zwei Dritteln der Partie, die 2:1 endete und den Bayern den Weg ins Finale und zum späteren Sieg ebnete, schallte sein Name in Sprechchören durch das mit 60.000 Zuschauern besetzte Olympiastadion.

Es war das größte und beste Spiel von ihm, das er mit einer hervorragenden Leistung gekrönt hat", lobte Trainer Ottmar Hitzfeld seinen Rohdiamanten. Hargreaves hatte seine Sache so gut gemacht, dass er gut zwei Wochen später im Endspiel gegen den FC Valencia wieder in der Startelf stand – und wieder ein überragendes Spiel ablieferte. Am Triumph in der Königsklasse hatte das Eigengewächs, das sechs Jahre später für die damalige Rekordsumme von 25 Millionen Euro an Manchester United verkauft wurde, entscheidenden Anteil. Wie auch an zahlreichen weiteren Titeln, die in den Jahren danach folgten.

Sein Trikot schmückt das Archiv

"Bayern Münchens liebende Fürsorge und Förderung hat ein unerwartetes Juwel in Form eines englischen Spielers hervorgebracht", schwärmte "The Daily Mail" aus dem Fußball-Mutterland nach dem Halbfinal-Spiel übrigens. Obwohl Hargreaves in Calgary geboren wurde, trug er den britischen Pass. 42 Mal lief er für die englische Nationalmannschaft aus, aus einem dieser Einsätze stammt auch das Exponat der Woche der FC Bayern Erlebniswelt. Das Archiv des Vereinsmuseums verfügt über ein Trikot mit seiner Unterschrift. Als Dank für eine tolle Zeit übergab Hargreaves dieses vor einigen Jahren an den Verein – diesen Dank kann man nur zurückgeben! Happy Birthday, Owen Hargreaves!

Weitere Inhalte